Politik

Für ein sozialstaatliches Europa

Etwas älter ist dieses Buch mittlerweile schon. Aktuelle Bezüge sind dennoch reichlich vorhanden: Ein großes Thema war damals der Euro aufgrund seiner Einführung - heute ist es seine Krise und die Auswirkungen der Währungsunion. Um Beschäftigungspolitik und EU-Osterweiterung drehen sich weitere Beiträge. Außerdem geht es um Alternativen für ein soziales Europa. Auch das ist angesichts der Kürzungspolitik leider immer noch ein aktuelles Thema.

Bischoff behandelt in seinem Beitrag Perspektiven des Euro und sieht eine Verbesserung des wirtschaftlichen Umfelds, weil der Euro "Wettbewerbsverzerrungen" durch eine Änderung der Währungsrelationen innerhalb des Euroraums ausschalte. Dass sich wegen fehlender Abwertungsmöglichkeiten der Mitgliedsstaaten Ungleichheiten zwischen ihnen verstärken, findet nicht den Weg in den Beitrag. An dieser Stelle bietet Priewes Beitrag in European Integration in Crisis eine bessere Analyse. Der Fokus des Artikels liegt eher auf dem Zusammenhang zwischen Währungsunion und Sozial- und Arbeitsmarktpolitik. Hier haben sich Bischoffs Prognosen treffend gezeigt: Der Euro hat auf dem Arbeitsmarkt keine Verbesserungen gebracht.

Alternativen für ein soziales Europa sehen die Autoren aus dem Umfeld der Linkspartei in einer sozialstaatlichen Politik, einem "europäischen Sozialstaat". Hier setzen sie vor allem auf die Gewerkschaften.

Soziales €uropa
Heinz Bierbaum
Joachim Bischoff
Frank Deppe
Jörg Huffschmid
Klaus Steinitz

Soziales €uropa


VSA-Verlag 2001
108 Seiten, broschiert
EAN 978-3879758241

Neues Zeitalter oder weiter wie bisher?

Ranga Yogeshwar, Physiker und Fernsehmoderator, und Klaus Töpfer, ehemaliger Umweltminister, UN-Direktor sowie Co-Vorsitzender der Ethikkommission ergründen in einem Gespräch Fragen, die sich aufgrund der jüngsten Entwicklungen aufdrängen.

Lesen

Handlungsspielräume deutscher Unternehmen im Hitler-Deutschland

Die Beiträge dieses Sammelbands gehen unter anderem der Frage nach, inwieweit von einer gelenkten Marktwirtschaft unter den Nationalsozialisten gesprochen werden kann.

Lesen

Die Geschichte der Arbeit von der Antike bis heute

Nach Aßländers zentraler These zur Geschichte der Arbeit ist das moderne Arbeitsverständnis nicht das Ergebnis der technischen und ökonomischen Entwicklung, sondern der sich veränderten sozialen und kulturellen Rahmenbedingungen.

Lesen

Seilziehen zwischen den Interessen der Politik und denjenigen der Wirtschaft

Über die Schwierigkeiten der westdeutschen Industrie, nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs den "Osthandel" wieder zu beleben.

Lesen

Ökonomisches Denken vor ein paar hundert Jahren

Ökonomische Effizienz wurde durchaus bereits im frühen Mittelalter angestrebt. Dies ist eines der Ergebnisse aus Bettina Emmerichs Studie.

Lesen

Wirtschaft und Widerstand

Noam Chomsky legt ein Buch vor, das eine klare Sprache spricht. Texte der Autoren, auf die er sich bezieht, wurden vom Verlag beigefügt und so entsteht eine gute Einführung in das Werk des Autors.

Lesen
Die politische Karikatur
God bless America - Politik und Religion in den USA
CIA: Die ganze Geschichte
Politische Geographie
Der tendenzielle Fall der Freiheit
Lexikon der Politikwissenschaft
Schwierige Machtverhältnisse
Anatomie des Faschismus
Supergau Deutsche Einheit
EU for you!
Mit dem Kopftuch nach Europa?
Die Affäre Hunzinger
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018