Kultur

Tiere sind auch nur Menschen

In Oliver Ottischs Cartoons reden und bewegen sich Tiere wie selbstverständlich durch die menschliche Welt. Genauso verdorben, genauso naiv, genauso nett. Da flüchten zwei Kühe vor dem Metzger per Direktflug nach Indien, sehnt sich ein Vögelchen auf Hochsee nach der Nachbarskatze, stürmt eine suizidale Mücke die Aids-Gala und wie Papageil aussieht, kann man sich ja denken. "Noahs Fleischwaren" ist ganz den Tieren gewidmet. "Kopf hoch!" ist ein kleines Büchlein mit einer Auswahl seiner besten Cartoons. Das Besondere an Oliver Ottischs Werk ist einerseits seine Vielfalt, sowohl thematisch als auch zeichnerisch, und andererseits der besondere Sprach-Bild-Witz, den es selten in dieser Prägnanz, Einfachheit und mit diesem Einfallsreichtum gibt. Obwohl Ottisch gerne auch schlüpfrige Witze zeichnet und Religiöses nicht scheut, wird es nie abstossend. Man blättert durch die Seiten und kann sich kaum halten vor Lachen. Deshalb überrascht es nicht, dass Oliver Ottisch kürzlich mit dem Karikaturenpreis "Pas de deux" ausgezeichnet wurde.

Kopf hoch! / Noahs Fleischwaren
Oliver Ottisch

Kopf hoch! / Noahs Fleischwaren


Holzbaum 2013
64 / 96 Seiten

Glamour im Berlin der 1920er

Kriminalkommissar Gereon Rath wird von der Mordkommission Köln nach Berlin zur "Sitte" strafversetzt. Die Graphic Novel nach den Romanen von Volker Kutscher zeigt den Glamour und die Gefahr des Berlins der Weimarer Republik.

Lesen

Zwischenmenschliche Abgründe

Robert Crumbs viertes Skizzenbuch zeigt wieder die Kehrseiten des American Way of Life, wie der Künstler sie sieht. Feiner Humor mit spitzer Feder. Ein Porträt einer Gesellschaft.

Lesen

Ein unflätiger Kater

Der sexistische und politisch völlig unkorrekte Kater Fritz macht es sich in der Badewanne bequem und lädt seine Freunde dazu ein. Ein sympathischer Superstar, von Robert Crumb gezeichnet.

Lesen

Ein Pförtner auf der Lauer

Die Kollaboration von Jacques Tardi und Jean-Claude Forest fruchtet in einem lustigen Abenteuer um einen enterbten Pförtner, der sich in eine unmögliche Frau verliebt. Eine Graphic Novel mit viel Regen und Gefühl. Einzigartig.

Lesen

Das Leben des Jean-Paul "Ekel" Sartre als Comic

Der Philosoph und Autor des Romans "Der Ekel" als Comicfigur.

Lesen

One, Two, Three, Four, Ramones!

Die Geschichte der Ramones als Comic. Unterhaltsam, komisch und dennoch authentisch und verführerisch einfach konstruiert: One, Two, Three, Four, Ramones!

Lesen
Weltsichten
Die Odyssee
Wiener Flohmarktleben
Better Call Saul
Die Doors, Jim Morrison und ich
Rolling Stones - Alle Songs
Die verlorenen Söhne
Die Urkraft des Heiligen
Leben lernen: Eine philosophische Gebrauchsanweisung
Was ist den Menschen gemeinsam?
Jay Ullal - Man hat nur sieben Leben
Literaturtheorie
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018