Wirtschaft

Grundlagen für makroökonomische Daten

Als Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen (VGR) werden gesamtwirtschaftliche Rechenwerke bezeichnet, welche eine umfassende, systematische quantitative Beschreibung gesamtwirtschaftlicher Größen einer Volkswirtschaft für eine abgelaufene Periode geben. Diese VGR (national accounts) stellen Daten - wie etwa Wirtschaftswachstum, Beschäftigte, Investitionen, Produktivität, staatliche Defizitquote oder Leistungsbilanzsaldo - zur Verfügung und sind deshalb ein unverzichtbares Fundament für eine erfolgreiche Beschäftigung mit markroökonomischer Theorie und Politik. Hier knüpfen die Zielsetzungen der beiden Autoren Dieter Brümmerhoff (Prof. em. für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Finanzwissenschaft, an der Uni Rostock und Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat beim Bundesministerium der Finanzen) und Michael Grömling (Leiter der Forschungsgruppe Konjunktur am Institut der deutschen Wirtschaft Köln und Prof. für Volkswirtschaftslehre an der Internationalen Hochschule Bad Honnef/Bonn) an. Das Lehrbuch will dem Leser nicht nur die Konzepte, Methoden und Datenquellen, sondern auch wichtige Verwendungsmöglichkeiten und Grenzen sowie Weiterentwicklungen der VGR aufzeigen.

Die drei Teile des Lehrbuchs enthalten insgesamt 14 Kapitel und befassen sich vor allem mit den folgenden Schwerpunkten:

Im Teil 1 werden die Grundlagen der VGR gelegt. Zuerst werden einige Begriffe sowie Aufgaben, Verwendung und Bedeutung des Rechenwerks erläutert. Dabei wird deutlich gemacht, dass die VGR wesentlich von den Fragestellungen der Wirtschaftstheorie und Wirtschaftspolitik abhängen und international abgestimmtes Rahmenwerk umsetzen. Danach folgen die Beschreibung der Vermögensrechnung und vor allem die Einführung in den Wirtschaftskreislauf. Die entsprechenden Kreislaufmodelle sind schließlich ein unentbehrliches Werkzeug der theoretischen Analyse und Grundlage für die VGR.

Im Teil 2 werden die in Deutschland verwendeten VGR dargestellt, die das System of National Accounts der UN (SNA) bzw. das Europäische System Volkswirtschaftlicher Gesamtrechnungen (ESVG) umsetzen. Zuerst werden das Kontensystem der VGR und die Rechenwege zur Ermittlung zentraler Produktions- und Einkommensgrößen erläutert. Denn nur wenn man weiß, was die verschiedenen Aggregate der VGR beinhalten, kann man die Aussagekraft und Verwendbarkeit der jeweiligen Statistiken sachgerecht beurteilen. Die weiteren Kapitel widmen sich den Finanzierungs-, Vermögens- und Input-Output-Rechnungen sowie der Zahlungsbilanz.

Im Teil 3 geht es um Informationen, welche die VGR für verschiedene wirtschaftstheoretische und -politische Fragestellungen geben können. Im Mittelpunkt der Betrachtungen stehen hierbei die Stabilität der Wirtschaftsentwicklung, Strukturfragen, Einkommensverteilung und Wohlstand der Gesellschaft. Des Weiteren werden einige Erweiterungen des Kerns der VGR um sog. Satellitensysteme - insbesondere die Umweltökonomische und die Sozioökonomische Gesamtrechnung - sowie die Nachhaltigkeitsberichterstattung vorgestellt. Eine zunehmende Bedeutung kommt auch dem internationalen Vergleich gesamtwirtschaftlicher Größen zu, speziell für die EU und die Europäische Währungsunion im Kontext der makroökonomischen Überwachung. Dementsprechend befasst sich das abschließende Kapitel mit dieser Thematik.

Die vorliegende Neuauflage zeichnet sich durch viele Änderungen, Ergänzungen und Aktualisierungen aus, u. a. bedingt durch die Revision der SNA in Verbindung mit den Ergebnissen der VGR-spezifischen Abstimmungen mit der EU-Kommission, IWF, OECD und Weltbank. Auch den zunehmenden Anforderungen an die Verwendung der Rechensysteme wird verstärkt Rechnung getragen. Neben dem systematischen Aufbau und der gut verständlichen inhaltlichen Auseinandersetzung zeichnet sich dieses Buch durch eine gelungene methodische Aufbereitung aus. Die zahlreichen Daten werden mit Hilfe von Tabellen, Abbildungen und Übersichten optisch gut präsentiert. Am Ende der Kapitel befinden sich weiterführende Literaturhinweise und Aufgaben. Zu den Letzteren wünscht man sich allerdings noch entsprechende Lösungsskizzen, eventuell abrufbar über die Website des Verlags, um die Lernzielkontrolle bzw. die Vorbereitung auf entsprechende Klausuren zu erleichtern.

Das Lehrbuch kann der von beiden Verfassern anvisierten Zielgruppe - insbesondere Studierenden und sonstigen Interessenten der Makroökonomie, Wirtschaftsstatistik und Wirtschaftspolitik - bestens empfohlen werden.

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen
Dieter Brümmerhoff
Michael Grömling

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen


De Gruyter Oldenbourg 2015
424 Seiten, broschiert
EAN 978-3486763720

Das Standardwerk der Wirtschaftsgeographie

Das Standardwerk der Wirtschaftsgeographie: vollgepackt mit Theorien und Modellen - ein fundiertes Lehrbuch.

Lesen

VWL für das betriebswirtschaftliche Bachelor-Studium

Der gesamte VWL-Stoff der BWL-Bachelor-Studiengänge in einem Lehrbuch. Verständlich vermittelt und gut aufbereitet.

Lesen

Das Erkenntnisproblem der Bevölkerung ist das Handlungsproblem der Politik

Der vorliegende Sammelband identifiziert Reformfel­der aus ökonomi­scher Sicht und zeigt konkrete Wege auf, wie die strukturellen Probleme Deutsch­lands gelöst werden können.

Lesen

Die Gier kanalisieren

Hans-Werner Sinn legt einen präzisen und umfassenden Überblick über die mikro- und makroökonomischen Ursachen der derzeitigen Finanzkrise vor, zeigt auf, welche Massnahmen getroffen werden müssten und welche Fehlreaktionen bereits passiert sind.

Lesen

Zusammenhalt ohne Reue

In fünfzig Jahren machte Island die Entwicklung durch, die in anderen westlichen Ländern dreihundert Jahre dauerte. Umso gravierender sind die Folgen der Finanzkrise auf der Vulkaninsel. Halldór Gudmundsson spürt den Ursachen und Folgen nach und lässt Betroffene zu Wort kommen.

Lesen

Europäische Integration

Dieses Lehrbuch besticht durch die Konzentration auf die zentralen ökonomischen Themenfelder der europäischen Integration.

Lesen
Investitionsrechnung und Investitionscontrolling
Risikomanagement und Risikocontrolling
Unternehmensgründung
Übungsbuch zur Kosten- und Erlösrechnung
Repetitorium zur Kostenrechnung: Vollkostenrechnung
Makroökonomik
Marketing
Unternehmerische Finanzierungspolitik
Wirtschaftspolitik
Internationale Rechnungslegung
Future. Fashion. Economics
Investition und Finanzierung
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018