Umwelt

Europas Vögel beobachten und bestimmen

Wenn man gemütlich auf einer Bank sitzt oder einen Spaziergang macht, kann es passieren, dass man plötzlich ein gar unbekanntes Zwitschern hört und dann einen Vogel entdeckt, der eben keine Amsel, Drossel, Bachstelze, kein Spatz und keine gewöhnlich Meise ist, sondern ein Vogel, dessen Namen man nicht kennt. Besonders dann kann einen die Neugier packen und man will mehr über diesen speziellen Vogel erfahren. Wie heisst er? Wo lebt er? Was isst er? Ist er das ganze Jahr hier? Ist er vielleicht vom Aussterben bedroht?

Diese und einige andere Fragen beantwortet das schön gestaltete Buch "Vögel in Europa". Hier werden über 500 Vogelarten in Bild und Wort vorgestellt. Wenn man sich an besondere Merkmale wie die Gefiederzeichnung, Schnabelfarbe und -form, Grösse und Verhalten erinnern kann, steht einer Bestimmung nichts mehr im Weg. Vögel, die nicht zu den seltenen Arten zählen, werden auf je einer Einzelseite detailliert beschrieben: Auf die wichtigsten Erkennungsmerkmale wird in Wort und Bild hingewiesen, der Vogel wird in verschiedenen Situationen abgebildet, das Flugmuster wird in einem Diagramm angezeigt, auf ähnliche Arten, mit denen der Vogel verwechselt werden kann, wird aufmerksam gemacht, eine Karte zeigt die Verbreitung in Europa und viele weitere Informationen wie Grösse, Gewicht, Flügelspannweite, Nahrung und Brutbiologie sind auf den Einzelseiten untergebracht. Die Vögel sind nach den verschiedenen Gruppen, Taucher, Schnäpfer, Lerchen, Watvögel, Eulen, etc., angeordnet. Jeder Gruppe ist eine Buchseite mit allgemeinen Informationen vorangestellt. Allgemeine Informationen kriegt der Leser auch auf den ersten rund zwanzig Seiten: Vogelanatomie, Lebenszyklus, allgemeine Hinweis zur Bestimmung und Tipps für die Beobachtung im Gelände. Im letzten Teil des Buches werden seltene Arten mit einem Bild und kurzen Text vorgestellt. Zudem sind in einer Tabelle Vögel aufgelistet, deren Lebensraum eigentlich nicht Europa ist, die aber ab und zu auf ihren Wanderungen als Ausnahmegäste in Europa beobachtet werden können.

Das Buch "Vögel in Europa" lässt keine Wünsche des ambitionierten Hobby-Vogelbeobachters offen. Nur schon die Tatsache, dass sich das Buch nicht auf eine europäische Region, wie Mitteleuropa oder den Süden beschränkt, was viele andere Vogel-Bücher tun, sondern ganz Europa miteinbezieht, hebt es von anderen Werken ab.

Vögel in Europa
Rob Hume

Vögel in Europa


Dorling Kindersley 2003
448 Seiten, broschiert
EAN 978-3831004300

Damit der Türkeiaufenthalt nicht zum Spießrutenlauf wird

Interkulturelle Konflikte entstehen schneller als einem lieb ist. Allein sie als solche zu erkennen, ist bereits nicht einfach, schon gar nicht dann, wenn man sich mit den Sitten und Gebräuchen eines Landes nicht auskennt. Das Buch "Beruflich in der Türkei" bereitet gezielt auf einen Türkeiaufenthalt vor. Nicht nur für Geschäftsleute lohnenswerte Lektüre.

Lesen

Huldigung der Langsamkeit

Der aus Bergen in Norwegen stammende Tomas Espedal gilt als einer der wichtigsten Schriftsteller seines Landes. Er schreibt seit 1988 vor allem Prosa und legt hiermit sein intimstes Buch vor.

Lesen

Alles über den Rhein

Das "Handbuch Rhein" beleuchtet den mächtigsten Fluss Westeuropas und größten Zufluss zur Nordsee aus geografischer, wirtschaftlicher, geschichtlicher und biologischer Sicht. Die grosszügige Bebilderung macht das Lesen auch für die Augen zum Genuss.

Lesen

Lesen bewegt

23 Autoren schreiben über das Gefühl des Unbehaustseins. Über Grenzen und Grenzerfahrungen. Über Heimat, Flucht, Reise und Suche. Über jene, die man liebt, und Orte, an denen man sich behaust fühlt.

Lesen

Englisch für den Alltag

Ein gut gemachter, auf die alltägliche Kommunikation zugeschnittener Englischkurs für Selbstlerner mit sehr vielen Übungen. Ideal für die Vorbereitung auf einen Urlaub im englischsprachigen Ausland.

Lesen

Gesamtschau Rumäniens von oben

Eine umfassende, akademische und wohlwollende Gesamtschau des Staates Rumänien.

Lesen
Die Sprachen der Tiere
Gartenlust im Winter
Umweltsoziologie
Time and Silence
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018