Wirtschaft

Die analytische Sicht auf Themen der europäischen Wirtschaftspolitik

Die Grundidee der ersten Auflage dieses Text-Lehrbuches wird auch in der jüngsten Auflage beibehalten und realisiert. Die Beiträge bieten Studierenden der Wirtschaftswissenschaften die Möglichkeit, aktuelle, teilweise stark kontroverse Themen der europäischen Wirtschaftspolitik kritisch zu reflektieren und mit dem Instrumentarium der Wirtschaftspolitik aufzuarbeiten. Zu den bisherigen Schwerpunkten "Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik", "Finanzpolitik", "Euro und EZB", "Zahlungsbilanzen, Währungen und Wechselkurse", "Globalisierung" und "Bildung" ist das Kapitel zur "Einkommensverteilung" hinzugekommen, ein Thema, das in den letzten Jahren eine immer noch zunehmende Bedeutung in Europa und darüber hinaus gefunden hat. Zusammenhänge zwischen der "Einkommensverteilung" und "Globalisierung" sind offensichtlich, da diese doch tendenziell die personelle Einkommensverteilung der an Handel und Kapitalverkehr beteiligten Länder beeinflusst.

Jedes Kapitel enthält etliche Aufsätze, die Friedrich F. Sell, Professor für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Makroökonomik und Wirtschaftspolitik an der Universität der Bundeswehr München, in prominenten Printmedien des In- und Auslands verfasst hat. Die Beiträge wurden, wo notwendig weiter redigiert bzw. ergänzt, vor allem aber durch einen kurzen einleitenden "Vorspann" mit Informationen zum zeitgeschichtlichen Kontext und durch zwei "Kästen" am Ende verlängert. Der jeweilige Kasten 1 ("Theoretische oder empirische Belege?") stützt die Aussagen des Haupttextes durch empirische Untersuchungen und/oder durch Verweise auf weitere Literaturarbeiten anderer Autoren. Der Kasten 2 ("Die Argumente der Gegenseite") zeigt kritische bzw. widersprechende Thesen auf, welche ebenfalls in der einschlägigen Fachliteratur vertreten werden. Diese methodisch-didaktische Aufbereitung macht den spezifischen USP des vorliegenden Text-Lehrbuchs aus. Die Leser lernen auf diese Weise einerseits mit unterschiedlichen Auffassungen in der Auseinandersetzung mit zentralen Themen der europäischen Wirtschaftspolitik umzugehen, andererseits wird besser verstanden, dass die großen Themen der europäischen Wirtschaftspolitik meistens von langfristiger Natur sind und nicht selten ungelöst bleiben.

Von diesem Buch werden nur diejenigen Leser enttäuscht werden, welche (fälschlicherweise) Aktualität mit einem nur wenige Wochen überlebenden Hype verwechseln. Hingegen werden alle an typischen aktuellen politischen und wirtschaftlichen Problemen und Entwicklungen in Europa Interessierten von der aufschlussreichen Lektüre begeistert sein. Wirtschaftspolitik lässt sich in der kontroversen Auseinandersetzung mit konkreten Konflikten und Entscheidungssituationen besser verstehen lernen. Nicht zuletzt können die Texte dieses Bandes auch als sinnvolle Begleitlektüre in Seminaren zur "europäischen Wirtschaftspolitik" herangezogen werden.

Aktuelle Probleme der europäischen Wirtschaftspolitik
Friedrich L. Sell

Aktuelle Probleme der europäischen Wirtschaftspolitik


Springer Gabler 2018
216 Seiten, broschiert
EAN 978-3662562789

Volkswirtschaftslehre zum Anfassen

Ein didaktisch-methodisch überzeugendes Lehrbuch, das Freude an der Materie weckt und Einsichten in eine spannende Wissenschaft vermittelt.

Lesen

Der Mensch hinter dem Mafioso

Federico Varese macht u. a. deutlich, dass trotz der kulturellen Unterschiede das weltweit organisierte Verbrechen nahezu identische Entstehungsgründe, Strukturen und Arbeitsweisen hat.

Lesen

Wege aus der Eurokrise

Hans-Werner Sinn liefert in diesem Buch nicht nur eine Analyse der jüngsten Fehlentwicklungen, sondern zeigt auch Wege auf und fordert mutige Reformen.

Lesen

Die europäische Fiskal- und Geldpolitik

Wer immer eine fundierte und kompakte Einführung in die grundlegenden Fragen und Themen der europäischen Fiskal- und Geldpolitik sucht, dem kann dieses gelungene Lehrbuch empfohlen werden.

Lesen

Die unvollendete Revolution

Michael Hochgeschwender über den amerikanische Bürgerkrieg, der zwar das Ende der Skalverei in den USA einleutete, nicht aber den Rassismus beendete.

Lesen

Ein Außenseiter damals und heute

333 lesenswerte Seiten später lässt sich das Phänomen Erich Mühsam immer noch nicht recht greifen. Muss es auch nicht: Bleibt nach der Lektüre doch ein schönes Bild von dem zurück, das vor hundert Jahren den Außenseiter ausmachte und ihn heute immer noch auszeichnen würde.

Lesen
Kostenrechnung
Öffentliche Finanzen in der Demokratie
Investition und Finanzierung
Investition und Finanzierung
Grundzüge der Buchführung und Bilanztechnik
Controlling - Schritt für Schritt
Finanzinstrument "Schuldschein"
Steuern
Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
Grundzüge der Volkswirtschaftslehre
Einführung in das Controlling - Übungsbuch
Übungsbuch zur Kosten- und Erlösrechnung
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018