Ratgeber

Gut informiert und vorbereitet in den Ruhestand

Die Pensionierung ist ein wichtiger Punkt im Leben. Man wird vom Zwang befreit, sich mit Erwerbsarbeit den Lebensunterhalt zu verdienen. Man kann sich zurücklehnen und kriegt trotzdem jeden Monat Geld aufs Konto. Da verwundert es nicht, dass manch einer schon mit vierzig anfängt, die Jahre bis zur Pensionierung zu zählen. Dann gibt es aber auch die, denen ganz bange wird, wenn sie an die Zeit nach der Pensionierung denken. "Was fang ich bloss mit der vielen Freizeit an?", fragen sie sich und der Gedanke, dass sie der Gesellschaft dann nichts mehr nützen, sondern ihr zur Last fallen, lässt auch nicht gerade Vorfreude aufkommen. Ein Gedanke, der einem zwar angesichts der Überalterungsdiskussionen nahe gelegt wird, aber unangebracht ist. Den neuen Lebensabschnitt sollte man in jedem Fall nicht unvorbereitet antreten. Wissen bieten zum Beispiel die beiden hier vorzustellenden Bücher.

Bereits die Coverabbildungen lassen erkennen, dass es sich um zwei ganz unterschiedliche Bücher handelt: Das eine zeigt ein wohl pensioniertes Paar, das die Reiselust auslebt und so richtig glücklich am Strand das Tanzbein schwingt, das andere kommt demgegenüber äusserst nüchtern daher und erinnert an eine Sitzung im Büro. Dieser Unterschied kommt nicht von ungefähr: "Fit für die Pensionierung" ist ganzheitlich ausgelegt und gewichtet die psychologische Ebene stark. "Pensionierung" befasst sich ausschliesslich mit Geldfragen.

"Fit für die Pensionierung" führt einem klar vor Augen, was für Fragen auf einen zukommen, wo vielleicht Konflikte lauern und was für psychologische Herausforderungen man eventuell zu bewältigen hat. Behutsam und mit nicht zu wenig Worten werden verschiedenste Themen angegangen. Ein paar Kapitelüberschriften: Wie Sie sich auf die Pensionierung vorbereiten können / In die Freiheit oder Ungewissheit entlassen? / Stärken sichten, Ideen umsetzen / Zärtlichkeit und Sexualität / Zankapfel Hausarbeit / Sich mit der Vergangenheit versöhnen / Was mit dem Körper passiert / Bewegung tut gut / Wer erbt, wenn kein Testament vorliegt?... Positiv anmerken kann man die übersichtliche Gestaltung und nicht zu kleine Schrift. Dem eher nüchternen Typ sind die "begleitenden" Kapitel vielleicht etwas übervertreten und zu ausführlich. Handfeste Informationen über rechtliche oder finanzielle Fragen scheinen fast in den Hintergrund gerückt. Doch das wichtigste über AHV, 2. Säule, 3. Säule, Steuern und Erbrecht ist zu finden. Ein empfehlenswerter Ratgeber also für alle, die neben Sachwissen auch ein bisschen Balsam bzw. eine verständnisvolle Begleitung wünschen.

Der VZ-Ratgeber "Pensionierung" befasst sich ausschliesslich mit finanziellen und damit in Zusammenhang stehenden rechtlichen Fragen. Er geht gegenüber dem Beobachter-Ratgeber mehr ins Detail und ist insofern auch komplexer. Er enthält ausserdem ein Kapitel über das Auswandern. Ein nicht zu unterschätzendes Thema, hat sich doch - wie man nachlesen kann - die Zahl der Schweizerinnen und Schweizer in den letzten zwanzig Jahren verdoppelt, die sich nach der Pensionierung im Ausland niederlassen. Ob das Ziel nun ein paar Schritte jenseits der Grenze, z.B. im süddeutschen Raum, oder ganz weit weg, z.B. in Brasilien, liegt, müssen einige Dinge geklärt und geregelt werden. An was man hier denken muss, kann hier nachgelesen werden. Abgeschlossen wird der VZ-Ratgeber mit einem hilfreichen Leitfaden, der das Vorgehen für die Planung der Pensionierung Punkt für Punkt aufzeigt. Ausserdem erfährt man, wie eine Beratung ablaufen sollte, wenn externe Hilfe in Anspruch genommen wird, wobei nicht versäumt wird, auf den Nutzen einer externen Beratung hinzuweisen, schliesslich bietet das VZ VermögensZentrum auch solche an.

Für welchen Ratgeber man sich entscheidet, ist eine Frage der Vorliebe, denn beide bieten anständig aufbereitete und hilfreiche Informationen. Beide ergänzen sich eigentlich recht gut. Die Finanzen, die sicher den meisten unter den Nägeln brennen, werden im Beobachter-Ratgeber nicht unbedingt erschöpfend ausgeführt - diese Lücke kann der VZ-Ratgeber gut füllen - dafür bietet er viel Wissenswertes und allerlei Tipps, die den neuen Lebensabschnitt bestimmt angenehmer gestalten.

Pensionierung / Fit für die Pensionierung
Dieter Hanhart
Nicola Waldmeier
u. a.

Pensionierung / Fit für die Pensionierung


Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Pensionierung. Mit vielen Tipps für die richtige Planung Ihres Ruhestandes / Beziehungen, Gesundheit, Wohnen, Recht in der neuen Lebensphase
2005
120 / 334 Seiten, broschiert
VZ Vermögenszentrum / Beobachter

Neoliberalismus macht krank

Psychische Krankheiten sind bei weitem keine Seltenheit mehr - dieses Buch stellt aus wissenschaftlicher Perspektive dar, warum der Neoliberalismus krank macht.

Lesen

Englisch für Ärzte

Mit diesem Sprachkurs können sich Ärzte wichtige Wörter und Wendungen aus dem Englischen, sozusagen die medizinische Alltagssprache, aneignen.

Lesen

Essen einfach erklärt

Ein Sammelsurium von Tipps, die dem Autor zugeschickt wurden und einfach verständlich sind.

Lesen

Die Qual der Wahl für KassenpatientInnen

Hier werden die gesetzlichen Krankenkassen in der BRD miteinander verglichen und die Rechte der Kassenpatienten ausgelotet, beispielsweise wenn es um eine Kur oder einen Krankenhausaufenthalt geht.

Lesen

Vertrauen auf die heilende Kraft

Meditation fördert die Gesundheit und unterstützt Heilungsprozesse.

Lesen

Türkisch für Ärtze und Pflegepersonal

Dieses Türkischlehrbuch richtet sich an Menschen in Gesundheitsberufen, die häufig türkischsprachige Patienten behandeln. Ziel des Lerhbuchs ist es, die grundlegende sprachliche Verständigung zu verbessern. Als Selbstlernwerk ist es leider nicht geeignet.

Lesen
Wir können auch anders
Wie geht das eigentlich, das Leben?
Das große Vollwert-Backbuch
Nimm dir das Leben, das du wirklich willst
Wie ich die Dinge geregelt kriege
KONZ / KONZ 2018
Die Revolution der Geldanlage
Einfach genial!
Weniger ist mehr
Magere Jahre
Die große Pflanzen-Enzyklopädie von A-Z
forever young - Das Muskelbuch
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018