E-Mail-Adresse für den Newsletter

E-Mail-Adresse für den Newsletter

Liebe und Manipulation

Der italienische Regisseur Luca Guadagnino hat das Remake des Filmes seines Landsmannes Dario Argento aus dem Jahre 1977 in das Berlin des Kalten Krieges verlegt und damit einen genialen Schachzug vollzogen, der seine vollkommene und atmosphärische Wirkung in einer Art Showdown bei einer öffentlichen Aufführung des Tanz-Stückes "Volk" (5. Akt des Films) in der Tanzschule Marcos entfaltet. Das Remake spielt also im Jahr der Entstehung des Originals. Suspiria 2018 ist ein Horror- und Splatter-Film, aber auch ein Film über die Vergangenheitsbewältigung des NS-Terrors und nicht zuletzt die alles überlebende Liebe zwischen Anke und Josef: "AJ", von einem Herzen umrahmt, steht am Anfang und am Ende des Films in die Ecke einer Hauswand geritzt.

Coup de foudre

Guadagnino drehte im Grand Hotel Campo dei Fiori in Varese, Italien, aber er vermittelt eine authentische Atmosphäre des Berlins des Kalten Krieges. Dr. Josef Klemperer, gespielt von Tilda Swinton (die gleich drei Rollen im Film hat), hat eine Praxis in Westberlin, wo ihn die sichtlich verwirrte Tanzschülerin Patricia besucht. Seine Praxis ist mit originalen Möbeln der Zeit ausgestattet und auch sein Häuschen im Osten hat den Charme der Siebziger. In diesem Haus lenkt die Kamera auch den Blick auf ein gesticktes Bild auf dem steht "A mother is she who can take the place of all others but whose place no one else can take." Aber die Überblendung bezieht sich auf Susie Bannions (Dakota Johnson) Kindheit und ihre sterbende Mutter und so verschwimmen die Erinnerungen des einen und der anderen. Ein Film auch über die Macht von Müttern. Denn der Blitzschlag ("coup de foudre") trifft Susie Bannion, die Protagonistin, die Patricia ersetzen muss, beim Tanzen.

Lang lebe Marcos!

Immer wieder werden Nachrichtensendungen eingeblendet, die über die in Stammheim inhaftierte erste RAF-Generation berichten und später – am Klimax des Films beim Hexensabbat – auch über die Toten von Mogadischu: 5 Tote in der Zelle, drei tote Geiselnehmer. Auch in dem Haus der Praxis von Dr. Klemperer hängen linksradikale Transparente wie "Solidarität mit dem palästinensischen Aufstand" u. ä. Alte D-Mark-Scheine sind im Film zu sehen und natürlich die zeitlosen Kacheln der Berliner U-Bahn. Als Marcos von den Hexen der Tanzschule zur Anführerin gewählt wird, dämmert es auch dem Zuschauer, worauf die Sache hinausläuft. Patricia ist nicht verschwunden und Susie soll die neue Auserwählte werden.

Hexensabbat in Shibari bondage

Der Radiohead-Sänger Thom Yorke steuerte den Soundtrack bei. Ein Lied von Nina Hagen wird angespielt. Man sieht die Tanzlehrerin Madame Blanc beim Üben rauchen und die Macht der Hexen, auch den Beamten der Polizei gegenüber. Die Tanzszene bei der Aufführung des im Nationalsozialismus entstandenen Stücks "Volk" werden in roten japanischen Shibari Bondage Knot Kostümen absolviert und zeigen die Macht der Frau. Die weibliche Welt der Tanzschule Marcos wird der männlichen Welt draußen entgegengestellt und zeigt, dass auch Frauen - besonders eben Mütter - ihre Macht missbrauchen.

Liebe und Manipulation

"Wahnvorstellungen sind Lügen, die die Wahrheit sagen", meint Dr. Klemperer über Patricia zur aus der Tanzschule getürmten Sara (Mia Goth), der besten Freundin von Patricia, im Tiergarten Café. "Liebe und Manipulation leben nahe beieinander, sie teilen sich oft das Bett." Klemperer weiß, wovon er spricht. Denn er hat die drei Götter/Teufel identifiziert: Mutter Tenebrarum (Dunkelheit), Lakrimarum (Tränen) und Susperiorium (Seufzen). Am Ende explodiert alles in einem Gore- und Splatter-Spektakel in einem blutigen Hexensabbat, bei dem die wahre Mutter gewinnt. Aber Klemperer glaubt nur an eines: AJ.


von Juergen Weber - 06. April 2019
Suspiria
Luca Guadagnino (Regie)

Suspiria


capelight 2019
Laufzeit: ca. 152 Minuten
EAN B07LG1C9HM