Wirtschaft

Unternehmen bewerten

Im Vorwort zu dieser Publikation wird von den beiden Verfassern Ralf Diedrich, Prof. für Controlling und interne Unternehmensrechnung an der Uni Leipzig, und Stefan Dierkes, Prof. für Finanzen und Controlling an der Uni Göttingen, zu Recht postuliert, dass die Unternehmensbewertung "zu den theoretisch schwierigsten und praktisch bedeutsamsten Problemen, mit denen sich die Betriebswirtschaftslehre auseinandersetzt" (siehe S. 5), zählt. Eine Auseinandersetzung mit der Unternehmensbewertung setzt nicht nur fundierte Kenntnisse auf den Gebieten der BWL, sondern auch in deren unterschiedlichen Nachbardisziplinen voraus. Da sich kein Lehrbuch mit allen Hintergründen und Einzelthemen der Unternehmensbewertung gleichermaßen intensiv befassen kann, gilt den beiden Autoren als Richtschnur für die Auswahl des behandelten Stoffes die Praktikabilität und Praxisrelevanz sowie die theoretische Fundierung der jeweiligen Verfahren.

Das einleitende Kapitel befasst sich mit den unterschiedlichen Anlässen sowie den diversen Haupt- und Nebenfunktionen der Unternehmensbewertung. Danach folgt ein Überblick über die Einzelbewertungs-, Multiplikator- und Kapitalwertverfahren. Das zweite Kapitel setzt sich mit den kapitalmarkttheoretischen Grundlagen der Unternehmensbewertung auseinander. Im Mittelpunkt der Analyse stehen die Unternehmensbewertung bei vollkommenem und vollständigem Kapitalmarkt, die Ableitung des Kapitalkostensatzes im Rahmen des Capital Asset Pricing Models sowie die Untersuchung des Einflusses der Kapitalstruktur auf den Marktwert und die Kapitalkostensätze von Unternehmen. Anschließend werden im dritten Kapitel die wesentlichen Charakteristika der Discounted Cashflow Verfahren, welche letztlich alle - aber auf sehr unterschiedlichen Wegen - zum Marktwert des Eigenkapitals führen. Den Schwerpunkt dieses Buches bildet das umfassende vierte Kapitel, in dem die praktische Anwendung der Free Cashflow und der Adjusted Present Value Verfahren ausführlich erörtert wird. In Anlehnung an die Phasen des Bewertungsprozesses geht es hierbei vor allem um die Klärung der Bewertungsaufgabe, Prognose des freien Cashflows, Ermittlung der Kapitalkostensätze, Bestimmung des Unternehmenswertes im Rahmen der Vor- und Nachsteuerrechnung sowie um Plausibilitätsprüfung. In der abschließenden Zusammenfassung im fünften Kapitel werden u. a. nochmals die wichtigsten Ausgangsfragen aufgezeigt, von denen die Auswahl der Verfahren für das gesamte Bewertungsprocedere abhängig ist. Des Weiteren werden wichtige Punkte formuliert, auf die bei einer Unternehmensbewertung besonders geachtet werden sollte.

Gut gelungen ist der methodisch-didaktische Aufbau dieses Buches. Um den Lesern die Möglichkeit zu geben, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, sind die Ausführungen im Text relativ knapp gehalten. Ergänzende bzw. weiterführende Betrachtungen aus Theorie und Praxis werden in sog. Einschübe ausgelagert. Dem besseren Verständnis dient eine Vielzahl von Einzelbeispielen. Der praxisgerechten Aufarbeitung des Stoffes wird durch eine Fallstudie Rechnung getragen, welche den gesamten Bewertungsprozess im Zusammenhang aufzeigt. Insbesondere im Hinblick auf die Nachsteuerrechnungen in Abhängigkeit von der jeweils angenommenen Finanzierungspolitik beschreitet dieses Werk auch wissenschaftliches Neuland.

Fazit: Dieses Lehrbuch setzt sich anspruchsvoll mit dem theoretisch konsistenten und praktisch anwendbaren Kalkül für die Bewertung von Unternehmen auseinander. Es eignet sich somit vor allem als sinnvoller Studienbegleiter für einschlägige Lehrveranstaltungen in Master- und Promotionsstudiengängen und kann auch in der betrieblichen Gutachterpraxis gewinnbringend eingesetzt werden.

Kapitalmarktorientierte Unternehmensbewertung
Ralf Diedrich
Stefan Dierkes

Kapitalmarktorientierte Unternehmensbewertung


Kohlhammer 2015
430 Seiten, gebunden
EAN 978-3170200388

Zeit für neue Strategien in der Modebranche

Die Autoren entwerfen ein zukunftsorientiertes Bild der Mode- und Textilbranche und leiten konkrete Empfehlungen für erfolgreiches und verantwortungsbewusstes Handeln ab.

Lesen

Kurze Einführung in die Grundlagen der Investitionsrechnung

Eine kompakte, stellenweise fast schon knappe Einführung in die Grundlagen der Investitionsrechnung, insbesondere in die dynamischen Investitionsrechenverfahren.

Lesen

Best Practice in E-Commerce

Gerrit Heinemann, ausgewiesener Experte im Digital Commerce, zeigt auf, welche Strategien und Faktoren über Erfolg im E-Commerce entscheiden und was aus den Erfahrungen der letzten Jahre gelernt werden kann.

Lesen

Mathematisches Denken für Manager

Nach erfolgter Tour durch die Mathematik, das Management und ihre vielfältigen Wechselbeziehungen wird deutlich, warum mathematisches Denken auch für den Manager wichtig ist.

Lesen

Unternehmensführung in komplexen und dynamischen Situationen

Unternehmensführung wird hier aus gegensätzlichen Perspektiven betrachtet, so dass der Leser ein realitätsnahes Bild entwickeln, vertiefte analytische Kenntnisse gewinnen sowie in Alternativen und Handlungsspielräumen denken kann.

Lesen

Kompakte Einführung in die Steuerlehre

Dieses Buch zeichnet sich durch eine gelungene methodisch-didaktische Aufbereitung aus. Der Stoff wird systematisch und in einem gut verständlichen Duktus erarbeitet, zahlreiche Abbildungen unterstützen das Verständnis.

Lesen
Marketing
Investitionsrechnung und Investitionscontrolling
Die Neuerfindung des stationären Einzelhandels
Grundzüge der Volkswirtschaftslehre
Übungsbuch zur Kosten- und Erlösrechnung
Einführung in das Controlling
Investition und Finanzierung
Unternehmerische Finanzierungspolitik
Kostenrechnung
Euro
Buchführung
Investition
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018