Wolfgang Eisele, Alois Paul Knobloch: Technik des betrieblichen Rechnungswesens

Alles über Rechnungswesen

Das Alleinstellungsmerkmal des vorliegenden Lehr- und Handbuchs besteht darin, dass es grundsätzlich alles abdeckt, was man im Rahmen des betriebswirtschaftlichen Bachelor- und Masterstudiums zum Fachgebiet Rechnungswesen wissen sollte. Seit dem Erscheinen der ersten Auflage vor ca. 40 Jahren überzeugt dieses Werk, indem es das gesamte breite Spektrum der Technik des betrieblichen Rechnungswesens in einem einzigen Band abbildet. Zwischenzeitlich zählt das Buch von Eisele und Knobloch, renommierte BWL-Professoren mit Schwerpunkt Rechnungswesen an der Uni Hohenheim bzw. an der Uni des Saarlandes, längst zu den Klassikern und gehört zweifelsohne zum Besten, was es in diesem Metier gibt.

Das rund 1.700 Seiten umfassende Gesamtwerk gliedert sich, im Anschluss an eine Einführung in die Grundsachverhalte des betrieblichen Rechnungswesens, in drei Teile:

Teil A "Finanz-(Geschäfts-)Buchführung und Abschluss" – nach den Grundlagen der Buchführung, insbesondere deren gesetzlichen Bestimmungen, geht es um die Formen, Organisation und Technik der Inventur. Danach wird das System und die Technik der doppelten Buchführung, angefangen von der Bilanz sowie den Eröffnungs- und Abschlusskonten bis hin zum Kontensystem bei Industrie-, Handels-, Bank- und Versicherungsunternehmen, erklärt. Weitere Schwerpunkte sind die Verbuchung des Warenverkehrs, der Wechselgeschäfte, der Wertpapiere und Finanzinnovationen, des Personalaufwands, der Steuern und Zuwendungen sowie des Leasings. Die weiteren Schwerpunkte sind Buchungen im Rahmen der Material- und Anlagenwirtschaft sowie bei den Abschlussvorbereitungen, die Abschlussübersicht, die Erfolgsverbuchung in Verbindung mit der jeweiligen Rechtsform, die Organisation der Buchführung und die organisatorische Verbindung von Geschäfts- und Betriebsbuchführung. Im Mittelpunkt der Überlegungen stehen die Belange mittelständischer Unternehmen, so dass den einschlägigen handelsbilanziellen und steuerlichen Aspekten des Rechnungswesens ein breiter Raum zugewiesen wird. Allerdings befassen sich die Autoren auch mit den Anforderungen, denen sich große börsennotierte Unternehmen bzw. Konzerne gegenüberstehen, so dass auch die Bilanzierung nach den IFRS behandelt wird.

Teil B "Kosten- und Leistungsrechnung" – nach der Einführung in die Grundlagen der Kosten- und Leistungsrechnung stehen vor allem die Kostenrechnung auf Vollkostenbasis, einschließlich der klassischen Kostenarten-, Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung, sowie die Deckungsbeitragsrechnung im Fokus der Betrachtungen. Des Weiteren werden die Normal- und die Plankostenrechnungen erklärt und die Möglichkeiten des Kostenmanagements, d. h. die strategischen Erweiterungen der Kostenrechnung, bspw. durch die Prozesskostenrechnung, durch das Target Costing und das Life Cycle Costing sowie mittels der umweltorientierten Kostenrechnung, aufgezeigt. Abschließend werden die Leistungs- und Erlös- sowie die Betriebsergebnisrechnungen thematisiert.

Teil C "Sonderbilanzen" – die im Rahmen der Geschäftsbuchführung aufzustellenden Bilanzen dienen der regelmäßigen Ermittlung des Periodenerfolgs und der finanziellen Rechnungslegung. Neben den laufenden Geschäftsvorfällen können im Lebenszyklus von Unternehmen jedoch auch Ereignisse auftreten, welche einen außerordentlichen Charakter tragen und deshalb einer rechnungsmäßigen Sonderbehandlung mit Abschluss in einer einmaligen oder unregelmäßig wiederkehrenden Sonderbilanz bedürfen. Dementsprechend werden in diesem dritten Teil die Sonderbilanzen zur Unternehmensfortführung, d. h. die Gründungs-, Umwandlungs- und Sanierungsbilanzen, sowie zur Unternehmensauflösung, d. h. die Liquidationsbilanzen und die Sonderbilanzen nach dem Insolvenzrecht, behandelt.

