Architektur

Verdichtetes Wohnen statt Villa im Grünen

Über den Wohnungsbau scheint doch alles bereits gesagt zu sein, aber ist dem wirklich so? Nein, denn in den letzten Jahren haben sich die gesellschaftlichen Strukturen erheblich verändert, die traditionelle Kleinfamilie steht nicht mehr im Zentrum des Interesses. Nach wie vor orientieren sich aber viele Wohnungsgrundrisse an den Bedürfnissen ebendieser Familien. Doch wie kann den veränderten Lebensstilen sinnvoll Rechnung getragen werden? Es besteht Handlungsbedarf und genau hier setzt diese Publikation an.

Der Band stellt 23 internationale Projekte vor (darunter Wohnanlagen von EM2N, Morger & Degelo, Baumschlager-Eberle, usw.), gegliedert nach den verschiedenen Materialisierungsarten Holz / Stahl / Beton / Mauerwerk. Die Projekte werden in einer wünschenswerten Übersichtlichkeit dargestellt und sind dank der einheitlichen Plangrafik mit Massstabsbezeichnung untereinander vergleichbar. Die Wohnbebauungen werden mittels einem Situationsplan und einer kurzen Erläuterung eingeleitet (inklusive Gebäudedaten), gefolgt von den zur Verständlichkeit nötigen Projektgrundrissen und Schnitten. Dazu, wie man es sich von der Zeitschrift "Detail" gewohnt ist, die ausführlichen, grossmassstäblichen Detailschnitte mit Konstruktionsbezeichnung und farbigen Aussenraum- wie auch Innenraumfotografien. Dies generiert ein für den Planer sehr interessantes Nachschlagewerk mit Inspirationspotential.

Doch damit gibt sich dieser Band noch nicht zufrieden. Im ersten Teil finden sich drei lesenswerte Essays zum Thema Wohnungsbau. Es wird gegen den Trend einer breiten Bevölkerungsschicht (eine eigene Villa im Grünen) argumentiert, mit dem Ziel, die Wohnideale in Richtung der verdichteten Wohnformen zu lenken. Auch wird der Wandel der Wohnfunktionen anhand der neuen Anforderungen (ausgelöst durch den gesellschaftlichen Strukturwandel) beschrieben: der Wunsch nach Flexibilität, der private Aussenraum und was dies für Funktionen wie Kochen, Essen, Wohnen usw. bedeutet. Mögliche Umsetzungen werden jeweils an beispielhaften Projektgrundrissen illustriert. Verknüpft werden diese Aspekte mit architekturtheoretischem Hintergrund.

Der Band gibt somit einen aktuellen Einblick in die Herausforderung Wohnungsbau und zeigt Lösungsansätze auf, wie man sich mit der Thematik der Wohnungsfrage im Sinne einer ansprechenden Architektur auseinandersetzen könnte.

Verdichtetes Wohnen
Christian Schittich (Hrsg.)

Verdichtetes Wohnen


Konzepte - Planung - Konstruktion / Im Detail
Birkhäuser 2004
174 Seiten, gebunden
EAN 978-3764371142

Oh Boy - Die Geschichte eines genossenschaftlichen und architektonischen Manifestes

Die Geschichte der bonlieuGenossenschaft und die Entstehungsgeschichte einer eher unbekannten architektonischen Perle des Neuen Bauens in der Stadt Zürich.

Lesen

Neue Nachbarschaften entstehen - Die Renaissance des gemeinnützigen Wohnungsbaus

Eine umfangreiche und äusserst gelungene Publikation über architektonische Wohngenossenschaftsprojekte in Zürich aus den letzten Jahren.

Lesen

Wohnungsbaulabor Zürich

Ein gewichtiges und gelungenes Werk, das zu neuen architektonischen und typologischen Auseinandersetzungen mit dem Thema Wohnungsbau anregt.

Lesen

Von der ersten Skizze bis zum konstruktiven Detail - eine fragile Ordnung

Ein umfangreicher und interessanter Einblick in die gedanklichen Pfade und den architektonischen Schaffensprozess Rolf Mühlethalers.

Lesen

20 Jahre Knapkiewicz & Fickert

Diese gut konzipierte Publikation bringt einem die Arbeiten der Zürcher Architekten Kaschka Knapkiewicz und Axel Fickert nah. 20 Projekte seit 1992 werden detailliert vorgestellt und in Bezug zu historischen Vorbildern gesetzt.

Lesen

Die wesentlichen Grundprinzipien der Baustatik

Die mittlerweile in der 14. Auflage erschienene Einführung in die Grundlagen der Baustatik, kann ohne Vorkenntnisse gelesen werden. Trotz einzelner Schwächen, die wohl auf die wiederholte Überarbeitung zurückzuführen sind, stellt sie ein didaktisch klug aufgebautes, handliches Buch dar, das unumwunden empfohlen werden kann.

Lesen
Josef Plečnik Zacherlhaus
Umbau des Hospizes auf dem Gotthardpass durch Miller & Maranta
Haefeli Moser Steiger
Frank Lloyd Wright 2
Kazunari Sakamoto: Häuser / Houses
Baustilkunde
Märkli
Architectonica Percepta
Assemble
The Stones of Fernand Pouillon
Bétrix & Consolascio Architekten
Baukonstruktionslehre
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018