E-Mail-Adresse für den Newsletter

E-Mail-Adresse für den Newsletter

Das Geflecht der grenzüberschreitenden ökonomischen Einflusskanäle

Die jüngste internationale Finanzkrise hat nicht zuletzt deutlich gemacht, wie sehr die Volkswirtschaften miteinander verflochten sind und die Globalisierung das politische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben von uns allen beeinflusst. Vor diesem Hintergrund ist es das Ziel des vorliegenden Lehrbuchs, "… das Geflecht der grenzüberschreitenden ökonomischen Einflusskanäle aufzuzeigen und zu erklären `wie die Welt zusammenhängt`." (Vorwort der Verfasser)

Das Buch gliedert sich in fünf Teile. Teil 1 (Internationale Wirtschaftsbeziehungen) befasst sich zuerst mit den Grundlagen der Außenwirtschaftstheorie und -politik. In diesem Zusammenhang werden auch die mit dem internationalen Handel verbundenen Effekte sowie die Formen und Motive des internationalen Kapitalverkehrs betrachtet. Anschließend wird aufgezeigt, wie sich grenzüberschreitende Güter- und Kapitalbewegungen im System der volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung niederschlagen und wie solche Transaktionen in der Zahlungsbilanz dokumentiert werden. Aufbauend auf diesen Informationen untersucht Teil 2 (Zahlungsbilanzeffekte und internationale Übertragung wirtschaftlicher Entwicklungen) die ökonomischen Wirkungszusammenhänge, welche zwischen güter- und finanzwirtschaftlich verflochtenen Ländern bestehen. Im Wesentlichen werden hierbei Ursachen, Folgen und Probleme von Einkommens-, Zins-, Preis- und Wechselkurseffekten untersucht. Wirtschaftspolitik wird entscheidend von Währungssystemen beeinflusst. Folglich behandelt Teil 3 (Wirtschaftspolitik in unterschiedlichen Währungssystemen) die wichtigsten Funktionsmerkmale und Arten alternativer Währungssysteme. Ein eigenes Kapitel setzt sich mit der Europäischen Währungsunion, einschließlich deren Regeln sowie der wirtschafts- und währungspolitischen Herausforderungen auseinander. Teil 4 (Devisenhandel, Devisenmarktgeschäfte und Wechselkursbildung) skizziert die Grundlagen des Devisenhandels und der Devisenmarktgeschäfte. Danach werden vor allem die Bestimmungsfaktoren der Wechselkursentwicklung untersucht. Zur Bewältigung der Probleme des Welthandels, der Entwicklungspolitik und der internationalen Finanzbeziehungen wurden globale Regelwerke bzw. Institutionen geschaffen. Damit befasst sich der abschließende Teil 5 (Supranationale Institutionen und internationale Finanzmärkte). Neben GATT und WTO werden vor allem die Weltbank und der IWF vorgestellt, Aspekte der Länderrisiken thematisiert und Grundfragen der internationalen Finanzarchitektur, beispielsweise die Tobin-Steuer und die gesamtwirtschaftlichen Nachteile des freien Kapitalverkehrs, diskutiert.

Das Buch der beiden Professoren Sperber (Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen) und Sprink (DHBW Ravensburg) zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass aktuelle Entwicklungen der internationalen Wirtschaft und Finanzen vor dem Hintergrund grundsätzlicher Zusammenhänge in relativ komprimierter Art und Weise behandelt werden. Beide Verfasser verfügen über eine mehrjährige einschlägige Praxis in leitender Stellung im Bankensektor und können auf eine erfolgreiche Lehrtätigkeit als Hochschullehrer in den Fachgebieten Volkswirtschaftslehre sowie Bank-, Finanz- und Portfolio-Management verweisen. Offensichtlich ist das gelungene methodisch-didaktische Konzept dieses Lehrbuchs aus der Lehrtätigkeit an Hochschulen und in der Weiterbildung entwickelt worden, worauf auch der hohe Grad an Anschaulichkeit und Praxisnähe dieses Werks zurückzuführen ist.

Die vorliegende Auflage wurde aktualisiert und damit an die zwischenzeitlichen themenrelevanten Entwicklungen in Theorie und Praxis angepasst. Das Lehrbuch kann nicht nur allen Studierenden mit einer internationalen Ausrichtung an Hochschulen (in Diplom-, bzw. Bachelor- und Master-Studiengängen) und weiterführenden Akademien, sondern auch all jenen, die sich für außen- und währungspolitische Fragen interessieren, bestens empfohlen werden.


von Bernd W. Müller-Hedrich - 04. November 2012
Internationale Wirtschaft und Finanzen
Herbert Sperber
Joachim Sprink

Internationale Wirtschaft und Finanzen


De Gruyter Oldenbourg 2012
205 Seiten, broschiert
EAN 978-3486716436