Wirtschaft

Der Prozess der Unternehmensbewertung

Unternehmensbewertungen werden in aller Regel anlassbezogen durchgeführt. Dabei kann zwischen Anlässen mit oder ohne einem erwogenen Eigentumswechsel (z. B. Kauf oder Verkauf eines Unternehmens bzw. von Unternehmensteilen sowie Börseneinführungen oder Erbauseinandersetzungen, Prüfungen der Kreditwürdigkeit und der Sanierungsfähigkeit) unterschieden werden. Verlässliche Unternehmensbewertungen bei zunehmend komplexer werdenden Rahmenbedingungen sind heute der Schlüssel zu wirtschaftlich erfolgreichen Transaktionen. In allen Fällen dienen die Ergebnisse der Bewertung als zentrale Entscheidungsgrundlage und müssen daher korrekt und gut nachvollziehbar sein.

Hier knüpft das vorliegende Lehrbuch von Wolfgang Ballwieser (Prof. em. für Rechnungswesen an der LMU München) und seinem akademischen Schüler und Mitautor seit der 4. Auflage dieser Publikation, Dirk Hachmeister (Prof. für Rechnungswesen und Finanzierung an der Uni Hohenheim), an. Ausgangspunkt der spezifischen Betrachtungen dieses Werkes ist " … der Prozess der Unternehmensbewertung, bei dem es um die Datenbeschaffung für die Vergangenheitsanalyse, die Prognose künftiger Zahlungen und deren Diskontierung geht" (siehe Vorwort des Verfassers zur ersten Auflage, 2004).

Das kompakt geschriebene Buch ist in zwölf Kapitel gegliedert. Die drei ersten Kapitel befassen sich mit den Zielen und Anlässen der Unternehmensbewertung, dem hierfür zugrunde gelegten Unternehmensbegriff und einem systematischen Überblick über die unterschiedlichen Ansätze bzw. Verfahren zur Unternehmensbewertung. Danach folgt im 4. Kapitel eine ausführliche Auseinandersetzung mit dem Ertragswertverfahren. Im Mittelpunkt der Untersuchung stehen die Vorbereitungen einer Ertragswertermittlung und die Ertragsprognose, Überlegungen zum Ertragswert bei Sicherheit und Unsicherheit sowie die Bestimmung des Zinsfußes. Das 5. Kapitel widmet sich dem Konzept des Discounted-Cash-Flow (= DCF)-Verfahrens mit seinen verschiedenen Varianten Adjusted-Present-Value-Verfahren (APV), Free-Cash-Flow-Verfahren (FCF), Total-Cash-Fow-Verfahren (TCF) und Flow-to-Equity-Verfahren (FTE). Die Themenbehandlung erfolgt dabei nicht nur abstrakt, sondern wird mit Hilfe eines durchgehenden Beispiels veranschaulicht, das zunehmend komplexer wird. Es beginnt mit der unendlichen Rente ohne persönliche Steuern und endet im Phasenmodell unter Berücksichtigung persönlicher Steuern.

Die vier weiteren Kapitel befassen sich mit dem Liquidationswert, dem Substanzwert, den Mischverfahren und den Überschlagsrechnungen, speziell den Multiplikatorverfahren. Die vorliegende neue Auflage hat ihre wesentlichen Änderungen durch die zwei neuen Kapitel 10 und 11 zu den Besonderheiten der Unternehmensbewertung für die Steuerbemessung sowie zur Unternehmensbewertung in der Rechtsprechung erfahren und berücksichtigt verstärkt die Besonderheiten der Unternehmensbewertung von KMU. Darüber hinaus wurde der gesamte Text im Lichte der neuen Literatur aktualisiert. Mit einer Zusammenfassung der acht häufigsten Bewertungsfehler im Kapitel 12 wird das Buch abgeschlossen.

Dieses kompakte Werk gehört zwischenzeitlich zu den Klassikern der Literatur zur Unternehmensbewertung und eignet sich sowohl für fortgeschrittene BWL-Studenten an Hochschulen als auch als Nachschlagewerk in der Praxis, beispielsweise für Finanzmanager, Unternehmens- und Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Wirtschaftsjuristen.

Unternehmensbewertung
Wolfgang Ballwieser
Dirk Hachmeister

Unternehmensbewertung


Prozess, Methoden und Probleme
Schäffer Poeschel 2016
344 Seiten, gebunden
EAN 978-3791035543

Auswirkungen von Fi­nanzierungen und Investitio­nen auf den Unternehmenswert

Dieses Buch, das sich insbesondere mit den Auswirkungen von Fi­nanzierungen und Investitio­nen auf den Unternehmenswert beschäftigt, eignet sich für fortgeschrittene Studierende der Betriebswirt­schaftslehre und kann als vorlesungsbegleitende und -ergänzen­de Lektüre empfohlen werden. Inzwischen ist auch ein passendes Übungsbuch erschienen.

Lesen

Einstieg in die Kosten- und Leistungsrechnung

Wer immer einen schnellen Einstieg in die komplexe Systematik der Kostenrechnung sucht, findet in dieser Grundlagen-Lektüre eine gute unterstützende Hilfe.

Lesen

Wertorientiertes Wirken für Finanzabteilungen

In diesem Buch wird die unternehmerische Finanzierungspolitik aus der spezifischen Sicht des wertorientierten Wirkens des Finanzbereichs einer Unternehmung theoretisch fundiert und praxisorientiert behandelt.

Lesen

Aktuelle kapitalmarktorientierte Bewertungsprobleme

Die Verfasser verzichten bewusst auf eine ausführliche Darstellung der Grundlagen. Stattdessen versammeln sie interessante Beiträge zu dem komplexen Dauerbrennern-Thema der Unternehmensbewertung.

Lesen

IFRS-Standardwerk

Dieses gelungene Standardwerk zur internationalen Rechnungslegung informiert umfassend, verständlich und anschaulich. Ein unverzichtbares Lehr- und Lernbuch bzw. Nachschlagewerk für das IFRS-Regelwerk.

Lesen

KER kompakt

Ein einfacher, kompakter, jedoch durchaus fundierter Einstieg in die Kosten- und Erlösrechnung mit dem Fokus auf die betriebliche Anwendung.

Lesen
Investitionstheorie und Investitionsrechnung
Unternehmensführung
Investition und Finanzierung
Mathematik für Manager
Jahresabschluss
Buchführung
Grundzüge der Volkswirtschaftslehre
Öffentliche Finanzen in der Demokratie
Finanzinstrument "Schuldschein"
Investition
Finanzierung in Übungen
Marketing
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018