Wirtschaft

Unternehmen richtig führen

Die beiden praxiserfahrenen Autoren und Professoren für Unternehmensführung und Controlling Ralf Dillerup, Hochschule Heilbronn, und Roman Stoi, Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart, gehen im Vorwort zu ihrem Lehrbuch davon aus, dass die Fragen der Unternehmensführung alle Bereiche und Aufgabenfelder eines Unternehmens betreffen. Folgerichtig befassen sie sich in acht Kapiteln mit dem gesamten Themenspektrum der drei Ebenen der Unternehmensführung, welche nach dem Verständnis beider Verfasser alle Aufgaben und Handlungen der Planung, Steuerung und Kontrolle zur zielorientierten Gestaltung, Lenkung und Entwicklung eines Unternehmens einbeziehen.

Nach einer Einführung in die Grundlagen der Unternehmensführung widmet sich der erste Schwerpunkt der Ebene der normativen Unternehmensführung, in dem die Identität eines Unternehmens mit seinen Werten, Zielen, Verhaltensweisen sowie organisatorischen Normen bestimmt wird. Als angestrebtes Zukunftsbild wird sie in der Unternehmensvision beschrieben. Im Prozess der Unternehmenspolitik werden von der Unternehmensführung die Ziele eines Unternehmens festgelegt. Dabei werden auch die Anforderungen der verschiedenen Stakeholder berücksichtigt. Darunter versteht man Personen, Gruppen oder Organisationen, welche mit einem Unternehmen in Beziehung stehen und Erwartungen gegenüber dem Unternehmen haben. Einen weiteren Baustein der normativen Unternehmensführung bildet die Unternehmenskultur, d. h. die Gesamtheit historisch gewachsener sowie gemeinsam gelebter Normen und Denkhaltungen, die im Verhalten, in der Kommunikation, in Entscheidungen, Handlungen, Symbolen und anderen Formen sichtbar werden. Zur normativen Unternehmensführung zählt auch die Unternehmensverfassung, welche die grundlegenden Regelungen für die Organe eines Unternehmens sowie deren Rechte und Pflichten beinhaltet. In enger Verbindung damit steht die Corporate Governance, welche die Grundsätze ordnungsgemäßer und verantwortungsvoller Unternehmensführung als Rahmen für die Leitung und Überwachung eines Unternehmens beschreibt. Neben einer Reihe von gesetzlichen Regelungen wurden in vielen Ländern und internationalen Organisationen sogenannte Corporate Governance-Standards, beispielsweise der Deutsche Corporate Governance Kodex, entwickelt. Die Unternehmensmission legt den Zweck eines Unternehmens fest, beschreibt deren Tätigkeitsfeld und fasst die normativen Aspekte der Unternehmensführung zusammen.

Auf der strategischen Handlungsebene geht es darum, Wege zur Erreichung der Ziele zu bestimmen. Dazu werden neue Erfolgspotenziale geschaffen und bestehende weiterentwickelt. Die wertorientierte Unternehmensführung präzisiert die wirtschaftliche Zielsetzung eines Unternehmens, stellt die Steigerung des Unternehmenswertes in den Mittelpunkt des Denkens und Handelns und bedient sich der sogenannten wertorientierten Steuerungsverfahren. Hierfür existiert eine große Methodenvielfalt, welche aus dem ursprünglichen Konzept von Rappaport entstanden ist, zum Beispiel die EVA- und Cashfloworientierten Verfahren. Die strategischen Analysen liefern ein realistisches Bild der Ausgangslage eines Unternehmens. Sie bestimmen die Chancen und Risiken aus dem Unternehmensumfeld sowie die Stärken und Schwächen des Unternehmens und leiten aus der SWOT-Analyse den strategischen Handlungsbedarf ab. Danach werden Strategien generiert, welche im Kern diejenigen Wege beschreiben, wie sich Wettbewerbsvorteile insbesondere markt- oder ressourcenorientiert aufbauen lassen. Sie bilden damit die Vorgabe für die strategische Planung, Kontrolle und Organisation.

Auf der dritten Ebene greift die operative Unternehmensführung den Handlungsrahmen der strategischen Unternehmensführung auf und sorgt für die Umsetzung der Strategie im Rahmen des sogenannten Tagesgeschäfts. Neben den Fragen des Personal- und Informationsmanagements stehen die Planung, Steuerung und Kontrolle der laufenden Aktivitäten eines Unternehmens im Mittelpunkt, um die bestehenden Erfolgspotenziale möglichst effizient zu nutzen. Zu diesem Zweck sind detaillierte Ziele und Maßnahmen für die Funktionsbereiche eines Unternehmens zu erarbeiten, u. a. Führungsprinzipien umzusetzen sowie Techniken der Budgetierung und des Managements von Projekten und Prozessen anzuwenden. Das abschließende Kapitel widmet sich verschiedenen Ausrichtungen der Unternehmensführung und verdient angesichts der aufgezeigten innovativen Ansätze besondere Aufmerksamkeit. Neben den qualitätsorientierten Konzepten der Unternehmensführung werden wissensorientierte, immateriell orientierte, chancen- und risikoorientierte sowie internationale und innovationsorientierte Theorien, Strategien und Methoden der Unternehmensführung thematisiert.

