Wirtschaft

VWL für das betriebswirtschaftliche Bachelor-Studium

Im Zuge der Umstellung von betriebswirtschaftlichen Diplom- auf Bachelor- und Masterstudiengänge musste vor allem auch das Fach VWL umstrukturiert und gestrafft werden, um es in 6 Semestern unterzubringen. Dieses Unterfangen ist den beiden Verfassern Sibylle Brunner, Professorin an der Hochschule Neu-Ulm, und Karl Kehrle, em. Professor an der Hochschule München, sehr gut gelungen. Das Buch gliedert sich in vier Teile, welche den gesamten VWL-Stoff der BWL-Bachelor-Studiengänge abdecken:

Teil I befasst sich mit den Grundlagen der Volkswirtschaftslehre. Nach der Vorstellung der Subjekte und Objekte der Wirtschaft werden die Methodik des volkswirtschaftlichen Denkens und Arbeitens sowie drei ökonomische Grundphänomene (Knappheit, Arbeitsteilung und Güteraustausch) analysiert. Anschließend wird vor allem das marktwirtschaftliche System als ordnungspolitisches Leitprinzip ausführlich vorgestellt. Hierbei stehen die Funktionen, Voraussetzungen, Mängel und Versagen des Marktes sowie die Rolle des Staates im Mittelpunkt der Betrachtung.

Teil II widmet sich der Mikroökonomie, d. h. der Analyse des einzelwirtschaftlichen Marktgeschehens. Es werden das Zustandekommen des Gleichgewichtspreises und der Gleichgewichtsmenge, das Phänomen der Elastizitäten und die verschiedenen Möglichkeiten staatlicher Einflussnahme auf das private Marktgeschehen erklärt. Weitere Schwerpunkte sind die Theorie des Haushalts und der Unternehmung, die Preisbildung bei alternativen Marktformen sowie die Ursachen für Abweichungen von Marktungleichgewichten wie externe Effekte, asymmetrische Information und Transaktionskosten.

Teil III und Teil IV thematisieren die Makroökonomie und die Wirtschaftspolitik. Den ersten Schwerpunkt bildet eine relativ umfassende Einführung in das volkswirtschaftliche Rechnungswesen, einschließlich der Berechnung gesamtwirtschaftlicher Kennzahlen, der Auseinandersetzung mit der Aussagekraft des Bruttoinlandprodukts als Wohlfahrtsmaßstab und der Analyse der Zahlungsbilanzsituation der BRD. Des Weiteren stehen makroökonomische Aspekte, beispielsweise der Güter-, Geld-, Arbeits- und Devisenmarkt im Vordergrund. Schließlich wird aufgezeigt, wie die Wirtschaftspolitik von internationalen Einflüssen abhängig ist und welche Währungssysteme in der globalen Währungsordnung vorzufinden sind.

Das gelungene methodisch-didaktische Konzept dieses praxisnahen Lehrbuchs zeichnet sich insbesondere durch vier Elemente aus:
- den einzelnen Kapiteln sind Lehrziele vorangestellt, welche die wichtigsten Inhalte vermitteln und einen Überblick über die Logik der Argumentation geben;
- der Inhalt ist sowohl vom Schwierigkeitsgrad als auch vom Abstraktionsniveau her gut lesbar. Die Zusammenhänge werden überwiegend anhand grafischer Darstellungen und Zahlenbeispiele illustriert;
- zahlreiche Beispiele stellen den unmittelbaren Praxisbezug her, zeigen vielfältige Anknüpfungspunkte zum täglichen Leben und demonstrieren die Anwendungsmöglichkeiten des volkswirtschaftlichen Instrumentariums;
- die in den Text integrierten Übungen mit den jeweiligen Lösungsmustern ermöglichen eine individuelle Verständniskontrolle.

Den beiden Autoren ist mit diesem Werk zweifelsohne ein großer Wurf gelungen, der sich insbesondere durch die konsequente Konzentration auf die für das betriebswirtschaftliche Bachelor-Studium wesentlichen Inhalte und durch die gelungene Aufbereitung bzw. Präsentation des Lehrstoffs auszeichnet. Binnen weniger Jahre hat dieses Lehrbuch schon eine dritte Auflage erreicht, in welcher neben kleineren Aktualisierungen und Textkorrekturen vor allem alle Tabellen und Graphiken, soweit es die Datenlage zuließ, auf den neuesten Stand gebracht worden sind.

Volkswirtschaftslehre
Sibylle Brunner
Karl Kehrle

Volkswirtschaftslehre


Franz Vahlen 2014
763 Seiten, gebunden
EAN 978-3800647699

Wie das WEF zur globalen Dialogplattform wurde

Zweifelsohne hat dieses interessante Buch vom guten Draht des Verfassers zu Klaus Schwab stark profitiert und ist dennoch weit weg von jeder "Hofberichterstattung".

Lesen

Das Standardwerk der Makroökonomik

Eines der besten makroökonomischen Lehrbücher, das derzeit auf dem Markt ist und weltweit an Hunderten von Hochschulen Verwendung findet, in einer neuen Auflage mit aktuellen Fallstudien sowie der Berücksichtigung der jüngsten wirtschaftspolitischen Entwicklungen.

Lesen

Eine globale Wirtschaftsordnung statt Abschottung

Dem Verfasser dieses Lehrbuches ist es sehr gut gelungen, die Fülle der Informationen über die komplexe Thematik der Globalisierung klar zu strukturieren und wesentliche Zusammenhänge aufzuzeigen.

Lesen

Die Eurokrise. Rechtskonservative Betrachtungen

Aufsätze zur Wirtschafts- und Währungspolitik in der EU.

Lesen

Der makroökonomische Blick

Die Stärken dieses empfehlenswerten Lehrbuchs liegen im gelungenen methodisch-didaktischen Aufbau sowie in der kompakten und gut verständlichen Aufbereitung einer nicht einfach zugänglichen Materie.

Lesen

VWL verständlich gemacht

Dieses längst zu einem Standardwerk avancierte Lehrbuch bietet mit 30 in sich abgeschlossenen Kapiteln, einschließlich einer ausführlichen Darstellung von nationalen und internationalen Institutionen, einen fundierten Überblick die Volkswirtschaftslehre.

Lesen
Makroökonomie
Steuern
Controlling im Handel
Risikomanagement und Risikocontrolling
Kostenrechnung
Investition in Übungen
Performance Measurement
Des Bankers neue Kleider
Investition und Finanzierung
Wirtschaftsgeographie
Organisation
Volkswirtschaftslehre
by rezensionen.ch - 2001 bis 2017