Wirtschaft

Kosten- und Leistungsrechnung auffrischen und üben

Nur diejenigen Leser, welche von diesem Buch eine Vermittlung der Grundlagen der Kosten- und Leistungsrechnung erwarten, werden vermutlich enttäuscht werden. Denn der vorliegende Arbeitsband setzt bereits ein solides kostenrechnerisches Grundlagenwissen voraus und versteht sich als reines Lern- und Übungsbuch. Inhaltlich orientieren sich die Verfasser Gerhard Moroff und Kai Focke (beide sind als Professoren an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mannheim im Studiengang BWL-Industrie tätig) am klassischen Aufbau der traditionellen Kosten- und Leistungsrechnung und behandeln in fünf Lerneinheiten die folgenden Themen:

Lerneinheit I dient der Einführung in das betriebliche Rechnungswesen. Neben der Systematisierung des Rechnungswesens im Hinblick auf dessen einzelne Teilgebiete, Hauptaufgaben und zentralen Fragestellungen werden vor allem die Struktur und Zusammenhänge der einzelnen Rechengrößen untersucht.

Lerneinheit II befasst sich mit der Kostenartenrechnung. Neben dem klassischen Aufgabenfeld der Kostenartenrechnung werden auch die kostentheoretischen Grundlagen, wie z. B. die entsprechenden Zuordnungsprinzipien und die Betrachtung unterschiedlicher Kostenverläufe sowie Möglichkeiten der Kostenauflösung, behandelt. Im weiteren Teil dieser Lerneinheit werden schwerpunktmäßig die kalkulatorischen Kosten (Zinsen, Abschreibungen, Unternehmerlohn und Wagnisse) vorgestellt, wobei auch die Abgrenzung von der Betriebs- zur Finanzbuchhaltung exemplarisch verdeutlicht wird.

Lerneinheit III behandelt die Kostenstellenrechnung und geht in diesem Zusammenhang eingangs auf den Aufbau des BAB und auf die Grundsätze bzw. Perspektiven der Kostenstellenbildung ein. Die weiteren Aufgaben beziehen sich u. a. auf die Berechnung innerbetrieblicher Verrechnungssätze, auf die Bestimmung der Gemeinkostenzuschlagssätze und auf die typischen Verfahren der innerbetrieblichen Leistungsverrechnung.

Lerneinheit IV thematisiert die Kostenträgerstückrechung (Kalkulation). Hierbei werden die in der Praxis gängigen Kalkulationsverfahren zur Ermittlung der Selbstkosten (u. a. ein- und mehrstufige Divisions- und Äquivalenzziffernkalkulation sowie vor allem die differenzierende Zuschlagskalkulation und die Maschinenstundensatzkalkulation) dargestellt. Des Weiteren werden sog. alternative Kalkulationsansätze - wie z. B. die Misch- und Verrechnungssatzkalkulationen - bearbeitet.

Lerneinheit V hat die Kostenträgerzeitrechnung (kurzfristige Erfolgsrechnung oder Betriebsergebnisrechnung) zum Gegenstand.
Innerhalb dieses Abschnitts werden neben den Aufgaben der Kostenträgerzeitrechnung die zu deren Durchführung relevanten Verfahren - die Gesamt- und Umsatzkostenverfahren - aufgabenzentriert beleuchtet.

Der methodisch-didaktische Ansatz des vorliegenden Repetitoriums ist den beiden Autoren sehr gut gelungen. Es werden die wichtigsten und in der Industriepraxis generell üblichen Fragestellungen durch eine Vielzahl von Aufgaben und Übungen intensiv bearbeitet. Die geschickte Variation der verschiedenen Aufgabentypen und deren sequenzieller Aufbau ermöglichen eine vertiefte Auseinandersetzung mit den Stoffinhalten in verschiedenen Kontexten. Abschlussaufgaben, bestehend aus Kontrollfragen, Ansätze für praktische Vertiefungen sowie die Erstellung sog. Cognitive-Maps runden die Lerneinheiten ab und tragen zweifelsohne zum besseren Verständnis selbst komplexer Zusammenhänge bei. Mithilfe von ausführlichen Lösungsskizzen kann der Lernerfolg im Anschluss an die Aufgabenbearbeitung schrittweise und gut nachvollziehbar überprüft werden. Selbstständige Erweiterungen bzw. Vertiefungen zu einzelnen Themenbereichen lassen sich anhand der jeweils zu jeder Lerneinheit angeführten Literaturhinweise unternehmen.

Die von den Verfassern angesprochenen Zielgruppen - vor allem BWL-Studierende an Hochschulen sowie Teilnehmer von berufsbegleitenden Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen - können dieses Repetitorium für die Ergänzung der Vorlesungen bzw. zum klausurvorbereitenden Selbststudium sehr gut nutzen. Darüber hinaus kann der Übungsband auch denjenigen Praktikern empfohlen werden, welche ihr kostenrechnerisches Grundlagenwissen auffrischen bzw. festigen wollen.

Repetitorium zur Kostenrechnung: Vollkostenrechnung
Gerhard Moroff
Kai Focke

Repetitorium zur Kostenrechnung: Vollkostenrechnung


Systematisch üben, Lernziele erreichen
Springer Gabler 2017
248 Seiten, broschiert
EAN 978-3658155766

Finanzwirtschaft optimal vermittelt

Lehrbücher über Finanzwirtschaft gibt es viele. Dieses sticht unterem anderem dank seines methodisch-didaktischen Charmes positiv heraus.

Lesen

Die grundlegenden Zusammenhänge der Finanzwirtschaft

Eine gelungene, kompakte Darstellung der grundlegenden Zusammenhänge der Finanzwirtschaft - unter Verzicht auf die speziellen investitions- und finanztheoretischen Belange.

Lesen

Einstieg in die Kosten- und Leistungsrechnung

Wer immer einen schnellen Einstieg in die komplexe Systematik der Kostenrechnung sucht, findet in dieser Grundlagen-Lektüre eine gute unterstützende Hilfe.

Lesen

Gutes Übungsbuch für Investitionsrechnungen

Mit diesem gelungenen Übungsbuch können sich BWL-Studenten nicht nur intensiv mit der Praxis der Investitionsrechnung auseinandersetzen, sondern sich auch fit machen für die schriftliche Klausur.

Lesen

Kostenmanagement angewendet

Die Methoden des Kostenmanagements werden nicht theoretisch, sondern unmittelbar anwendungsorientiert vorgestellt.

Lesen

Keine Angst vor Buchführung

Mit dem Herzstück der unternehmerischen Informationsverarbeitung, der Buchführung, tun sich viele Studierende schwer. Jörg Wöltjes Buch macht den Einstieg leicht.

Lesen
Die Dresdner Bank im Dritten Reich
Grundlagen und Probleme der Volkswirtschaft
Controlling für Manager
Investition
Kostenrechnung
BWL-Klausuren
Europäische Währungsunion für Dummies
Finanzinstrument "Schuldschein"
Übungsbuch zur Kosten- und Erlösrechnung
Organisation
Strategisches Management
Finanzierung in Übungen
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018