Kultur

Symbole erkennen und verstehen

Ob es um die Interpretation von Bildern oder die Deutung religiöser und literarischer Texte geht - dieses Werk des einschlägig bekannten Autors stellt ein umfassendes und dadurch unentbehrliches Nachschlagewerk dar. Was bedeuten ein Hund oder ein Affe auf einem Gemälde? Warum entblößt man vor dem Betreten eines Heiligtums oder einer Moschee seine Füße? Wer wäscht wem die Füße? Warum gibt es am Martinstag Gänsebraten? Welche symbolischen Bedeutungen besitzen die Zahlen? Woher kommt die Redensart "eine harte Nuss knacken"? Auf all diese Fragen findet der Leser eine Antwort.

Was hat es mit dem Haar des Menschen auf sich? Das Scheren des Kopfhaares kann Trauer und - wie bei Mönchen - Demut symbolisieren, aber auch ein Schandmal sein. "Zwiespältig ist auch die Symbolik des langen Haars der Frau. Sie ist einerseits geschlechtsspezifisches Attribut als kunstvoll geformter Schmuck und als schützende Körperhülle; [...] Andererseits sind die antiken Erinnyen bzw. Furien ebenso durch wehende Haare gekennzeichnet wie Luxuria, die Symbolfigur der Wollust;" (S. 132)

Unerwartet vielleicht ist die umfangreiche Kreuzsymbolik nicht nur in der christlichen Welt: "als Abbild des aufgerichteten Menschen mit ausgebreiteten Armen eines der ältesten und am weitesten verbreiteten Symbole." (S. 168) Das Kreuz steht in Verbindung zur Zahlensymbolik der Vier oder auch der Fünf. Es symbolisiert Gegensatz und Einheit, die vier Himmelsrichtungen, die Erde.

Die Einträge sind alphabetisch und je nach Symbolwert von unterschiedlicher Länge. Darüber hinaus finden sich mehrseitige Aufsätze zu besonders symbolträchtigen Bereichen, wie dem menschlichen Körper, den Elementen, Fabeltieren oder den Farben. Das ganze Lexikon ist reich, auch farbig bebildert und somit zu seinem Informationsgehalt noch ein Genuss für das Auge.

Das große Lexikon der Symbole
Christoph Wetzel

Das große Lexikon der Symbole


Primus 2008
319 Seiten, gebunden
EAN 978-3896783844

Louis Malle: Salonrevolution beim Wachtelessen

Die Neuauflage eines Klassikers, ein Film der quasi in einer Einstellung gedreht wurde: "Mein Abendessen mit André" erzählt in einem einzigen Dialog das Leben zweier alternder Männer.

Lesen

Ein Buch wie ein Ticket in eine längst vergangene Epoche

Ein prächtiges Buch, das in das Goldene Zeitalter entführt und wieder Lust und Mut zum Reisen macht. Eine Publikation - fast wie ein Reisekoffer - in Hardcover und im Riesenformat in einem Karton mit Tragegriff.

Lesen

Buñuel: Genie des Absurden

Die Luis Buñuel Edition bei Studiocanal zeigt sieben Filme des spanischen Meisterregisseurs und Genie des Absurden. Neben seinen bekanntesten Werken auch "Tagebuch einer Kammerzofe", "Tristana" und "Die Milchstraße".

Lesen

Rache: Die Hölle in uns

BluRay- und DVD-Version von "Ein Fremder ohne Namen" in Buchform mit einem Text eines Filmkritikers und vielen Fotos. Das 2-Disc-Set ist eine wunderschöne Hommage an einen beeindruckenden Fremden und Film.

Lesen

Wirtschaft und Widerstand

Noam Chomsky legt ein Buch vor, das eine klare Sprache spricht. Texte der Autoren, auf die er sich bezieht, wurden vom Verlag beigefügt und so entsteht eine gute Einführung in das Werk des Autors.

Lesen

Romy Schneider in Höchstform

Eine betörende Romy Schneider in ihrer besten Rolle: als Prostituierte. Nach Hélène in "Die Dinge des Lebens" und Lily in "Das Mädchen und der Kommissar", beide von Claude Sautet, avancierte Romy Schneider zur gefragtesten Schauspielerin in Frankreich.

Lesen
La La Land
Filmgenres: Film Noir
Daredevil: Auferstehung
Great Balls of Fire
Better Call Saul
1966 - Das Jahr, in dem die Welt ihr Bewusstsein erweiterte
Lesbians for Men
Der Traum vom Kaffee
Der ultimative Jimi Hendrix Guide
Monarchie und Alltag
Die Narbenhand
Jazz and Art
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018