Kunst

Mozarts Leben in der Musik

Unscheinbar ist der Titel dieses Hörbuches, das besondere Aufmerksamkeit verdient: "Mozart - Leben in der Musik" aus dem Verlag Silberfuchs. Schlicht, unprätentiös und bescheiden gibt es sich, nur um dann mit inneren Werten zu punkten, die ihres gleichen suchen.

Beginnen wir mit dem wichtigstem: Dem Inhalt. Verteilt auf 2 CDs wird in chronologischer Reihenfolge von Mozarts Leben, Wirken und Werk berichtet. Der Vortrag von Sprecher Henning Westphal wird von einer phantastischen Musik-Untermalung begleitet, welche der jeweiligen Schaffensperiode des Ausnahmekünstlers entspricht. Und auch die Rezitation von Henning Westphal ist ausnahmslos zu loben. Besonderen Wert legt er ,neben der akkuraten Verknüpfung von Stimm- und Musikfluss, auf die akzentuierte Auslegung der wechselnden Situation in Mozarts Lebenssituation durch nuancierte Veränderungen in Sprech- und Sprachduktus. Dabei meistert er es scheinbar mühelos, die Klippen zu umschiffen, die sich aus diesen drei selbstgestellten Ansprüchen ergeben. Es bleibt zu hoffen, von diesem Sprachtalent bald mehr zu hören.

Nicht minder liebevoll die weitere Ausstattung des audiophilen Hörbuches: Fest in der stabilen Papp-Klapp-Hülle verankert, findet sich ein künstlerisch hochwertiges Booklet in Pergamentoptik. In diesem finden sich auf 16 Seiten neben der Trackliste ein zweigeteilter, chronologischer Lebenslauf, dessen eine Hälfte sich mit Mozarts Leben, die zweite mit seinem musikalischen Schaffen beschäftigt. Darüber hinaus enthält es eine Vielzahl von zeitgenössischen Bildern nebst Zitaten aus Briefen etc.

Dieses Hörbuch vereint alles, was man sich als anspruchsvoller Hörbuchfreund nur wünschen kann.

Mozart - Leben in der Musik
Corinna Hesse
Henning Westphal (Sprecher)

Mozart - Leben in der Musik


Silberfuchs 2006
2 Audio-CDs mit 16seitigem Beiheft
EAN 978-3981072501

Königin des orientalischen Tanzes

Elfriede Sattler, unter wahrlich nicht beneidenswerten Umständen im Bayern aufgewachsen, löst sich von ihrem Elternhaus und wird zu einer gefeierten orientalischen Tänzerin. Mit "Nabelfrei" erzählt sie Ihre beeindruckende Lebensgeschichte.

Lesen

Zappa: Never a Hippie. Always a Freak.

Ein Film über das Enfant terrible Frank "Bobby Brown" Zappa. Berühmt zwar, aber unbekannt, wie diese besondere Doku nachzuweisen im Stande ist. Frank Zappa als Komponist, Rockmusiker und Revolutionär wider Willen.

Lesen

Ein Jahr, das man gerne bewusst erlebt hätte

Frank Schäfer gelingt es, die Zeit anzuhalten und den Betrachter sich in das Jahr 1966 zurückversetzen zu lassen. Wie unschuldig alles noch war!

Lesen

Ich=Jetzt. Malick trifft Rimbaud

Ein Film wie ein Gemälde. Terrence Malick deliriert kunstvoll über eine ménage à trois, die vor allem das Leben im Jetzt feiert. Hochkarätig besetzt meditiert der Kultregisseur über Liebe, Verlust und Tod.

Lesen

Dylan für Einsteiger und Experten

Wer sich einen Überblick über das Gesamtkunstwerk Bob Dylan verschaffen will, ist im Reclam-Verlag bestens aufgehoben.

Lesen

The Doors: die "bösen" Sechziger

50 Jahre Sommer der Liebe: vor 50 Jahren erschien das erste - selbstbetitelte Album der Doors, "The Doors", ein guter Anlass die Autobiographie des Organisten der Doors vorzustellen und zu erfahren, wie er Jim erlebt hat.

Lesen
Menschen des 20. Jahrhunderts
Das Bauhaus kommt aus Weimar / Modell Bauhaus
Caravaggio
Theorien der Fotografie
Nicknight
Der Nasse Fisch
Cisco Kid
Photographe
Sandman Nr. 6
Sandman. Ewige Nächte
Bettina Rheims
Max Ernst - Traum und Revolution
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018