Winnetou

Das Winnetou-Filmbuch

"Winnetou 1. Teil" aus dem Jahr 1963 ist einer der erfolgreichsten Filme der deutschen Kinogeschichte. Aus Anlass des 60-jährigen Jubiläums erscheint der vorliegende Prachtband mit dem Original Drehbuch. Für Konzeption und Umsetzung zeichnet die KMFF – Karl-May-(Film-)Fan-Gruppe, Berlin verantwortlich. 

Ein Häuptling auf Kriegspfad

Die Filmreihe um den Apachen-Häuptling Winnetou und seinen Blutsbruder Old Shatterhand ist Legende. Im vorliegenden Bildband veröffentlicht Rialto Film nun erstmals das originale Drehbuch, welches der Verfilmung von 1963 zugrunde lag. Dieses enthält sogar handschriftliche Notizen zu den geänderten Dialogen, die vermutlich 1963 im Schneideraum bei der Anfertigung des Synchronbuchs für die Nachvertonung niedergeschrieben wurden. Außerdem werden die quasi historischen Drehbuchseiten von Kommentaren, die auf Besonderheiten, interessante Details und Abweichungen aufmerksam machen, begleitet. Zur Veranschaulichung wurden auch Screenshots aus dem Kinofilm benutzt.

Zahlreiche Fotos aus dem Film und von den Dreharbeiten ergänzen die aus dem Archiv der Rialto stammenden vorhandenen Negative, Dias, Papierfotos und Kontaktabzüge. Das Material wurde in bestmöglicher Qualität extra für diesen Bildband gescannt, um die Abbildungen in ihrer ursprünglichen Schönheit erstrahlen zu lassen. Es wird auch erklärt, warum auf verschiedene gedrehte Szenen verzichtet werden konnte: Das Publikum hatte den Text ja zumeist bereits im Original gelesen und verstand so diverse Auslassungen auch ohne Erklärungen. Wenn die beiden frisch gebackenen Blutsbrüder auf den Totenbaum Kleki-petras zureiten und dazu die Musik Martin Böttchers erklingt, schlagen die Herzen ohnehin für die beiden Helden und deren Rache an den Mördern Kleki-petras und Nscho-tschis.

Das illustrierte Drehbuch eines Klassikers

Der Drehbuchautor Harald G. Petersson kommt ebenso zu Wort wie zahlreiche andere Beteiligte des Films. So etwa der Schurke des Films, Mario Adorf, der das Vorwort zu vorliegendem Bildband verfasst hat. Er betont, dass Winnetou einer der ersten Filme gewesen sei, in denen Indianer nicht ausschließlich böse dargestellte wurden und erzählt von seiner Todesszene als Bandit Santer, als er hilflos an einem Seil hing. Ein Geleitwort von Matthias Wendlandt, der als Sohn von Rialto-Produzent Horst Wendlandt die Dreharbeiten als kleiner Junge miterlebte, schwärmt vor allem von der malerischen Landschaft und den anderen Kulissen Winnetous.

Winnetou
Winnetou
1. Teil - Das Drehbuch und sein Weg auf die Leinwand
416 Seiten, gebunden
mit über 600 Farb- und SW-Abbildungen
EAN 978-3780230959

Symbole für ein vereintes Europa

Diese Edition enthält die vier Filme "Rot", "Weiß", "Blau" und "Die zwei Leben der Veronika" des polnischen Regisseurs Krzysztof Kieślowski. Grosse europäische Filmkunst.

Drei Farben Edition

Purple Rain's laszive Erotik

Einen Neon-bunt schillernder Ausflug in die 80er-Jahre verspricht Prince' 1984er-Film und Album "Purple Rain".

Purple Rain

Hommage an den Mikrokosmos der Wiener Beislkultur

Rickerl, eine liebevolle Hommage an einen Musiker, der lieber im Beruf scheitert, dafür aber ein Abenteuer mit seinem Sohn erlebt

Rickerl

Die Queen of Folk

Die Ikone der Sechziger Joan Baez ging 2018 auf Abschiedstournee, wo dieses intime filmische Porträt entstand.

Joan Baez

Das Mädchen mit den schwarzen Strümpfen

Ein Film Noir mit Lex Barker und Anne Bancroft, der mehr Geheimnisse offenbart, als sich zunächst vermuten lassen ...

Das Mädchen mit den schwarzen Strümpfen

Zivilisationskritik im Lendenschurz

Christopher Lambert als Tarzan in einer Produktion von 1984 macht "Greystoke" zu einem Kind seiner Zeit.

Greystoke - Die Legende von Tarzan, Herr der Affen