E-Mail-Adresse für den Newsletter

E-Mail-Adresse für den Newsletter

Rattennest - Kiss me Deadly

Rattennest: The Great 'Whatsit'

Eine Frau, nur mit einem Trenchcoat bekleidet, versucht am Highway ein Auto anzuhalten. Erfolglos. Erst der Privatdetektiv Mike Hammer nimmt die Anhalterin mit. Wie sein Autoradio verkündet, ist sie die Frau, die aus einer Anstalt geflohen ist. Die Klänge von Nat King Coles "I'd rather have the blues than what I've got" bringen die düstere Film-Noir-Atmosphäre zum Siedepunkt.

"To kill for the great whatsit"

"You almost wrecked my car", meint Mike zu der Anhalterin nur, denn es ist klar, dass er sie nicht der Polizei ausliefern, sondern sich zum Komplizen der Verfolgten machen wird. Schnelle Autos, Stiegen, ein überdimensionaler Anrufbeantworter und natürlich viele kühle Blondinen machen "Kiss Me Deadly" zu einem Klassiker seines Genres, der durch einige Regietricks glänzt. So wird etwa die Befreiung Mike Hammers aus dem Versteck seiner Entführer mit der Übertragung eines Boxkampfs im Radio gegengeschnitten. Aber auch die Dialoge zeigen, dass Mickey Spillanes Romanvorlage es tatsächlich in sich hat: "Look Mike, I like you, why dont we make a deal? Whats it worth to you to turn your considerable talents back to the gutter you crawled out of?"

"Va-Va-Voom, 3D-pow"

Als Mikes Freund, Nick, der Automechaniker von den Schergen der geheimnisvollen Verbrecher getötet wird und auch noch seine Frau Velda entführt wird, sieht auch der Privatdetektiv rot. Der stets gut gelaunte Grieche, Nick, der immer nur Autogeräusche von sich gibt ("Va-Va-Voom, 3D-pow") konterkariert Christina Georgina Rosettis Gedicht "remember me", ein Tipp der Anhalterin. Einige Zeilen darin bringen Mike Hammer schließlich auf die richtige Spur. Aber das "To kill for the great whatsit", das eint sowohl seine Verfolger als auch die Verfolgten, denn es geht um eine geheimnisvolle Box, deren Inhalt alle Beteiligten und den Zuseher bald brennend interessiert. "Rattennest" hat alles, was ein Film Noir braucht: ein guter Song, ein Liebespaar und ein Geheimnis.


von Juergen Weber - 07. Juni 2020
Rattennest - Kiss me Deadly
Robert Aldrich (Regie)

Rattennest - Kiss me Deadly


Koch Media 2020
Laufzeit: ca. 106 min
EAN 978-0628726360

USA



Weiterlesen