Politik

Antifaschistische Tradition

Eine kleine Broschüre, die dabei helfen soll, eine Antifa-Gruppe zu gründen und innerhalb derer politisch aktiv zu sein. Der Inhalt geht unter anderem auf die Gründungsphase, Aktionen und den Umgang mit Repression ein. Leider fehlt meist ein kritischer Blick auf das typische Verhalten von Antifas und deren Gruppenstrukturen.

Die Problematik einer Gruppenidentität und Dominanzverhalten in der Gruppe und im Plenum werden nicht thematisiert. Ein regelmäßiges Plenum wird sogar unhinterfragt vorausgesetzt. So wie vieles andere eher vorgegeben denn als Möglichkeit dargestellt und für ein solches Vorgehen argumentiert wird. Von einer "obligatorischen "schwarzen Schicht"" (S. 19) zur Vermummung auf Demonstrationen ist die Rede, begleitet von einem idealtypischen (?) Foto von einer Demo im wandernden Polizeikessel (S. 17). Was eine solche Aktion außer kollektiver Selbstbestätigung bringen soll, wird nicht klar. Auf sonstige (kreative) Aktionen abseits von Demonstrationen geht die Broschüre leider kaum ein. Beim Verteilen von Flugblättern wird sogar dazu geraten, dass immer einige scheinbar unbeteiligte Menschen unauffällig herumstehen sollen, "die dann im Ernstfall eingreifen können" (S. 15). Solches Vorgehen kann sinnvoll sein, wenn militante Neonazis das Straßengeschehen dominieren. Als allgemeine Regel ist es aber übertrieben vorsichtig.

Der Umgang mit Repression orientiert sich stark an der Roten Hilfe, die eine dominante Stellung in der Rechtshilfe innerhalb der politischen Linken in der BRD einnimmt. Dementsprechend findet kreative Antirepression nicht mal eine Erwähnung.

In Sachen Computer und Datenschutz ist die Broschüre nicht mehr auf dem neuesten Stand: BekennerInnenschreiben brauchen nicht mehr mit Buchstabenschablonen geschrieben werden, denn der richtige Einsatz bootfähiger Linux-CDs lässt solche Dokumente auch ohne hinterlassene Spuren zu. Auch sind acht Zeichen lange Passwörter nicht mehr sicher.

Tipps und Tricks für Antifas reloaded
Redaktionskollektiv (Hrsg.)

Tipps und Tricks für Antifas reloaded


Unrast 2009
75 Seiten, broschiert
EAN 978-3897714779

Risikokompetenz erlernen

Nach Gerd Gigerenzer kann jeder den Umgang mit Risiko lernen. Um risikokompetent zu werden, braucht es Mut, Vertrauen in die eigene Intuition und durchaus auch in Faustregeln.

Lesen

Autogen trainieren mit Lindemann

Mit Hannes Lindemanns Standardwerk zum Autogenen Training den hektischen Alltag meistern.

Lesen

Tipps und Tricks für Windows XP

Wer etwas mehr aus Windows XP herausholen möchte, findet hier eine Fülle von Tipps und Tricks.

Lesen

Weniger Intuition, mehr Denken!

Kahnemans Werk über das menschliche Denken ist aufschlussreich und unterhaltsam zu lesen, auch wenn der Schluss, der gezogen werden kann, nicht neu ist: Intuition ist nicht immer der beste Ratgeber.

Lesen

Der Weg zum Grünen Daumen

Dieses umfangreiche, schön gestaltete Nachschlagewerk, herausgegeben von der renommierten britischen Gartenbaugesellschaft "The Royal Horticultural Society", erfreut jeden Pflanzenliebhaber.

Lesen

Das mache ich am besten selbst!

Dass man nach der Lektüre nicht gleich gewiefter Dachdecker, Sanitär oder Schreiner ist, versteht sich von selbst. Man hat aber Grundfertigkeiten gelernt und wird eine Sache systematischer anpacken.

Lesen
"Den Hitler jag' ich in die Luft"
Der Schwarze Juni
Graue Eminenzen der Macht
Die politische Karikatur
Handbuch der Schweizer Politik
God bless America - Politik und Religion in den USA
CIA: Die ganze Geschichte
Das Europalexikon
Endstation Islamischer Staat?
Jahrbuch der Europäischen Integration 2013
Deutsche Wahlwerbekampagnen made in USA?
Modell Türkei?
by rezensionen.ch - 2001 bis 2017