Gesellschaft

Rumänien für Rumänienspezialisierte und -interessierte

Die beiden Bücher sind zwei Sammelbände, die aus wissenschaftlichen Tagungen, den Rumänien-Foren der Jahre 2009 und 2010, hervorgegangen sind. Schwerpunkte der Veranstaltungen und damit auch der Sammelbände waren die Entwicklungen in Rumänien seit dem Umbruch 1989, der sich 2009 jährte, und 2010 die Krise(n) in Rumänien.

Die Themen sind dabei breit gefächert: WissenschaftlerInnen verschiedener Disziplinen, wie der Soziologie, Geschichte, Übersetzungswissenschaften, Geographie und anderer, steuerten Aufsätze für die Bände bei. So geht es beim 2010er Band um Krisenursachen aus soziologischer Perspektive, die kinematographische Krise, Bildungskrise, die Weltwirtschaftskrise der 1920er in Rumänien und weitere Krisen. Trotz der Vielfalt an Themen bleibt eine wichtige Lücke bestehen: Leider analysiert kein Aufsatz die aktuelle Wirtschaftskrise in Rumänien kritisch und erklärt sie ökonomisch. Anton Sterbling, Mitbegründer der Aktionsgruppe Banat, bietet zwar einige Erklärungen für rumänische Besonderheiten, die jedoch eher die kulturelle Ebene betreffen und wohl keine allzu bedeutende Wirkung innerhalb der Krisenprozesse haben. Eine Untersuchung, die die periphere Einbindung der rumänischen Wirtschaft zum Gegenstand hat, hätte diese Lücke im Krisenband füllen können. Problematisch ist außerdem, dass - wie leider oft in wissenschaftlichen Zusammenhängen - von oben aus den Universitäten auf die Krise geblickt wird, während die Frage, wie es den Menschen mit der Krise geht und welche Auswirkungen sie auf ihr Leben hat, offensichtlich keine Rolle spielt.

Band 10 der Reihe "Forum: Rumänien" mit dem Titel "Kilometer Null" ist thematisch breiter angelegt und mit fast 500 Seiten auch um einiges dicker. Hier geht es beispielsweise um das Rumänienbild in rumänischen Filmen, die Entwicklung der Meinungsfreiheit in Rumänien und die Rolle der Roma "zwischen Sündenbock und Ressource". So bieten beide Bände interessante Beiträge für alle, die sich mit Rumänien genauer auseinandersetzen wollen - denn das Land ist anders als die in der BRD medial vermittelten Klischees von Korruption, Armut und Kriminalität suggerieren. In den Büchern wird jedoch teilweise ein hoher Anspruch an die Lesenden gelegt, vor allem wenn es um die Sprache geht: in beiden finden sich mehrere Aufsätze in englischer und rumänischer Sprache. Deutsch dominiert zwar klar, aber so zeigt sich auch, an wen sich die Bücher in erster Linie richten: WissenschaftlerInnen, die ihr Spezialgebiet im Bereich Rumänien haben. Trotzdem sind die meisten Beiträge auch ohne wissenschaftliche Karriere lesbar, denn sie setzen keine umfangreichen theoretischen Hintergründe voraus.

Kilometer Null / Leben in der Wirtschaftskrise - Ein Dauerzustand?
Thede Kahl (Hrsg.)
Larisa Schippel (Hrsg.)

Kilometer Null / Leben in der Wirtschaftskrise - Ein Dauerzustand?


Politische Transformation und gesellschaftliche Entwicklungen in Rumänien seit 1989
Frank & Timme 2011
485 / 232 Seiten, broschiert

Die drei Grossen sind erwacht

Mit diesem Buch ist Follath ein journalistischer Wurf gelungen, denn es bietet alles, was guter Journalismus leisten kann: Information, Bewertung, Einordnung, Aufklärung, Unterhaltung.

Lesen

Prozesse im transnational vernetzten Europa

Wie wichtig transnationale Verbindungen in der EU und für die Europäische Integration sind - dem geht dieser politikwissenschaftliche Sammelband nach.

Lesen

Gegen die Ökonomisierung des Lebendigen

Die AutorInnen wenden sich gegen die Inwertsetzung des Biologischen - das ist vor allem die Grüne Gentechnik bzw. Agrogentechnik.

Lesen

Die Unberechenbarkeit des Menschen in der Ökonomie

Es ist dem Herausgeber dieser Publikation gelungen, anspruchsvolle und interessante Beiträge über die Unberechenbarkeit des Menschen in der Ökonomie zusammenzustellen.

Lesen

Handlungsspielräume deutscher Unternehmen im Hitler-Deutschland

Die Beiträge dieses Sammelbands gehen unter anderem der Frage nach, inwieweit von einer gelenkten Marktwirtschaft unter den Nationalsozialisten gesprochen werden kann.

Lesen

Bananenrepublik Deutschland - Sizilianische Verhältnisse im Ministerium

Vertreter von Industrie und Kapital schreiben sich in den Ministerien ihre eigenen Gesetze. Unter dem Deckmantel der politischen Fachberatung wird so das Gemeinwohl unterlaufen und gerät unter die Räder von Konzernen und Verbänden. Das Schlimmste daran: Keiner will davon gewusst haben.

Lesen
The Pervert’s Guide to Ideology
Kylie Fashion
Das Café der Existenzialisten
Wer wir waren
Equals
1968
Dialog mit meinem Gärtner
Zigeuner / Sinti und Roma
Eine Geschichte von Liebe und Finsternis
I Love Dick
Die Anatomie der Melancholie
Der Geschmack von Laub und Erde
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018