Aufgrund der starken Resonanz der Vorauflage ist schon wenige Jahre später die 5. Auflage erschienen. Diese zeichnet sich durch eine grundlegende Überarbeitung und Aktualisierung der Inhalte aus. Wiederum wurde großer Wert auf die Verständlichkeit und Praxisorientierung des Werkes gelegt. Hierfür wurde eine Reihe neuer Firmenbeispiele erstellt, um derzeitige Trends aus der Praxis zu berücksichtigen. Des Weiteren wurden aktuelle Themengebiete neu aufgenommen oder vertieft, wie etwa Internet der Dinge, Industrie 4.0, Cloud Computing, Big Data, Better Budgeting oder Integrated Reporting. Das Kapitel zum Informationsmanagement wurde grundlegend überarbeitet. Ein zusätzliches Kapitel zur innovationsorientierten Unternehmensführung befasst sich u. a. mit den Fragestellungen, welche Innovationsstrategien es für Technologien, Märkte, Produkte, Prozesse, Geschäftsmodelle oder das Entrepreneurship gibt und vervollständigt damit das breite Spektrum des Buches.

Sehr gut gelungen ist auch das Layout, das in Verbindung mit zahlreichen Abbildungen und Fotos zur besseren Erfassung der Inhalte beiträgt. Das Studium dieses Lehrbuchs wird durch Leitfragen zu Beginn eines jeden inhaltlichen Schwerpunkts, farblich hervorgehobene Merksätze, anschauliche Praxisfälle, Management Summaries sowie gezielte Literaturempfehlungen und Hinweise auf die zu diesem Lehrbuch erschienene Fallstudiensammlung der beiden Verfasser, nicht nur wesentlich erleichtert, sondern macht sogar ausgesprochen Spaß. Für Dozenten steht zu diesem Lehrbuch ein PowerPoint-Foliensatz zur Verfügung, der wesentliche Inhalte und Abbildungen enthält.

Wegen der überzeugenden inhaltlichen und der perfekten methodischen Konzeption zählt dieses Lehrbuch schon heute zu den Standardwerken auf dem Gebiet der Unternehmensführung und verdient besondere Beachtung bei allen, die sich mit diesem Thema befassen wollen. Es ist ein Buch, das zum Mitdenken auffordert, indem es zukunftsorientierte Fragestellungen aufwirft und innovative Konzepte einbezieht. Dieses Lehrbuch kann deshalb allen Studierenden betriebswirtschaftlicher Bachelor-, Diplom- und Masterstudiengänge sowie den Teilnehmern von managementbezogenen Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen der Wirtschaft und Verwaltung nachdrücklich zur Lektüre empfohlen werden. Für Praktiker des Managements ist das Werk aufgrund seines umsetzbaren Wissens eine wertvolle Ressource zur Unterstützung der Führungsaufgaben.

Unternehmensführung
Ralf Dillerup
Roman Stoi

Unternehmensführung


Franz Vahlen 2016
1079 Seiten, gebunden
EAN 978-3800651122

Controlling üben

Den Leser dieses Übungsbandes erwarten eine Fülle von Ansätzen, Beispielen und Methoden zur Praxis des operativen und strategischen Controllings. Die Auseinandersetzung mit den Aufgaben und Fallstudien setzt allerdings Controlling-Wissen voraus.

Lesen

Theorie und Anwendung des wertorientierten Controllings

Die Ermittlung des Werts und die Messung der Wertsteigerung des Unternehmens in Theorie und Praxis.

Lesen

Kurze Einführung in die Grundlagen der Investitionsrechnung

Eine kompakte, stellenweise fast schon knappe Einführung in die Grundlagen der Investitionsrechnung, insbesondere in die dynamischen Investitionsrechenverfahren.

Lesen

Gutes Übungsbuch für Investitionsrechnungen

Mit diesem gelungenen Übungsbuch können sich BWL-Studenten nicht nur intensiv mit der Praxis der Investitionsrechnung auseinandersetzen, sondern sich auch fit machen für die schriftliche Klausur.

Lesen

Kompakte Einführung in die Steuerlehre

Dieses Buch zeichnet sich durch eine gelungene methodisch-didaktische Aufbereitung aus. Der Stoff wird systematisch und in einem gut verständlichen Duktus erarbeitet, zahlreiche Abbildungen unterstützen das Verständnis.

Lesen

Solides Handbuch über den Jahresabschluss

Dieses Handbuch zeichnet sich durch eine systematische und gut verständliche Darstellung der Bilanz-Materie aus. Geeignet als Nachschlagewerk und zur Prüfungsvorbereitung.

Lesen
Unternehmensnachfolge
Beteiligungscontrolling und Konzerncontrolling
Management in der öffentlichen Verwaltung
Controlling für Manager
Der neue Online-Handel
Controlling und Basel III in der Unternehmenspraxis
Kosten- und Leistungsrechnung der Bilanzbuchhalter IHK
Finanzwirtschaft der Unternehmung
Investition, Finanzierung und Steuern
Strategisches Management in Unternehmen
Investition
Bewertung von Unternehmen
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018