Gesundheit

Eine Ratgeber für Fibromyalgie-Betroffene

"Schmerzkrankheit Fibromyalgie" wendet sich in erster Linie an von dieser Krankheit Betroffene. Obwohl der "Faser-Muskel-Schmerz" nicht selten ist - etwa zwei Prozent der Bevölkerung leiden daran - und bereits 1981 zum ersten Mal beschrieben wurde, wird er noch immer von manchen Ärzten nicht erkannt.

Im Mittelpunkt des Bandes stehen nach einer knappen Erläuterung der bisher weitgehend ungeklärten Entstehungsmechanismen die verschiedenen Möglichkeiten der Therapie: Bewegung und Dehnung, Kälte oder Wärme, Massage, Entspannung, Ergo- und Chirotherapie, Psychotherapie und medikamentöse Behandlung. Zu Recht betonen die Autorinnen - Eva Felde als Betroffene und Gründerin von Selbsthilfegruppen und Ulrike Novotny als Ärztin und Medizinjournalistin -, welch große Bedeutung der körperlichen Aktivierung der Erkrankten zukommt.

Ein wichtiger Teil des Buches ist der über "das Leben mit Fibromyalgie": Wie kann man akzeptieren, chronisch krank zu sein, wie behauptet man sich in der Familie oder am Arbeitsplatz? Wie durchbricht man vor allem den Teufelskreis von Schmerzen, der Überzeugung, nichts an der eigenen Situation ändern zu können, Hilflosigkeit und dem Warten auf ein Wunder? Die Autorinnen machen den Kranken Mut.

Im Anhang findet sich eine Liste von Ärzten, Gutachtern und Kliniken, die auf Fibromyalgie spezialisiert sind, sowie von Selbsthilfegruppen.

Schade ist, dass dieses an sich sachliche und differenzierte Buch in den einleitenden Kapiteln so trivial und oberflächlich daherkommt. Bei der Frage, ob die Fibromyalgie bei manchen Menschen psychisch bedingt sein kann, heißt es, damit werde die Krankheit "abgetan" und mit "eingebildet" gleichgesetzt (S. 14). Anstatt zu versuchen, unverständigen Zeitgenossen (die dieses Buch wohl kaum lesen dürften) Vorwürfe zu machen, hätten sich die Autorinnen bemühen können, eventuelle psychische Entstehungsbedingungen deutlicher zu erklären. Denn besonders wenn die Betroffenen selbst solche Zusammenhänge nicht verstehen, wenn ihnen vor allem nicht klar ist, wie viele Menschen unter psychosomatischen Störungen leiden - einem Magengeschwür, einer Herzerkrankung, einer Schlafstörung und vielem mehr - fürchten und erleiden sie eine Stigmatisierung als "eingebildete Kranke". Es sind nämlich nicht nur die von den Autorinnen erwähnten posttraumatischen Belastungsstörungen, die sich irgendwann im Leben in körperlichen Syndromen manifestieren können, sondern auch viel häufigere Faktoren, wie ein ungünstiges Klima in der Familie oder eine schwere Erkrankung eines Familienmitgliedes. Tatsächlich leiden in Deutschland etwa 26% der Menschen an einer psychogenen Erkrankung, fast 12% von ihnen an einer somatoformen Störung.

Schmerzkrankheit Fibromyalgie
Eva Feld
Ulrike Novotny

Schmerzkrankheit Fibromyalgie


Medizinverlage 2004
175 Seiten, broschiert
EAN 978-3830432593
mit s/w-Fotos, graph. Darst., Tab.

Rasen und Wiesen im naturnahen Garten

Allzu oft eifern Gartenbesitzer dem Ideal eines englischen Rasens nach. Gründe dagegen und wie naturnahe Varianten aussehen, erklärt Ulrike Aufderheide in diesem Buch.

Lesen

Am Anfang war das Wort...

Wolf Schneider gibt den Lesern seines neuen Buches 32 Rezepte an die Hand, "wie man gut und lebendig schreibt". Sie sollen das Unmögliche möglich machen: Die Behauptung des eigenen Texts inmitten der Millionen Tweets, SMS, E-Mails und anderer Buchstabensalate.

Lesen

Damit der Türkeiaufenthalt nicht zum Spießrutenlauf wird

Interkulturelle Konflikte entstehen schneller als einem lieb ist. Allein sie als solche zu erkennen, ist bereits nicht einfach, schon gar nicht dann, wenn man sich mit den Sitten und Gebräuchen eines Landes nicht auskennt. Das Buch "Beruflich in der Türkei" bereitet gezielt auf einen Türkeiaufenthalt vor. Nicht nur für Geschäftsleute lohnenswerte Lektüre.

Lesen

Neu verpackte Fastenanleitung

Die detaillierte Anleitung zum Fasten von Hellmut Lützner ist bereits mehrfach neu aufgelegt worden. Hier werden alle an die Hand genommen, die selbst noch nicht mehrere Tage absichtlich nichts gegessen haben und sich damit entgiften wollen.

Lesen

Mit ADHS umgehen

Der Autor, Kinderfacharzt, gibt in seinem Buch konkrete Tipps für den Umgang mit einem Kind, das an ADHS leidet. Es geht ihm vor allem um die Frage, wie das "kranke" Kind zu einem angenehmeren Kind wird.

Lesen

Bedingt hilfreich

Android 7 einfach und zuweilen flapsig erklärt. Allerdings leider eher lückenhaft und ohne auf Datenschutz einzugehen.

Lesen
Der König aller Krankheiten
Chiara - Eine Reise ins Licht
Die aktuelle Atkins-Diät / Die High-Fat-Revolution
Die Gynäkologie in der Praxis der Chinesischen Medizin
ADHS
Tanner geht
Vom Verzehr wird abgeraten
Thera-Band: Übungen für Fitness und Muskeltraining
20 Minuten Pause
forever young - Das Muskelbuch
Glyx-Diät
So schön wie hier kanns im Himmel gar nicht sein
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018