Recht

Die Menschenwürde im Recht

"Die Würde des Menschen ist unantastbar" - wer kennt diesen Satz aus dem Grundgesetz nicht? Was er bedeuten soll und wie variabel damit in der Rechtsprechung umgegangen werden kann und darf, darum dreht es sich in diesem Buch. Der mittlerweile 75-jährige Autor ist emeritierter Professor der Philosophie, der laut Angaben des Verlags auch Jura studiert hat. Er blickt in der ersten Hälfte des Buches zurück auf die Geschichte des Würdebegriffs, angefangen bei Cicero in der Antike. Anschließend geht es um die "Menschenwürde als Rechtsbegriff". Darin kommen auch Art. 1 Abs. 1 des bundesdeutschen Grundgesetzes und der Umgang des Bundesverfassungsgerichts mit der "Menschenwürde" in seiner Rechtsprechung zur Sprache. Schließlich stellt sich die Frage, wie abwägbar die Menschenwürde ist: Hinsichtlich des Folterverbots stellt Sandkühler fest, dass die Menschenwürde "abwägungsfest" und damit absolut gilt.
Wer sich gern mit Recht und Rechtsgeschichte auseinandersetzt, der dürfte hier auf seine Kosten kommen.

Menschenwürde und Menschenrechte
Hans Jörg Sandkühler

Menschenwürde und Menschenrechte


Über die Verletzbarkeit und den Schutz der Menschen
Karl Alber 2014
349 Seiten, gebunden
EAN 978-3495486498

Die Logik des Flexiblen

Talebs Ideen und Vorschläge sind immer bedenkenswert, auch wenn einem sein monumentales Ego, seine Besserwisserei und Arroganz ganz schön auf die Nerven gehen können.

Lesen

Mit Tieren ins Gespräch kommen? - Eine philosophische Reise in das weite Land der Kommunikation

Menschen sprechen, Tiere nicht. Wer das immer noch glaubt, wird spätestens nach der Lektüre von Eva Meijers Werk eines Besseren belehrt sein.

Lesen

Die Suche bildet das Salz des Lebens

Das Gespräch zwischen George Steiner und Laure Adler ist ein intellektueller Hochgenuss. Ebenso witzig wie tiefgründig.

Lesen

Paulo Providências Architektur

Ein hervorragender Einblick in das im deutsch- und englischsprachigen Raum (noch) weitgehend unbekannte Werk des portugiesischen Architekten Paulo Providência.

Lesen

Einstieg in das Denken Kritischer TheoretikerInnen

Eine Einführung in die Kritische Theorie und speziell ihr Verhältnis zur Praxis.

Lesen

Welzers Denken - für eine "UmWELZung" der Verhältnisse?

Schade, das hätte besser werden können. So liegt die Chance des Buches vor allem darin, Leser dazu zu bewegen, Konsequenzen zu ziehen und mehr Verantwortung für ihr eigenes Handeln zu übernehmen.

Lesen
Humanitäres Völkerrecht
Menschenrechtsschutz
Steuerrecht
Der Brockhaus Recht
Völkerrecht - Lexikon des Rechts
Praxis des Völkerrechts
Die Strafrechtspflege im Königreich Westphalen (1807 bis 1813)
Unrecht und Recht
Was ich als Mieter wissen muss
Strafrecht
Kommentar zur Charta der Grundrechte der Europäischen Union
Bilaterale Verträge Schweiz - EG
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018