Sprache

Eintauchen ins Deutsch lernen

Das Lehrwerk "Delfin" existiert als ein-, zwei- oder dreibändige Ausgabe. Der erste und zweite Teil führen zu den Niveaustufen A1 und A2, der dritte bereitet auf das "Zertifikat Deutsch" vor. Der Kurs ist eher für Jugendliche oder jüngere Erwachsene konzipiert und kann für Menschen ohne deutsche Vorkenntnisse verwandt werden. Das Lehrbuch enthält viele Fotos und nett gemachte Zeichnungen, die bei der Wortschatzarbeit sehr hilfreich sind, realistische, interessante und oft sehr amüsante Dialoge sowie kürzere Lesestücke. Alle Lektionen sind nach demselben Muster aufgebaut: In "Eintauchen" wird mit Hilfe von Zeichnungen neuer Wortschatz eingeführt. In kleinen, farblich abgesetzten Grammatikübersichten ist bereits die neue Grammatik dargestellt. Danach werden Lese- und Hörverstehen trainiert, schließlich folgen Sprech- und Schreibübungen. Insofern ist das System ähnlich wie bei dem Lehrwerk "Themen aktuell" aus demselben Verlag, doch durch die ausführliche "Eintauchen"-Phase zu Beginn jeder Lektion, in der bereits Bekanntes rekapituliert und neu zu Erlernendes identifiziert wird, gelingt es "Delfin" vielleicht noch etwas besser, das Entstehen von Stress und Versagensängsten zu vermeiden. Außerdem wird im Vergleich zu "Themen aktuell" die Aussprache noch gezielter hinsichtlich besonderer Schwierigkeiten der deutschen Phonetik trainiert. Dafür enthält "Themen" etwas mehr Texte zum Lesen. Dem Delfin-Lehrbuch sind bereits zwei CDs mit den Sprechübungen beigegeben. Auf ihnen finden sich aber auch alltagstypische Dialoge, nach deren Muster die Lerner eigene Gesprächsversionen entwickeln können. Die Texte der Hörverstehensübungen auf acht CDs bzw. Kassetten müssen getrennt erworben werden. Sie enthalten ein umfangreiches Angebot an unterschiedlichen, teils witzigen Gesprächssituationen, aber zum Beispiel auch Diktate. Im Lehrbuch sind Übungen enthalten, soweit sie zur Erarbeitung des Stoffes und zum Training verschiedener Lese- und Hörstrategien notwendig sind. Die Grammatik ist im Lehrbuch überblicksartig dargestellt, im Arbeitsbuch ausführlich. Darüber hinaus benötigt man das Arbeitsbuch für weitere Übungen zur Festigung von Wortschatz und grammatischen Strukturen. Ein weiterer Band "Auftauchen" mit Vertiefungsübungen und zur gezielten Prüfungsvorbereitung ist geplant. Unbedingt zu empfehlen ist auch das Lehrerhandbuch, vor allem für Kursleiter, die über wenig Erfahrung im Unterrichten von Fremdsprachen verfügen. Hier ist Schritt für Schritt das Vorgehen erklärt. Vor allem aber arbeitet "Delfin" mit der induktiven Methode. Das bedeutet, dass Grammatikregeln nicht zuerst vom Lehrer erklärt und anschießend von den Lernern angewandt werden. Umgekehrt lesen die Lernenden verschiedene Mustersätze, sollen das Neue selbst suchen, dann ordnen - z.B. die Artikelendungen im Akkusativ nach dem Genus des Nomens - und dann das System bzw. die Regel selbst erkennen oder finden. Der Lehrer erklärt nur, was nicht so leicht zu entdecken ist. Mit dieser Methode lässt man den Lernern wesentlich mehr Zeit, sich mit dem Stoff auseinander zu setzen. So prägt sich die Grammatik besser ein. Im Lehrerhandbuch finden sich unzählige Anregungen, z.B. zum Umgang mit dem Wörterbuch, der vielen Menschen Schwierigkeiten bereitet, da sie dazu neigen, einfach das erste aufgeführte Wort zu verwenden und nicht auf die in der Muttersprache und der Zielsprache oft ganz verschiedenen semantischen Varianten zu achten. Nützlich sind die Hinweise zu Tücken der deutschen Grammatik und manchmal zu Unterschieden zwischen dem Deutschen und anderen Sprachen. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, dass dem Kursleiter Methoden an die Hand gegeben werden, wie er die Lerner anleiten kann, die Inhalte von Lese- und Hörtexten zu erfassen, ohne jedes Wort zu verstehen. Außerdem enthält das Lehrerhandbuch Anregungen für Anschriften an die Tafel, Vorlagen für Arbeitsblätter und die Transkriptionen der Hörtexte. Für "Delfin" existieren Glossare in verschiedenen Sprachen - Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Arabisch. Von den Lehr- und Arbeitsbüchern gibt es außerdem spanische, italienische und tschechische Ausgaben. Bei der großen Auswahl an Lehrwerken für Deutsch als Fremdsprache wird die Entscheidung für ein bestimmtes nicht leicht fallen. "Delfin" unterscheidet sich besonders durch das in jede Lektion integrierte, intensive und gezielt auf besondere lautliche Besonderheiten des Deutschen ausgerichtete Aussprachetraining von anderen Programmen (obwohl es auch für "Themen aktuell" zusätzlich Sprechübungen gibt). Der strenge und systematische Aufbau des Kurses und das extrem ausführliche Lehrerhandbuch können eine große Hilfe sein, wenn man als Laie DaF unterrichtet, was ja häufig der Fall ist. Für das ähnlich gemachte "Themen aktuell" wird sich eher entscheiden, wer in einem Kurs Lerner mit ganz unterschiedlichen Muttersprachen unterrichten muss. Denn für dieses Werk plant der Hueber-Verlag im Jahr 2004 zahllose weitere Glossare bis hin zu Deutsch-Albanisch, -Chinesisch oder -Vietnamesisch. Das neue Hueber-Lehrwerk "Schritte" dagegen weist eine noch flachere Progression auf und richtet sich an nicht ganz so junge Erwachsene. Im Vergleich zu "Themen" und "Delfin" werden hier Hörverstehen und Sprechen intensiver trainiert, Leseverstehen weniger. "plus deutsch" aus demselben Verlag umgekehrt arbeitet mit der steilsten Progression, den meisten Lesetexten und geringerem Gewicht auf Hörverstehensübungen. Methodisch ist es etwas traditioneller ausgerichtet und nicht explizit auf induktives, selbstständiges "Finden" von Regelmäßigkeiten der Zielsprache Deutsch.

