Wirtschaft

Makroökonomie konkret

Um es gleich vorweg zu nehmen: dieses Werk deckt eine Marktlücke im deutschsprachigen Raum ab. Aus der Vielzahl der zur Makroökonomie vorhandenen Lehrbücher besticht dieses vor allem durch den einzigartigen Praxisbezug, der durch zahlreiche Fallbeispiele und einen intensiven Rückgriff auf aktuelles Zahlenmaterial hervorragend unterstützt wird.

Makroökonomische Ereignisse wie die Finanz- und Schuldenkrise, Rezession und Arbeitslosigkeit, Deflation und Inflation haben nicht nur gesamtwirtschaftliche Konsequenzen, sondern weisen vielfältige Berührungspunkte zum persönlichen Alltag auf. Aufgrund ihrer Praxisnähe gehört die Makroökonomie zu den Kernfächern in den Bachelor- und Masterprogrammen der wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge. Dennoch gehört dieses Fach bekanntlich zu denjenigen Wissensgebieten, für die sich die Mehrzahl der Studierenden nicht rasch begeistern lässt. Trotz der Praxisnähe der jeweiligen Inhalte erfolgt die Wissensvermittlung oftmals noch immer sehr abstrakt und erschöpft sich häufig in Modell- und Kurvendiskussionen. Vor diesem Hintergrund haben die drei Professoren der Hochschulen Bonn-Rhein-Sieg und Köln, in Anlehnung an die bewährte Vorgehensweise etlicher angelsächsischer Autoren, eine Konzeption entwickelt, welche einen Mittelweg zwischen der formalen wissenschaftlichen Analyse und einer praxisbezogenen, problemorientierten Darstellung einschlägt.

Das Buch gliedert sich in sechs Teile und 25 Kapitel. Im einleitenden Teil I wird aufgezeigt, dass sich die makroökonomischen Fragen grundsätzlich aus drei Perspektiven betrachten lassen. Die Beschreibung der makroökonomischen Probleme ist Aufgabe der Statistik und entspricht der empirischen Ebene der Makroökonomie. Basis sind u. a. die Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung, die Arbeitsmarktstatistik und die Zahlungsbilanz. Diese Rechenwerke sind die Grundlage zur Ableitung der wichtigsten wirtschaftspolitischen Ziele. Hingegen gibt die theoretische Ebene die volkswirtschaftlichen Modelle vor, welche die makroökonomischen Märkte (Güter-, Geld-, Kapital-, Arbeits- und Devisenmärkte) getrennt oder im Zusammenhang beschreiben. Die dritte Ebene, d. h. die Lösung makroökonomischer Probleme durch Gestaltung, macht den Kern der Wirtschaftspolitik aus. Dazu zählen u. a. die Geld-, Konjunktur- und Wachstumspolitik. In der Praxis kommt es insbesondere darauf an, die einzelnen Politikbereiche im Sinne eines effizienten Policy-Mix aufeinander abzustimmen.

Diese drei Perspektiven werden in den anschließenden Teilen des Buches auf die großen Sachthemen der Makroökonomie bezogen: Teil II widmet sich der Konjunktur und dem Gütermarkt und setzt sich im Rahmen der Finanzpolitik vor allem mit der Stabilisierungsaufgabe des Staates und der Staatsverschuldung auseinander. In diesem Zusammenhang werden auch die aktuellen Maßnahmen und Vorschläge zur Begrenzung der Staatsverschuldung diskutiert. Im Vordergrund des Teils III stehen Inflation und Geldmarkt. Dazu gehören u. a. die Ursachen und Formen der Inflation, der institutionelle Rahmen der EWU, die geldpolitischen Strategien und Instrumente sowie die Finanzkrise und Rettungspakete. Teil IV thematisiert Wirtschaftswachstum, Wohlstand und Beschäftigung, während im Teil V Außenhandel, Devisenmarkt und spezifische wirtschaftspolitische Problemstellungen in einer offenen Volkswirtschaft erörtert werden. Der abschließende Teil VI befasst sich mit den zentralen Herausforderungen einer nachhaltigen Entwicklung und macht deutlich, dass zur Gestaltung der ökonomischen, ökologischen, politischen und sozialen Dimensionen alle Politikbereiche zusammenarbeiten müssen.