Seit der Vorauflage haben sich im deutschen Handels- und Steuerrecht sowie in den IFRS zahlreiche Änderungen ergeben, welche eine durchgängige Überarbeitung bzw. Neuerungen in nahezu allen Teilen des Buches erforderten. Die Autoren haben offensichtlich den gigantischen Aufwand nicht gescheut, um das Gesamtwerk wieder durchgehend auf den neuesten Stand zu bringen. Die bewährte inhaltliche Trilogie aus Buchführung und Bilanzierung, Kosten- und Leistungsrechnung sowie Sonderbilanzen wurde jedoch beibehalten. Auch in der neuen Auflage ist es den Verfassern wiederum gut gelungen, Studienanfänger und Fortgeschrittene, aber auch Praktiker gleichermaßen anzusprechen, ohne jedoch die einen zu überfordern oder die anderen zu langweilen. Grundlegende Sachverhalte werden klar und verständlich entwickelt, spezielle und anspruchsvolle Themen systematisch und fundiert behandelt. Nach wie vor verfolgen die beiden Autoren das Ziel, "durch anwendungsbezogenes Grundlagenwissen die Fähigkeit zur selbständigen Problemlösung zu fördern" (Vorwort, S. V). Das gelingt ihnen u.a. durch die zahlreichen Beispiele und Fälle, welche die praktische Umsetzung der theoretischen Darlegungen deutlich machen. Zum besseren Verständnis der verschiedenen Aufgaben und deren Lösungen werden im Anhang die unterschiedlichen Kontenrahmen präsentiert. Sorgfältig zusammengestellte ausführliche Literatur- und Stichwortverzeichnisse sowie eine Zusammenfassung der einschlägigen Urteile und Erlasse runden das Werk ab und erleichtern die eigenständige und vertiefende Auseinandersetzung des Lesers mit speziellen Fragestellungen.

Nach wie vor ist der "Eisele/Knobloch" ein Must-have für Studierende und Dozenten betriebswirtschaftlicher Bachelor- und Masterstudiengänge an Hochschulen und weiterbildenden Akademien einerseits sowie für Praktiker, etwa Mitarbeiter des Rechnungswesens, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, andererseits. Das Werk kann von diesen Zielgruppen sowohl als vorlesungsbegleitendes Lehrbuch als auch als Handbuch und Nachschlagewerk während des Studiums oder später im Beruf bestens genutzt werden.

Technik des betrieblichen Rechnungswesens
Technik des betrieblichen Rechnungswesens
Buchführung und Bilanzierung, Kosten- und Leistungsrechnung, Sonderbilanzen
1702 Seiten, gebunden
EAN 978-3800656356

Eines der besten Lehrbücher zur Unternehmensbewertung

Wer sich mit der Thematik der Unternehmensbewertung ambitioniert auseinandersetzen will, ist mit diesem Werk bestens bedient.

Unternehmensbewertung

Alles über den Jahresabschluss

Dieses Buch mit zahlreichen Übungen bringt einem die trockene Materie des Jahresabschlusses fundiert und dennoch anschaulich sowie in verständlicher Weise nahe.

Grundzüge des Jahresabschlusses nach HGB und IFRS

Arbeitsrechtliche Herausforderungen neuer Arbeitsformen meistern

Ratschläge und Handlungsempfehlungen, wie Betriebsrat und Arbeitgeber auf neue Arbeitsformen reagieren können.

Agile Mitbestimmung

Leitfaden für die Entwicklung nachhaltiger Geschäftsmodelle

Allen, die sich den Herausforderungen der Gestaltung eines innovativen und zukunftsfesten Geschäftsmodells stellen wollen, bietet das Buch einen vorzüglichen Einstieg in das Thema.

Sustainability als Innovationstreiber

Ein umfassendes Standardwerk über Strategisches Management

Die Autoren des bewährten Klassikers vermitteln einen umfassenden und aktuellen Wissensstand in allen wesentlichen Bereichen des Strategischen Managements.

Strategisches Management

Controlling als Instrument des Managements

Die profunde Bearbeitung des Controllings, die hervorragende anwendungsorientierte Aufbereitung der gesamten Materie, die Einbeziehung der Ergebnisse wichtiger empirischer Untersuchungen und zahlreiche Beispiele aus der Controller-Praxis kennzeichnen dieses Lehrbuch.

Controlling