Ratgeber

Prüfungen im Studium besser meistern

Die im Zuge des sog. Bologna-Prozesses vorgenommene Reform der Hochschul­ausbildung führte zu einer Straffung und strengeren Strukturierung der Curricula in den jeweiligen Studienrichtungen. Die Modularisierung einzelner Fachgebiete mit einer Vielzahl von Prüfungsleistungen sind u. a. Folgen dieser Bildungsreform. Hier knüpft das vorliegende Buch an. Es richtet sich an alle Hochschulstudierenden im Bereich der Wirtschaftswissenschaften, insbesondere der Fachrichtungen Betriebs­wirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen, welche die Vielzahl von schriftlichen Prüfungsleistungen effektiv und effizient absolvieren wollen.

Die erste, im Jahre 2001 erschienene Auflage dieses Buches hat sich in der Stu­dienpraxis sehr gut bewährt. Mit der nun vorliegenden zweiten Auflage wird den zwi­schenzeitlichen Änderungen der Studienstrukturen Rechnung getragen. Die Inhalte wurden daraufhin durchgesehen, aktualisiert und wo erforderlich durch geänderte ersetzt. Damit befindet sich das Werk wiederum auf der Höhe des state of the arts in den einzelnen Fachgebieten. Für 16 ökonomische Basisfächer werden repräsenta­tive Klausuraufgaben verschiedener Schwierigkeitsgrade zusammengestellt und er­möglichen das Abstimmen des Trainings auf die jeweilige Studiensituation. Dabei handelt es sich um real durchgeführte Übungs- oder tatsächlich gestellte Abschluss­klausuren für die einzelnen wirtschaftswissenschaftlichen Module. Zur realistischen Einschätzung der Prüfungssituationen sind zusätzlich die Bearbeitungsdauern und der jeweilige Schwierigkeitsgrad angegeben.
Die 16 Klausuren sind von Hochschullehrern mit langjährigen einschlägigen Praxis- Lehr- und Prüfungserfahrungen konzipiert und beziehen sich auf die nachstehend aufgeführten Fächer:

1. Buchführung/Rechnungswesen (Prof. J. Grabe, FH Kiel),
2. Bilanzierung/Jahresabschluss (Prof. J. Grabe, FH Kiel),
3. Finanzierung (Prof. Dr. K. Kampmann, FH Gelsenkirchen),
4. Investition (Prof. Dr. K. Kampmann, FH Gelsenkirchen),
5. Kosten- und Leistungsrechnung (Prof. J. Grabe, FH Kiel),
6. Beschaffung/Materialwirtschaft (Prof. Dr. R. Melzer-Ridinger, DH BW/Mann­heim),
7. Logistik (Prof. Dr. R. Melzer-Ridinger, Duale Hochschule BW/Mannheim),
8. Marketing/Absatz (Prof. W. Pepels, FH Gelsenkirchen),
9. Organisation (Prof. Dr. W.-D. Mangler, Hochschule Nieder­rhein/Mönchengladbach),
10. Personal (Dr. R. Böck, ehemalige Prof. an FH der Wirtschaft Bergisch Glad­bach und heute Geschäftsführerin der upo: recruiting, Köln),
11. Steuern (Prof. Dr. G. Seigel, FH Gelsenkirchen/Bocholt),
12. Management/Unternehmensführung (Prof. Dr. E. Hayessen, FH Wiesbaden),
13. Wirtschaftsinformatik (Prof. Dr. H. Schüle, Private Fachhochschule in Göttin­gen),
14. Wirtschaftsmathematik/Wirtschaftsstatistik (Prof. Dr. H. Holland, FH Mainz),
15. Makroökonomie/Mikroökonomie (Prof. Dr. R. Marquardt, FH Gelsenkir­chen/Recklinghausen),
16. Wirtschaftsrecht (Prof. Dr. P. Pulte, FH Gelsenkirchen/Recklinghausen).

Der zweite Teil des Buches enthält jeweils zu allen Klausuren Erörterungen zu den mit den Aufgabenstellungen verbundenen Lernzielen, Bearbeitungstipps sowie Hin­weise auf typische Fehlerquellen. Anschließend folgen detaillierte Musterlösungen zu allen verbalen bzw. rechnerischen Teilen der jeweiligen Aufgabenstellungen. Dabei geht es nicht nur um konkrete Lösungsinhalte, sondern viel wichtiger noch, um das Training von Lö­sungsstrategien, welche als Anhaltspunkt für die Bear­beitung im Zweifel auch ganz andersartiger Klausuraufgaben dienen können. Erfolg­reich gelöste Aufgaben in die­sem Trainingsband dienen eben nicht nur der Wiederholung und Vertiefung des indi­viduellen Wissensstandes, sondern beruhigen die Nerven der Prüfungs­kandidaten, weil sie sich damit selbst schon bewiesen haben, dass sie die gestellten Probleme erfolgreich "knacken" können. Dies ist für jede Prüfungssituation ein un­schätzbarer psychologischer Vorteil.

Dieses Buch ist eine unverzichtbare Investition für erfolgreiches Prüfungsmanage­ment und kann somit allen Hochschulstudierenden im Grund- und Hauptstudium wirtschaftswissenschaftlicher Fachrichtungen bestens empfohlen werden.

Prüfungstraining für Wirtschaftsstudierende
Werner Pepels

Prüfungstraining für Wirtschaftsstudierende


Aufgaben und Lösungen. Verschiedene Schwierigkeitsgrade. Typische Fehlerquellen
nwb 2009
241 Seiten, broschiert
EAN 978-3482532429

Rettungsplan für Europa

Zur europäischen Integration gibt es schon mit Blick auf den Aspekt der Friedenserhaltung keine Alternative. Doch Europa braucht Reformen.

Lesen

Manchmal hat das Ego auch erfreuliche Seiten

Wir sind ausgesprochen schlecht beraten, wenn wir dem gegenwärtigen Diktat der Ökonomie, das uns nur noch als "homo oeconomicus" sieht, nachgeben und ihm uns ausliefern.

Lesen

Wirtschafts- und Finanzpolitik (in) der EU

In diesem Band finden sich englischsprachige Aufsätze zur Integration der EU, besonders in ökonomischer Hinsicht.

Lesen

Seilziehen zwischen den Interessen der Politik und denjenigen der Wirtschaft

Über die Schwierigkeiten der westdeutschen Industrie, nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs den "Osthandel" wieder zu beleben.

Lesen

Die Geschichte der Arbeit von der Antike bis heute

Nach Aßländers zentraler These zur Geschichte der Arbeit ist das moderne Arbeitsverständnis nicht das Ergebnis der technischen und ökonomischen Entwicklung, sondern der sich veränderten sozialen und kulturellen Rahmenbedingungen.

Lesen

Neues Zeitalter oder weiter wie bisher?

Ranga Yogeshwar, Physiker und Fernsehmoderator, und Klaus Töpfer, ehemaliger Umweltminister, UN-Direktor sowie Co-Vorsitzender der Ethikkommission ergründen in einem Gespräch Fragen, die sich aufgrund der jüngsten Entwicklungen aufdrängen.

Lesen
Wir können auch anders
Nimm dir das Leben, das du wirklich willst
Wie ich die Dinge geregelt kriege
KONZ / KONZ 2018
Wie geht das eigentlich, das Leben?
Das große Vollwert-Backbuch
Einfach genial!
Die Revolution der Geldanlage
Weniger ist mehr
Die große Pflanzen-Enzyklopädie von A-Z
Schmerzkrankheit Fibromyalgie
Microsoft Windows 7 Professional
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018