Sprache

Deutsch als Fremdsprache: Lehrerhandbücher

Zu seinem Lehrwerk "Themen aktuell" für Deutsch als Fremdsprache bietet der Hueber Verlag pro Band jeweils zweiteilige Lehrerhandreichungen an.

Der jeweilige Teil A enthält neben den Lösungen und den Transkriptionen der Hörtexte vor allem Hinweise zur Durchführung jeder einzelnen Übung: z.B. wann neue Grammatik erläutert werden, welche Fragen der Lehrer stellen sollte oder welche Übungen aus dem Arbeitsbuch an der Reihe sind. Dem Lehrerhandbuch Teil A zu Band 3 sind auch Hinweise zum Modelltest "Zertifikat Deutsch" aus dem Themen 3-Arbeitsbuch beigegeben. Hier findet man u.a. die detaillierten Bewertungskriterien und eine genaue Anleitung zur Simulation der Prüfung. Außerdem enthält dieser Teil wichtige Tipps für die Lernenden, z.B. grundlegende Regeln zur Interpunktion, "da Fehler in diesem Bereich den Lesefluss des Korrektors stören und die Bewertung nach unten ziehen können" (Lehrerhandbuch Teil A zu Band 3, S. 66).

Die auch für erfahrenere Kursleiter interessanteren Ideen enthalten die Teile B. Hier finden sich Vorlagen zum Kopieren, für Folien oder für den Tafelanschrieb, Tests zu den einzelnen Lektionen sowie Hinweise zur Landeskunde oder der Erklärung von Grammatik. Diesen Grammatikteil genau durchzusehen ist sinnvoll, denn hier werden - wenn sie existieren - auch verschiedene Varianten der Erklärung einer Regel und ihre Folgen für das weitere Vorgehen diskutiert, wie beispielsweise beim Präteritum. Hinsichtlich der Adjektivendungen beispielsweise ist positiv hervorzuheben, dass den Lernern nicht nur Deklinationstabellen dargeboten werden, sondern der Kursleiter explizit auf die Notwendigkeit hingewiesen wird, auf die Beziehung zwischen den Endungen von Artikel und Attribut - also auf die Signalendungen - aufmerksam zu machen. An vielen Stellen wird der Lehrer auf besondere Schwierigkeiten für Lerner mit bestimmten Ausgangssprachen hingewiesen. Dieser ausführliche Grammatikteil für Kursleiter unterscheidet "Themen" von anderen Lehrwerken für DaF; dadurch bietet sich das Werk gerade für fachfremd Unterrichtende besonders an.

Die landeskundlichen Erläuterungen sind ausreichend, gehen aber nicht zu sehr in die Tiefe. Im Zentrum steht die Bundesrepublik Deutschland. Informationen zur Schweiz oder zu Österreich finden sich in Band 2 selten, in Band 3 dann allerdings regelmäßig. Die meisten der Informationen werden wohl einem einigermaßen gebildeten (deutschen) Zeitgenossen bekannt sein; dennoch finden sich - vor allem im Lehrerhandbuch zu Band 3 - bisweilen interessante Details, z.B. der Anteil Studierender, die im Studentenwohnheim oder in Wohngemeinschaften leben, der Urbanisierungsgrad in Deutschland, Österreich und der Schweiz oder die Größe der Haushalte im deutschsprachigen Raum im internationalen Vergleich. Schade ist, dass bei den Angaben zur Verbreitung von Wohneigentum nur Deutschland berücksichtigt wurde und die Zahlen für Österreich und besonders die Schweiz nicht genannt wurden. Bei der Angabe des deutschen Bruttoinlandsprodukts für das Jahr 2001 wurden wohl neun Nullen bzw. "Mrd." vergessen (Lehrerhandbuch Teil B zu Band 3, S. 80).

Sicher werden auch bei landeskundlichen Sachverhalten, die man zu kennen glaubt, an manchen Stellen Unsicherheiten auftreten, die durch Einbeziehung der landeskundlichen Teile in die Unterrichtsvorbereitung vermieden werden können.

Themen aktuell 2 / 3 (Lehrerhandbuch)
Hartmut Aufderstraße
u. a.

Themen aktuell 2 / 3 (Lehrerhandbuch)


Niveaustufe A 2 / B 1
Hueber 2003
80 bis 128 Seiten, broschiert

Die Grundlagen marktorientierter Unternehmensführung

Dieses gut strukturierte Lehrbuch vermittelt die Grundlagen der marktorientierten Unternehmensführung aus management- und entscheidungsorientierter Sicht. Nach wie vor zu Recht das Standardwerk an deutschsprachigen Hochschulen.

Lesen

VWL-Wissen ohne zu viel Theorie

Volkswirtschaftliches Basiswissen in methodisch-didaktisch gut aufbereitet und ohne übermäßigen theoretischen Ballast.

Lesen

Volkswirtschaft verständlich gemacht

Ein exzellentes VWL-Lehrbuch, das Verständlichkeit, fachlichen Tiefgang und hohen Praxisbezug optimal miteinander verbindet.

Lesen

Kosten- und Erlösrechnung, straff und zielorientiert

Eine straffe und zielorientierte, jedoch gut verständliche Darstellung der wichtigsten Grundlagen der Kosten- und Erlösrechnung KER.

Lesen

KER kompakt

Ein einfacher, kompakter, jedoch durchaus fundierter Einstieg in die Kosten- und Erlösrechnung mit dem Fokus auf die betriebliche Anwendung.

Lesen

Best Practice in E-Commerce

Gerrit Heinemann, ausgewiesener Experte im Digital Commerce, zeigt auf, welche Strategien und Faktoren über Erfolg im E-Commerce entscheiden und was aus den Erfahrungen der letzten Jahre gelernt werden kann.

Lesen
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018