Sprache

Rechtschreibprüfung für Microsoft Office und Works

Wer die Standardprüfung für die Rechtschreibung und Grammatik von Microsoft Office verwendet, merkt schnell, dass dieses Tool lückenhaft arbeitet und manchmal kuriose und unverständliche Korrekturvorschläge liefert. Diese Schwäche kann der Duden Korrektor beheben. Das einfach zu installierende Programm wird nahtlos in die bekannten Office- und Works-Programme implementiert und liefert deutlich zufriedenstellendere Resultate.

Dem Duden Korrektor sind auch speziellere Wörter und die meisten Namen nicht fremd und man kann ihn für verschiedene Korrekturstile von progressiv, konservativ, tolerant bis "Dudenempfehlung" einstellen. Besonders erfreulich ist die Art und Weise, wie ein vermeintlicher Fehler gemeldet wird. Das passiert nicht verklausuliert wie bei der Office-Standard-Rechtschreibhilfe, sondern freundlich erklärend, ohne dabei auszuschliessen, dass der Korrektor unrecht hat. Das kann dann zum Beispiel so tönen: "Dieses Wort kann auch zusammengeschrieben werden. Wenn es sich um ein Eigenschaftswort handelt, schreiben Sie es bitte klein." Allerdings hapert es mit der zuverlässigen Fehlererkennung auch beim Duden Korrektor. Lässt man ihn den folgenden Satz prüfen: "Ich bin ganz im hier und jetzt und kann gar nicht nach vollziehen weshalb Hans einfach so ohne federlesens nachgegeben hat obwohl er doch versprochen hat das Gehemnis nicht Preis zu geben." und dann seinen Vorschlägen einfach folgt, käme folgender Satz dabei heraus: "Ich bin ganz im Hier und jetzt und kann gar nicht nach Vollziehen, weshalb Hans einfach so ohne Federlesens nachgegeben hat, obwohl er doch versprochen hat, das Geheimnis nicht preiszugeben." Zugegeben, das ist recht erfreulich und man kann ja verstehen, wieso "nach vollziehen" zu "nach Vollziehen" wurde. Die Kommas, die jetzt gesetzt sind, hat nicht der Korrektor vorgeschlagen. Er meinte einfach, es sollte geprüft werden, ob nicht Kommas gesetzt werden müssten. In dem einfachen Satz: "Ich habe keine Ahnung wohin ich die Schlüssel gelegt habe." erkennt er das fehlende Komma aber problemlos, wobei er wiederum "Werweiss die Lösung?" völlig in Ordnung findet. Langes Geteste, kurzes Fazit: Auch der Duden Korrektor ersetzt nicht das eigene Korrekturlesen. Seine Leistungen sind aber deutlich besser, als diejenigen der Office-Standard-Korrektur.

Die Anschaffung lohnt sich also, die Absturzanfälligkeit, von der in Kritiken immer wieder die Rede ist, bestätigte sich nicht. Doch für welchen Korrektor soll man sich entscheiden? Duden Korrektor oder Duden Korrektor Plus? Ein besonders erwähnenswerter Zusatz der Plus-Version ist die Office-Bibliothek mit den Nachschlagewerken "Das Fremdwörterbuch", "Das Synonymwörterbuch" und "Richtiges und gutes Deutsch", die direkt aus Anwendungen heraus konsultiert werden können. Zusätzlich bietet die Plus-Version eine Fehlerstatistikfunktion, diverse Mustervorlagen, ein sehr nützliches Ausnahmewörterbuch, in das man Wörter eintragen kann, die zwar vom Deutsch her richtig sind, aber nicht verwendet werden sollen, sowie den Batchbetrieb, mit dem mehrere Dokumente in einem Vorgang automatisch geprüft und korrigiert werden können. Die Korrekturfunktionen der beiden Versionen unterscheiden sich aber nicht. Mit dem Basis-Programm dürfte der durchschnittliche Anwender gut bedient sein.

Korrektor Plus 3.5
Duden (Hrsg.)

Korrektor Plus 3.5


Die Rechtschreibprüfung für Anwendungen aus Microsoft Office und Microsoft Works
Duden 2005
1 CD-ROM

Kälte und Atmung

Eher ein schnell zu lesender Aperitif, der Lust auf mehr Erfahrungen mit der Wim-Hof-Methode macht, als ein ausführlicher Ratgeber.

Lesen

Der Wegweiser zur italienischen Regionalküche

Der kulinarische Wegweiser zur italienischen Regionalküche. Eine kulinarische Landkarte des heutigen Italiens.

Lesen

Windows 7 in Unternehmen

Viele Unternehmen werden sich nun wohl endlich von Windows XP verabschieden können. Zeit für ein umfassendes Handbuch für Windows 7-Administratoren.

Lesen

"Lasset uns unsere Muskeln trainieren": Ein Selbstversuch.

Nach einer fulminanten Motivationseinleitung à la Strunz folgen altbekannte und bewährte Übungen. Ein Buch für Strunz-Fans.

Lesen

Einstieg ins Philosophieren

Luc Ferry gelingt es, jedem philosophisch Interessierten Freude an der Selbstreflexion und erweitertem Denken zu vermitteln.

Lesen

Eine Ratgeber für Fibromyalgie-Betroffene

Von Fibromyalgie sind verhältnismässig viele Menschen betroffen. Trotzdem wird die Krankheit oft von den Ärzten nicht erkannt. Der Ratgeber enthält Ratschläge für Betroffene und macht Mut.

Lesen
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018