Medien

Medienwissenschaft und Ästhetik

Dieses Buch aus dem Frauen.Kultur.Labor thealit versammelt Texte von Ulrike Bergermann zu Phänomenen der Medienlandschaft. Die Texte der Professorin für Medienwissenschaft entstanden zwischen 2003 und 2006 und behandeln Themen wie Karaoke, Castingshows, Werbeclips und Filme. Dabei geht es zum Beispiel um Nike und die Mechanismen des Branding. Der Bezug zu Geschlechter- und Medientheorien ist dabei stets präsent.

medien//wissenschaft
Ulrike Bergermann

medien//wissenschaft


Texte zu Geräten, Geschlecht, Geld
Thealit 2006
400 Seiten, broschiert
EAN 978-3930924080

Das Wesen des Steuerrechts

Wer sich das Steuerrechts fundiert und ambitioniert erschließen möchte, oder sich auch nur mit steu­errechtlichen Einzelfragen der Praxis im kritischen Kontext mit der Systematik der gesamten Steuermaterie auseinandersetzen will, der kann und will um dieses Werk schlichtweg nicht herumkommen.

Lesen

In Valparaíso und anderswo - Buchhinweis in eigener Sache

Über Meinungsäusserungsfreiheit und Selbstzensur, Radikalisierungen und Integrationsgeschwafel sowie über Geneviève aus Lausanne, die für ein Wochenende nach Paris fuhr, um dort ihrem ultimativen Luxus zu fröhnen: Im Hotelzimmer Bücher zu lesen.

Lesen

Ich=Jetzt. Malick trifft Rimbaud

Ein Film wie ein Gemälde. Terrence Malick deliriert kunstvoll über eine ménage à trois, die vor allem das Leben im Jetzt feiert. Hochkarätig besetzt meditiert der Kultregisseur über Liebe, Verlust und Tod.

Lesen

Bedingt hilfreich

Android 7 einfach und zuweilen flapsig erklärt. Allerdings leider eher lückenhaft und ohne auf Datenschutz einzugehen.

Lesen

Mutter auf Rachefeldzug

246 Minuten Quentin Tarantino verspricht diese neue Edition von "Kill Bill". Beide Teile des Kultklassikers in einer Geschenkbox für Sammler, Fans und Freaks. Ein Must für Cineasten.

Lesen

Verknüpfte Geschichten

Das scheinbar unentrinnbare Schicksal verändert sich, wenn man es akzeptiert. Diese Erfahrung macht eine Märchenerzählerin bei der Suche nach einer Person, der sie ihre Rolle übergeben kann.

Lesen
"There’s No better way to Fly"
Schrecklich amüsant - aber in Zukunft ohne mich
Prix Pictet 2009 - Earth
Auch richtig ist falsch
Die Geschichte der Basler Zeitung / Zeitungen und ihre Zeit
Erfolgreich Publizieren in den Sozial- und Erziehungswissenschaften
Forschung in der digitalen Welt
Politik und Massenmedien
Hans Ulrich Kempski berichtet
Das Leben ist der Ernstfall
Bildrecherche für Film und Fotografie
State of Deception
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018