Ratgeber

Gemüse, alles andere ist Beilage

Hugh Fearnley-Whittingstall ist in England als Food-Journalist, -Autor und insbesondere mit TV-Koch-Sendungen bekannt geworden. Er vertritt eine Back-to-basics Philosophie und legt Wert auf einfache Zubereitungsarten und natürliche Zutaten. In "Täglich vegetarisch - Die schönsten Rezepte aus dem River Cottage" dreht sich alles um Gemüse.

Fearnley-Whittingstall ist nicht Vegetarier, aber überzeugter Gemüse-Esser. In einem sympathischen, engagierten Vorwort bringt er dem Leser nahe, viel mehr Gemüse und viel weniger Fleisch und Fisch zu essen. Argumente dafür gibt es gute und viele. Dennoch empfinden viele eine Mahlzeit ohne Fleisch als keine vollwertige Mahlzeit. Gemüse verkommt auf Fleischtellern zur nebensächlichen Beilage, oft fantasielos zubereitet und daher zu Recht zu einer Nebenrolle verdammt.

Im vorliegenden Kochbuch spielt Gemüse die Hauptrolle, Fleisch und Fisch werden überflüssig. Ob man nun Salate, Suppen, Pasta, Reis, Mezze, Tapas, Grill-Gemüse, Curry oder etwas für unterwegs zubereiten möchte, man findet zahlreiche Anregungen und Rezepte, die meist ohne grossen Zeitaufwand zubereitetet werden können. Darunter hat es wahre Perlen wie beispielsweise "Gerösteter Rosenkohl mit Schalotten" oder "Überbackene gefüllte Ofenkartoffeln". Es wird aber auch erklärt, wie schlichte Kleinigkeiten, wie zum Beispiel ein pochiertes Ei oder Crostini, hergestellt werden.

Die Rezepte von Hugh Fearnley-Whittingstall sind weder spektakulär noch trumpfen sie mit exotischen Zutaten auf und gerade das macht dieses Kochbuch zu einem richtig guten Kochbuch. Wer beschlossen hat, weniger oder gar kein Fleisch mehr zu essen, wird sich über die köstlichen Rezepte freuen und sich fragen, wieso er nicht schon viel früher diesen Schritt gewagt hat.

Täglich vegetarisch
Hugh Fearnley-Whittingstall
Susanne Bonn (Übersetzung)
Simon Wheeler (Fotografie)

Täglich vegetarisch


Die schönsten Rezepte aus dem River Cottage
AT Verlag 2013
416 Seiten, gebunden
EAN 978-3038007258

Apulien: Kulinarische Reise ins echte Italien

Kochbuch und Kulturführer: eine Reise in den Absatz des Stiefels, der im Altertum das Zentrum der Welt war. Griechen, Araber und Normannen hinterliessen ihre kulinarischen und kulturellen Spuren in der wohl schönsten Region der Welt: der "Magna Graecia".

Lesen

Tausendmal Weltküche

Manchmal sind die Rezepte etwas kurz gehalten, wer Erfahrung mitbringt, ist also klar im Vorteil. Trotzdem lassen sich viele auch ohne große Kenntnisse fremder Zutaten schmackhaft zubereiten.

Lesen

Rezepte gegen den Faschismus und die kapitalistische Gesellschaft

Antifaschistische Lektüre und Kochbuch in einem. Mit Rezepten klassischer deutscher kulinarischer Genüsse von Hannah R., der roten Köchin, die am Bauhaus Weimar studierte und mit ihren Mitstreitern gegen den aufkeimenden Faschismus in den 1920er Jahren agitierte.

Lesen

Spielend die französische Küche kennen lernen

Das Brettspiel mit Rezeptbuch lässt einen auf unterhaltsame Art und Weise die kulinarischen Spezialitäten aus den 22 Regionen Frankreichs entdecken.

Lesen

Traditionelle ungarische Küche

in schönes und zudem preiswertes Buch, das Lust auf die Zubereitung der ungarischen Speisen macht.

Lesen

Essen wie Hildegard von Bingen

Einfache Rezepte, die sich an der Lehre Hildegards von Bingen anlehnen. Ausserdem bietet der Band einen kurzen Einblick in die Esskulturen des Mittelalters.

Lesen
Alltag in der Schweiz
Gefühle lesen
Die dunkle Seite des inneren Kindes
Brief an mein Leben
Beruflich in Großbritannien
Das Ende meiner Sucht
Das hier ist Wasser / This is water
Das Photoshop-Buch für digitale Fotografie
Die rote Köchin
Kochen nach Hildegard von Bingen
Genießen wie in Ungarn
Der Silberlöffel
by rezensionen.ch - 2001 bis 2017