Architektur

Digitales Design von innen

Im Jahr 2000 wurde der Far Eastern International Digital Design Award (FEIDAD Award) zum ersten Mal vergeben. Dabei handelt es sich um einen offenen internationalen Wettbewerb, bei dem Architekten, Designer wie auch Studenten eingeladen sind, ihre Projekte, die im direkten Zusammenhang mit den digitalen Medien stehen, einzureichen. Für das Jahr 2003 wurden 87 Projekte mit Teilnehmern aus 29 Nationen eingereicht und von einer international renommierten Jury beurteilt. Im Mittelpunkt dieser Publikation stehen 50 ausgewählte Projekte, die ausführlich vorgestellt werden.

Gegliedert werden die Arbeiten in verschiedene Themenbereiche wie Liberation of Form and Space, Evolving Concept of Space, Parametric Intelligence of Design und Coexistence of Physical and Virtual Cities. Es geht hier also nicht nur um reine Architekturprojekte, sondern ums digitale Design überhaupt. Die Art und Weise wie die Arbeiten präsentiert werden geht über das Zeigen von spektakulären Renderings und Fotografien hinaus. Umfassend wird beschrieben, was für Überlegungen hinter solchen optisch wirksamen Bildern stecken, und genau dies macht diesen Band interessant. Beispielsweise wird der Prozess der Formfindung - Generierung beim BMW Ausstellungsgebäude Dynaform von ABB Architekten / Bernhard Franken aufgezeigt. Die Bewegung eines Automobils wird räumlich übersetzt und bildet die Grundlage für die vom Computer berechnete Gebäudegestaltung. Als besonderen Augfang werden den 50 Projekten eingeladene Arbeiten von "Architekturstars" wie Tadao Ando, Zaha Hadid, Diller+Scofidio, Greg Lynn, Ben van Berkel und Caroline Bos UN Studio vorangestellt.

Insgesamt bietet der Band einen interessanten Überblick über die neuesten Entwicklungen im Bereich des digitalen Designs. Auch wenn man meint, mit freien Formen, Blobs, Hybriden usw. nicht viel anfangen zu können, lohnt es sich allemal, einen Blick in diese Publikation zu werfen.

Diversifying Digital Architecture
Liu Yu-Tung (Hrsg.)

Diversifying Digital Architecture


203 feidad Award
Birkhäuser 2004
215 Seiten, broschiert
EAN 978-3764371609
560 farb. Abb.

Die Wiederkehr von Ornament und Muster

Die Dekoration mit Mustern und Ornamenten kam unter ernstzunehmenden Architekten, Designern und Künstlern lange einem Verbrechen gleich. Das hat sich inzwischen geändert. Wohin der Weg führt, zeigt das vorliegende Werk.

Lesen

Feier des Plakats

Eine Feier der über hunderjährigen Geschichte der Plakatwerbung. Grossformatige Abbildungen historischer Plakate werden von interessanten Texten begleitet, die verschiedene kultur-, wirtschafts-, und kunstgesschichtliche Aspekte aufgreifen.

Lesen

Die Suche nach dem Perfekten Design

Die illustrierte Geschichte einer Design-Ikone.

Lesen

Architektur mit Ausrufezeichen

Moderne Architektur muss nicht nur zweckgerichtet, formlos und grau sein. Sie kann spielerisch, bunt, extrem, auffällig und zugleich harmonisch in Raum und Zeit verankert sein.

Lesen

Grafikdesign aus Lateinamerika

Dieses schön gestaltete Werk versammelt Arbeiten von Grafikdesignern aus den lateinamerikanischen Ländern. Eine Gemeinsamkeit sticht ins Auge: Die Freude an Farben.

Lesen

Die Geburt der Moderne

In diesem Jahr feiert das Bauhaus sein 90jähriges Jubiläum. Ohne die deutsche Hochschule für Gestaltung wäre die moderne Kunst und Architektur der Gegenwart nicht denkbar.

Lesen
Umbau des Hospizes auf dem Gotthardpass durch Miller & Maranta
UN Studio
Analoge Altneue Architektur
Bétrix & Consolascio Architekten
Haefeli Moser Steiger
Gunnar Asplund
Verdichtetes Wohnen
Palladianismus
Peter Zumthor 1985-2013
Peter Eisenman
Kazunari Sakamoto: Häuser / Houses
Carlo Scarpa
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018