Politik

Analyse der Kapitalismen an der östlichen Peripherie der EU

Mit diesem Buch liefern die AutorInnen, beide ProfessorInnen in Ungarn, eine Analyse der Kapitalismen in den ehemals staatssozialistischen Ländern, die seit 2004 der EU beigetreten sind. Die AutorInnen nehmen dabei eine kritische Perspektive ein und sehen bei der Transformation der Staaten hin zu Marktwirtschaft und Demokratie auch soziale Kürzungen und "Hard Times" für die Bevölkerung. Das englische politikwissenschaftliche Fachvokabular macht es jedoch nicht ganz einfach verständlich. Auch zahlreiche Bezüge auf politikwissenschaftliche Debatten und Modelle setzten eine gewisse Grundkenntnis in diesem Bereich voraus. Lässt man sich jedoch darauf ein, bietet das Buch einen erfrischend aufgeklärten und detaillierten Blick auf die politischen und ökonomischen Prozesse in den neueren EU-Mitgliedsländern.

Capitalist Diversity on Europe’s Periphery
Dorothee Bohle
Béla Greskovits

Capitalist Diversity on Europe’s Periphery


Cornell University Press 2012
287 Seiten, broschiert
"Den Hitler jag' ich in die Luft"
Der Schwarze Juni
Graue Eminenzen der Macht
Handbuch der Schweizer Politik
God bless America - Politik und Religion in den USA
CIA: Die ganze Geschichte
Das Europalexikon
Jahrbuch der Europäischen Integration 2013
Die politische Karikatur
Deutsche Wahlwerbekampagnen made in USA?
Modell Türkei?
Die rot-grünen Jahre
by rezensionen.ch - 2001 bis 2017