Reisen

Ein wahrhaft grosser Weltatlas

Weltatlanten müssen heute mehr liefern als nur Karten! Ganz diesem Grundsatz folgend, bietet Meyers Grosser Weltatlas neben dem zentralen Kartenteil einen Thementeil, einen Sattelitenbildteil sowie einen Routenteil. Zumindest der letztere, ein Strassenatlas für Deutschland, Österreich und die Schweiz, hätte getrost weggelassen werden können. Einerseits will man im Reisegepäck sicher keinen schweren Atlas haben und andererseits gibt es für weniger Geld leichtere und schmerzloser aktualisierbare Konkurrenzprodukte, die erst noch detaillierter sind. Doch der überflüssige Routenteil trübt die Freude am Rest nur unmerklich.

Der thematische Teil greift die klassischen Themen der Geographie auf: Von Weltall, Vulkanismus und Desertifikation über Klimawandel, Biodiversität und Urbanisierung bis Fossile Brennstoffe, Kartographie und Tourismus. Jedem Thema ist meist eine Doppelseite gewidmet. Die Informationen sind knapp, leicht verständlich und richten sich an den Laien. Bilder und Grafiken dominieren die ansprechend gestalteten Seiten.

Visuell ansprechend geht es mit dem Sattelitenbildteil weiter. Auf eine kurze Einleitung zur Sattelitenfernerkundung folgen zwei Erdansichten und anschliessend Ansichten verschiedener "Spezialitäten" wie Gewässer, Wüsten, Küstenformen und Umweltprobleme. Dann folgen ein paar Detailansichten zur Schweiz, zu Österreich und Deutschland. Kurze Texte erläutern die Abbildungen.

Das Kartverzeichnis, das Herzstück, wegen dem ein solcher Atlas gekauft wird, beeindruckt mit seinen plastischen Karten. Insbesondere die einführenden Reliefkarten der Weltregionen vermitteln das Gefühl, nicht nur ein Blatt Papier vor sich zu haben. Durchgehend überzeugt die Farbgebung und klare Beschriftung der Karten. Ein kleiner Schwachpunkt in der Darstellung ist, dass die Karten über die Bindung fliessen und daher zum Teil Beschriftungen und Details in der Bindung verschwinden. An der Benutzerfreundlichkeit ist aber nichts auszusetzen: Der jeweilige Ausschnitt wird immer mit Hilfe einer kleinen Übersichtskarte verortet, die Seitenzahlen anschliessender Karten werden angegeben und ein Blattweiser (eine skizzenhafte Weltkarte mit den Umrisslinien aller Karten) befindet sich im Buchdeckel. Hingegen sind die kleinen Texte mit Häppchen-Informationen etwas fragwürdig. Sie sind auf jeder Kartenseite am oberen Rand angebracht und sollen "über Besonderheiten des dargestellten Gebietes" informieren. Mit so wenig Worten kann man diesem Anspruch nicht gerecht werden.

Als Fazit kann gesagt werden, dass Meyers Grosser Weltatlas aufgrund seiner eindrücklichen Kartographie und der visuell und funktionell gelungenen Gestaltung empfehlenswert ist. Die CD-ROM als Zusatz ist übrigens ebenfalls praxistauglich.

Meyers Grosser Weltatlas
Ulrike Emrich
u. a.

Meyers Grosser Weltatlas


der Atlas des 21. Jahrhunderts
Meyers Lexikonverlag 2004
600 Seiten, gebunden in Schuber
EAN 978-3411088287
plus CD-ROM mit elektronischem Atlas

Wie es zur "unternehmerischen Stadt" Frankfurt am Main gekommen ist

Wie es in Frankfurt am Main zur Etablierung der neoliberalen Ideologie im Handeln der Stadtregierung gekommen ist.

Lesen

"Politische Geographie"?

Paul Reubers Lehrbuch ist eine inhaltlich gute Einführung in die theoretischen Ansätze der Politischen Geographie und deren Verwendung.

Lesen

Migration und Integration in Deutschland wissenschaftlich betrachtet

Fast alle dieser Aufsätze sind dem wissenschaftlichen und parteipolitischen Mainstream zuzuordnen.

Lesen

Portrait der Alpen

Bätzing legt nicht einen Bildband vor, der mit wirklichkeitsfremden Bildern einem die Schönheit der Alpen nahe bringen will, sondern ein echtes Portrait, das die Alpen zeigt, wie sie sind.

Lesen

Kartographie im Überblick

Eine Einführung in die Kartographie für Studierende der Geowissenschaften und verwandter Fächer: Übersichtlich und kompakt.

Lesen

Der Mensch in einer grenzenlosen, leeren Welt

Ein Buch über unsere entgrenzte Welt, in der scheinbar alles möglich ist, aber die zum Nutzen von Selbstzwecksystemen unmenschlich geworden ist.

Lesen
Der Rhein
101 Unorte in Frankfurt
Europa
Carmen's Dance
Bangkok Noir
Berlin und Umgebung
Back Home
Italia
Nürnberg
Bretagne
Die Entdeckung der Dolomiten
Die Alpen
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018