Architektur

Vom alten Ägypten bis in die Gegenwart

Dieses auf deutsch und französisch verfasste Buch bietet einen Überblick über die Baustile vom alten Ägypten bis in die Gegenwart. In zwei Spalten aufgeteilt, links die Erläuterungen auf deutsch, rechts auf französisch, lassen sich die kompakten Texte gut lesen. Der geschichtliche Hintergrund wird auch mit einbezogen, sodass klar wird, welche Tradition beispielsweise hinter den Grabbauten in Ägypten steht. Karten, Skizzen, Grundrisse und Fotos ergänzen die Ausführungen über die jeweilige Architektur. Schwerpunkt sind dabei speziell Schweizer Bauten, ansonsten hauptsächlich europäische. Dabei ist es keine erschöpfende Darstellung der gesamten globalen Architektur, sondern eine kurze, gut lesbare und anschauliche Einführung in die grobe Entwicklung der Baustile mit vielen Beispielen.

Baustilkunde
Heinz Studer

Baustilkunde


Entwicklung der Baustile vom alten ägyptischen Reich bis ins 21. Jahrhundert
h.e.p. 2012
144 Seiten, gebunden
EAN 978-3039058327

"Der Weg nach Memphis und Theben führt über Turin."

Im Historischen Museum der Pfalz kann bis Anfang September 2012 erstmals eine grosse Auswahl an Exponaten aus dem Ägyptischen Museum Turin bewundert werden. Das Konzept regt den Besucher an, wie ein Archäologe der tieferen Bedeutung und Zusammenhängen zwischen den Objekten auf die Spur zu kommen.

Lesen

Alésia und die Schlacht im Teutoburger Wald

Franzosen und Deutsche haben den Mythos ihrer nationalen Ursprünge auf einen Krieg mit Rom gegründet: insbesondere die Schlachten von Alésia und im Teutoburger Wald spielten eine wichtige Rolle bei der Identitätssuche. Dieser Band befasst sich mit einem systematischen Vergleich der beiden nationalen Stätten, mit ihrer Geschichte und ihrer Bedeutung.

Lesen

Denkmäler aus einer anderen Zeit

Der zehnte Band der beachtenswerten Werkreihe widmet sich herausragenden Objekten wie Hocheppan, Boimont, Sigmundskron und der Haderburg sowie unbekannten, aber interessanten Anlagen. Trotz Schwächen, vor allem bei den Plandarstellungen, bietet das Werk doch einen exzellenten Einstieg für jeden an der Burgenregion Tirol Interessierten.

Lesen

"Wer nich groben deit, de find ok nix"

Die Stadt Rungholt sei 1362 aufgrund einer Sturmflut regelrecht versunken, hat es lange geheissen. Der Autor stellt nicht nur dies in Frage, sondern zweifelt auch die Lokalisierung an.

Lesen

Burg- und Schlossherrlichkeit am Niederrhein

Ein schön gemachter Bildband, der die Faszination an Burgen und Schlössern transportiert.

Lesen

Die wehrhafte Burg

Interessante Beiträge zur Erforschung der Wehrelemente an mittelalterlichen Burgen, leider ohne neue Welten zu entdecken.

Lesen
Haefeli Moser Steiger
Peter Eisenman
UN Studio
Knapkiewicz & Fickert
Romantic Modernist
The Difficult Whole
Umbau des Hospizes auf dem Gotthardpass durch Miller & Maranta
Frank Lloyd Wright
Palladianismus
Staufer & Hasler Architekten
Kazunari Sakamoto: Häuser / Houses
Handbuch Historisches Mauerwerk
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018