E-Mail-Adresse für den Newsletter

E-Mail-Adresse für den Newsletter

Einstieg in die Investitionsrechnung

Gegenstand der klassischen betriebswirtschaftlichen Investitionstheorie und dieses Buches sind realwirtschaftliche Aktivitäten innerhalb von Unternehmen. Dabei geht es beispielsweise um Alternativen bei der Anschaffung neuer Produktionsanlagen oder um den möglichen Ausbau des Logistikbereichs, also um Projekte, welche sich in der Regel über einen längeren Zeitraum erstrecken sowie mit erheblichen Auszahlungen und zukünftig zu erwartenden Einzahlungsüberschüssen verbunden sind. Ausgehend von der unternehmerischen Zielsetzung einer Vermögensmaximierung werden im einschlägigen betriebswirtschaftlichen Schrifttum vor allem finanzmathematische Kennzahlen bzw. Verfahren vorgeschlagen, die zur Fundierung von Investitionsentscheidungen herangezogen werden können. Hier knüpft das Autorentrio – Udo Terstege (Professor an der Technischen Hochschule Georg Agricola, Bochum) sowie Michael Bitz und Jürgen Ewert (em. Professor bzw. wissenschaftlicher Mitarbeiter im Centrum für Steuern & Finanzen [CEF] der FernUniversität in Hagen) – mit dem vorliegenden Lern- und Arbeitsbuch an.

Nach einem Überblick über die Grundlagen der Investitionsrechnung befassen sich die weiteren Kapitel mit den folgenden Schwerpunkten:
- Grundlagen der Finanzmathematik: Auf- und Abzinsung sowie Renten- und Annuitätenrechnung;
- Investitionstheoretisches Grundmodell und Varianten: Endwert, Kapitalwert und Annuität;
- Erweiterungen des Grundmodells: Berücksichtigung erwarteter Preisänderungen, Investitionsketten, Nutzungsdauerprobleme und Einfluss von Steuern auf Investitionsentscheidungen;
- Sonstige investitionstheoretische Kennzahlen: Amortisationsdauer, interner Zinsfuß und sog. statische Größen bzw. Verfahren;
- Investitionsentscheidungen bei unsicheren Erwartungen: Sensitivitätsanalysen und wahrscheinlichkeitsgestützte Analyse von Einzelrisiken;
- Investitionsentscheidungen bei Unsicherheit: Risikozuschlags- und Sicherheitsäquivalentmethoden sowie sonstige Entscheidungskonzepte.

"Ziel dieses Buches ist ein erster, zugleich leicht nachvollziehbarer und doch inhaltlich anspruchsvoller Einblick in die Investitionstheorie". Bei der Realisierung dieser von den Verfassern im Vorwort formulierten Zielsetzung kommt ihnen zweifelsohne zugute, dass sie gemeinsam auf eine langjährige Erfahrung mit Fernstudenten und auf adressatenadäquate Optimierung des Lehr- bzw. Lernmaterials zurückgreifen können. Gewöhnt sich der Leser erst einmal an den unüblichen Spaltensatz, so wird er mit fortschreitender Lektüre das ganze Bündel der methodisch-didaktischen Elemente dieses Lehrbuchs schätzen lernen, u. a. Verzicht auf komplizierte Formulierungen, Lernziele zu Beginn und Zusammenfassungen am Ende eines jeden Kapitels, drucktechnisch hervorgehobene Merksätze, zahlreiche Wiederholungsfragen und Übungsaufgaben samt Lösungsskizzen.

Wer sich vertieft mit dem Thema "Investition" auseinandersetzen will, dem bietet hierzu ein vom gleichen Verfassertrio ebenfalls im Springer Gabler Verlag herausgegebenes Lehrbuch über finanzmathematische Entscheidungskonzepte ausreichende Möglichkeiten.

Fazit: dieses Buch eignet sich vor allem für "Themenneulinge" als vorlesungsbegleitende Lektüre im Fachgebiet "Investition" in betriebswirtschaftlichen Studiengängen. Es kann aber auch zum Selbststudium sowie zum Repetitorium bzw. zur Vorbereitung auf einschlägige Klausuren gut genutzt werden.


von Bernd W. Müller-Hedrich - 25. November 2018
Investitionsrechnung klipp & klar
Udo Terstege
Michael Bitz
Jürgen Ewert

Investitionsrechnung klipp & klar


Springer Gabler 2018
297 Seiten, broschiert
EAN 978-3658209919

Weiterlesen