Gesellschaft

Östliches Europa nach 1989

Seit dem Zusammenbruch der staatssozialistischen Systeme in Europa hat sich in den betroffenen Ländern einiges getan. Dieser Band versammelt wissenschaftliche Aufsätze über das, was seither im östlichen Mitteleuropa passiert ist.

Er ist "transdisziplinär" angelegt und beinhaltet Beiträge von WissenschaftlerInnen aus der Geographie, Komparatistik, Politikwissenschaft, Germanistik und anderen Gebieten. Einer der HerausgeberInnen, Heinz Fassmann, nennt wie viele WissenschaftlerInnen den Wandel der Gesellschaften von der Plan- zur Marktwirtschaft und von der Diktatur zur parlamentarischen Demokratie "Transformation" und erklärt, was Transformationsforschung in der Geographie ist. Die Themen sind jedoch oft sehr speziell und bedienen damit vor allem ein bestimmtes wissenschaftliches Interesse. So geht es beispielsweise um die "Baukultur in der ländlichen Peripherie Estlands" oder um den "Forschungsstand der ungarischen Neoavantgarde zu Beginn des 21. Jahrhunderts". Es finden sich aber auch allgemeinere Themen wie etwa das zur Frage des Einflusses des staatssozialistischen Erbes. Einige Aufsätze sind englischsprachig. So kommen vor allem Osteuropa- und Balkan-Interessierte auf ihre Kosten.

Kulturen der Differenz
Heinz Fassmann (Hrsg.)
Wolfgang Müller-Funk (Hrsg.)
Heidemarie Uhl (Hrsg.)

Kulturen der Differenz


Transformationsprozesse in Zentraleuropa nach 1989. Transdisziplinäre Perspektiven
V&R unipress 2009
422 Seiten, gebunden
EAN 978-3899717143

Apuleius' Asinus auf Abwegen

Band 400 der Anderen Bibliothek kehrt zurück zu den Anfängen: die "Metamorphosen oder Der goldne Esel" des Apuleius, der seit 1'800 Jahren die Literatur und Bildende Kunst beeinflusst. Ein echter Klassiker!

Lesen

Tag der Toten, Tag der Heiligen

Passend zum Tag der Toten und Allerheiligen ist beim Suhrkamp Verlag ein Kalender für 2017 erschienen, der die meisten toten Musiker und ihre unterschiedlichen Todesarten in einem lustig und leicht erzählten Ton porträtiert.

Lesen

Ein Pförtner auf der Lauer

Die Kollaboration von Jacques Tardi und Jean-Claude Forest fruchtet in einem lustigen Abenteuer um einen enterbten Pförtner, der sich in eine unmögliche Frau verliebt. Eine Graphic Novel mit viel Regen und Gefühl. Einzigartig.

Lesen

Meister der Komposition

Henri Cartier-Bresson hält mit seinen Fotografien nicht nur Momente fest, sondern erzählt Geschichten, einzigartig und unverkennbar.

Lesen

1967: Geburt der Popkultur

Im Jahr 1967 entstanden nicht nur die wichtigsten Werke der Popkultur, sondern es war auch das Jahr des Vormarschs einer Jugendbewegung, der erst 1968 eingedämmt werden konnte. Ernst Hofacker erzählt von den bahnbrechenden kulturellen Revolutionen des Jahres, in dem alles noch möglich schien.

Lesen

Lampedusa Love Quartett

Italienische Version eines Remakes des Klassikers von "La Piscine" aus dem Jahre 1969 mit Ralph Fiennes und Tilda Swinton.

Lesen
Equals
Eine Geschichte von Liebe und Finsternis
1968
Das Café der Existenzialisten
Wer wir waren
Dialog mit meinem Gärtner
1967
The Pervert’s Guide to Ideology
Kylie Fashion
Zigeuner / Sinti und Roma
On the Road / Über die Straße
I Love Dick
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018