Die klare Struktur des Buches und die Fokussierung auf die zentralen Themen der Makroökonomie ermöglichen eine modulare Verwendung, d. h. die einzelnen Schwerpunkte können auch unabhängig voneinander studiert werden. Damit eignet sich das Lehrbuch für betriebs- und volkswirtschaftliche Bachelor- und Masterstudiengänge, welche Vorlesungszyklen mit unterschiedlicher Dauer und Intensität aufweisen. Die stark praxisorientierte Ausrichtung in Verbindung mit einer kompakten Stoffbearbeitung, mit klaren und verständlichen Formulierungen sowie einer geschickten methodischen Aufbereitung der Materialien machen zweifelsohne den USP dieses gelungenen Lehrbuchs aus. Dieses ist bewusst als Lernbuch konzipiert und enthält neben einer Fülle von Abbildungen und Zusammenfassungen zu jedem der Kapitel zahlreiche Fallbeispiele mit Übungsaufgaben und Fragen. Ausführliche Musterlösungen hierzu werden Online angeboten.

Dieses Werk unterstützt nicht nur das Verständnis der einschlägigen Lehrveranstaltungen, sondern damit kann auch ein Teil der im Bachelor-Studium in der Regel reduzierten Stundenzahl in das häusliche Arbeiten verlagert und eine individuelle Lernzielkontrolle gewährleistet werden. Um den verschiedenen Bedürfnissen der Studierenden Rechnung zu tragen, sind die Fallbeispiele nach unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden gestaltet. Somit eignet sich dieses Buch nicht nur zum Einsatz an Hochschulen, sondern kann darüber hinaus auch Studierenden an fort- und weiterbildenden Akademien und sonstigen Bildungseinrichtungen sowohl zur Prüfungsvorbereitung als auch zur Vertiefung makroökonomischer Themen bestens empfohlen werden.

Angewandte Makroökonomie
Reiner Clement
Wiltrud Terlau
Manfred Kiy

Angewandte Makroökonomie


Franz Vahlen 2013
805 Seiten, gebunden
EAN 978-3800644803

Keine Angst vor Buchführung

Mit dem Herzstück der unternehmerischen Informationsverarbeitung, der Buchführung, tun sich viele Studierende schwer. Jörg Wöltjes Buch macht den Einstieg leicht.

Lesen

Wertorientierung in der Praxis

Das Buch gibt einen systematischen und detaillierten Überblick über die grundlegenden Konzepte wertorientierter Kennzahlen, deren Einbindung in das Führungssystem eines Unternehmens sowie in die Ausgestaltung des entsprechenden Implementierungsprozesses.

Lesen

Grundlagen der betrieblichen Finanzwirtschaft

Bücher über die betriebliche Finanzwirtschaft gibt es viele. Dieses fokussiert auf die wichtigsten Elemente des Corporate Finance.

Lesen

Kurze Einführung in die Grundlagen der Investitionsrechnung

Eine kompakte, stellenweise fast schon knappe Einführung in die Grundlagen der Investitionsrechnung, insbesondere in die dynamischen Investitionsrechenverfahren.

Lesen

Bankenaufsicht und -regulierung geht uns alle an

Mit rechtlichen Vorgaben für das Bankgeschäft setzen sich primär Fachleute auseinander, während der "Normalsterbliche" um das Thema Regulierung einen großen Bogen macht. Dies hält die Autorin für einen Fehler und hält mit Ihrem Buch dagegen.

Lesen

Das unentbehrliche Lern- und Nachschlagewerk

Dieses Standardwerk zur Buchführung und Bilanztechnik zählt zu Recht zu den besten Werken über diese Thematik.

Lesen
Grundlagen und Probleme der Volkswirtschaft
Balanced Scorecard
Shared Services und Business Process Outsourcing
Internationale Wirtschaft und Finanzen
Risikomanagement in Unternehmen
Übungsbuch zur Kosten- und Erlösrechnung
Strategisches Management
Finanzierung in Übungen
Management in der öffentlichen Verwaltung
Volkswirtschaftslehre
Übungen in Betriebswirtschaftslehre
Des Bankers neue Kleider
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018