Delfin
Hartmut Aufderstraße
Jutta Müller
Thomas Storz

Delfin


Lehrwerk für Deutsch als Fremdsprache
Hueber 2003
210 / 384 / 84 Seiten, broschiert
Lehrbuch / Lehrerhandbuch / Glossar

Einführung in die Investitionsrechnung und Finanzierungsformen

Jörg Wöltje vermittelt die Finanzierungs- und Investitionsthematik kompakt sowie didaktisch-methodisch gut aufgebaut. Eine empfehlenswerte Einführung.

Lesen

Die europäische Fiskal- und Geldpolitik

Wer immer eine fundierte und kompakte Einführung in die grundlegenden Fragen und Themen der europäischen Fiskal- und Geldpolitik sucht, dem kann dieses gelungene Lehrbuch empfohlen werden.

Lesen

Finanzmathematische Entscheidungskonzepte für Investitionen

Den Verfassern ist es gelungen, einen anschaulichen und nachvollziehbaren Zugang zu den finanzmathematischen Kennzahlen sowie deren grundsätzlicher Eignung zur Ableitung von Investitionsentscheidungen zu schaffen.

Lesen

Kurze Einführung in die Grundlagen der Investitionsrechnung

Eine kompakte, stellenweise fast schon knappe Einführung in die Grundlagen der Investitionsrechnung, insbesondere in die dynamischen Investitionsrechenverfahren.

Lesen

Volkswirtschaft verständlich gemacht

Ein exzellentes VWL-Lehrbuch, das Verständlichkeit, fachlichen Tiefgang und hohen Praxisbezug optimal miteinander verbindet.

Lesen

Kosten- und Erlösrechnung, straff und zielorientiert

Eine straffe und zielorientierte, jedoch gut verständliche Darstellung der wichtigsten Grundlagen der Kosten- und Erlösrechnung KER.

Lesen
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018