Kultur

Americana Music

Im Jahre 1999 wurde die "Americana Music Association' kurz AMA gegründet, die sich als ein Forum für Americana Musik sieht. Ein Festival, South by Southwest, wurde ins Leben gerufen und die AMA stellte seither verschiedene CD-Kompilationen zusammen. Innerhalb dieses neu entfachten Interesses an der echten Amerikanischen Musik ist auch Brian Hintons Buch South by Southwest entstanden. Der Untertitel A Road Map to Alternative Country umschreibt treffend, was dieses Buch leistet: Es ist eine Landkarte für einen gigantischen und sehr heterogenen Musikkontinent.

Es stellt sich natürlich die Frage, was denn die echte Musik Amerikas ist, die mit dem Begriff Americana zusammengefasst wird. Hinton hält seine Definition von Americana sehr allgemein, um der Breite an verschiedenen Interpreten gerecht zu werden. Er beschreibt Americana als schnörkellose und raue Musik, die nie für den Effekt gespielt wird. Die Songtexte sind wichtig, nie jedoch sind sie überambitioniert. Und vor allem ist Americana das Gegenteil von Nashville und seinem oberflächlichen Schein. In dieses definitorische Gefäss passen denn auch Künstler wie Hank Williams, Johnny Cash, Bob Dylan aber auch Musiker der jüngeren Generation wie Beck, Ryan Adams und Will Oldham um nur die Bekanntesten zu nennen.

Hinton geht sehr kenntnisreich allen erdenkbaren Verästelungen und Ausprägungen dieser uramerikanischen Musik nach. Auch eher exotische Spielarten wie Cowpunk oder Cothic Country kommen ausführlich zu Sprache. Manchmal fast zu ausführlich, denn einige Kapitel verlieren sich in einer Aneinanderreihung von Namen, die wohl die meisten von uns noch nie gehört haben.

South by Southwest ist sicherlich die umfangreichste und kenntnisreichste Übersicht über das Gebiet der Americana Musik. Hinton gelingt es mit seinem Buch all die Musik aufzudecken, welche unter und neben dem Mainstream von Nashville dahin fliesst.

South by Southwest
Brian Hinton

South by Southwest


A Roadmap to Alternative Country
Sanctuary Publishing Ltd 2003
256 Seiten, broschiert
EAN 978-1860744617

Alle Songs: The Rolling Stones 1964-2016

Die Rolling Stones blicken auf mehr als 50 Jahre Geschichte zurück. Der Delius Klasing Verlag zeigt sie in allen Songs von 1964-2016. Rock'n'Roll zum Nachlesen.

Lesen

Zappa: Never a Hippie. Always a Freak.

Ein Film über das Enfant terrible Frank "Bobby Brown" Zappa. Berühmt zwar, aber unbekannt, wie diese besondere Doku nachzuweisen im Stande ist. Frank Zappa als Komponist, Rockmusiker und Revolutionär wider Willen.

Lesen

Reissue eines geschichtsträchtigen Tonträgers

"Monarchie und Alltag", das erste Album der Düsseldorfer Band "Fehlfarben", das 1980 erstmals erschien ist, mit komplett neuem Mastering auf orange vinyl inkl. Download-Code.

Lesen

Mit Nick Cave auf Tournee

Was einem Nick Cave auf Konzerttournee kreuz und quer durch Nordamerika so alles durch den Kopf geht, lässt sich hier unterhaltsam nachlesen.

Lesen

Republik im Tal der Tränen

7 CDs mit Liedern und eine DVD mit einer Dokumentation enthält dieses außergewöhnliche Box-Set, das sich dem Spanischen Bürgerkrieg zwischen 1936-1939 widmet. Eine wichtige Lektion in Geschichte.

Lesen

Chiffre 1968

1968: das war nicht nur eine politische, sondern auch eine kulturelle Revolution. Detlef Siegfried zeigt das Chiffre 1968 aus allen Perspektiven. Viele Bilder und Insiderinformationen, tolles Format.

Lesen
La La Land
Daredevil: Auferstehung
Die Indianer Nordamerikas
Golem
Better Call Saul
Wo waren Sie, als Elvis starb?
1966 - Das Jahr, in dem die Welt ihr Bewusstsein erweiterte
Lesbians for Men
Istanbul, Hauptstadt der Welt
Der Traum vom Kaffee
Kate Moss by Mario Testino
Bolshoi Babylon
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018