Politik

2014 - die EU und ihre Politik durch die Brille der Politikberatung

2014 war für die EU gerade in außenpolitischer Hinsicht spannend. Im diesem Jahrbuch geht es aber um "alles", was EU-Politik betrifft, innen- wie außenpolitisch. So findet die Weltraumpolitik (lustigerweise der Innenpolitik zugeordnet) genauso Beachtung wie die Verkehrs- und Südosteuropapolitik.

Ein eigenes Kapitel beschäftigt sich mit der Ukraine-Krise und -Krieg, ausgebrochen 2014. Die Autoren sprechen sich schon im Titel für "ein Ende der Naivität" aus und zeichnen den Verlauf vor allem hinsichtlich der Entscheidungen der EU-Institutionen nach - doch beispielsweise die Rolle der USA bleibt komplett außen vor.

Interessant sind auch wieder die Kapitel zu den einzelnen Staaten, sowohl den Mitgliedsstaaten als auch den Erweiterungskandidaten. So erfährt man beispielsweise, dass sich die albanische Bevölkerung erfolgreich gegen die Absicht ihrer Regierung und der USA, die syrischen Chemiewaffen in der "Müllkippe Europas", Albanien, zu vernichten, gewehrt hat.

Die Lektüre lohnt sich also für alle, die sich für EU-Politik interessieren, sich damit beschäftigen- oder einfach nur wissen wollen, was im jeweiligen europäischen Land politisch im Jahr 2014 gelaufen ist. Bekannt sollte jedoch sein, dass es sich bei den Herausgebern und Autoren um solche aus politikberatenden Kreisen handelt, die Länder und Politik entsprechend eingefärbt darstellen.

Jahrbuch der Europäischen Integration 2014
Werner Weidenfeld (Hrsg.)
Wolfgang Wessels (Hrsg.)
Anneli Ute Gabanyi
Peter Becker
Martin Große Hüttmann
u. a.

Jahrbuch der Europäischen Integration 2014


Nomos 2014
584 Seiten, broschiert
EAN 978-3848719310

Kreative Erziehung als Schlüssel zur Zukunft?

Dieses Buch funktioniert gut als Einführung in Chomskys Werk und kann durchaus als philosophische Summe seines Lebens bezeichnet werden. In der libertären Tradition von Wilhelm von Humboldt, John Stuart Mill und Rudolf Rocker zeigt Chomsky, dass anarchisches Leben vor allem die Assoziation freier Menschen bedeutet.

Lesen

Istanbul, caput mundi

Eine der ersten Reisereportagen überhaupt führt den Leser in die Hauptstadt dreier Weltreiche. Die schönste Stadt der Welt wird vom italienischen Autor vor allem in seiner türkischen Kultur beschrieben, ohne die reiche Vergangenheit der Stadt zu vergessen.

Lesen

Der Voyeur in uns allen

Der Voyeur in uns allen: auch der Miterfinder des literarischen Journalismus musste sich diesen Vorwurf schon gefallen lassen. Gay Talese setzt sich in diesem Roman mit einem Phänomen auseinander, das gleichzeitig anzieht und abstößt.

Lesen

Wirtschaft und Widerstand

Noam Chomsky legt ein Buch vor, das eine klare Sprache spricht. Texte der Autoren, auf die er sich bezieht, wurden vom Verlag beigefügt und so entsteht eine gute Einführung in das Werk des Autors.

Lesen

Romy Schneider in Höchstform

Eine betörende Romy Schneider in ihrer besten Rolle: als Prostituierte. Nach Hélène in "Die Dinge des Lebens" und Lily in "Das Mädchen und der Kommissar", beide von Claude Sautet, avancierte Romy Schneider zur gefragtesten Schauspielerin in Frankreich.

Lesen

Das Scheitern des Künstlers an der Provinz

Norbert Conrad Kasers Hassliebe zu seiner Heimatstadt, die ihn zeitlebens verschmähte.

Lesen
Die neue Völkerwanderung
Rosa
Die Hauptstadt des Sex
Mein Bruder Che
Requiem für den amerikanischen Traum
Jahrbuch der Europäischen Integration 2017
Globalisierung - Wirtschaft und Politik
Politik und Massenmedien
Ungarn 1956
Das Café der Existenzialisten
Angry White Men
Kurt Georg Kiesinger 1904-1988
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018