E-Mail-Adresse für den Newsletter

E-Mail-Adresse für den Newsletter

Ein praktisches Wörterbuch auf CD-ROM

Die neuen Wörterbücher auf CD-ROM von Pons stellen eine so deutliche Arbeitserleichterung für den Benutzer dar, dass man von einem echten Quantensprung sprechen kann. Pons Lexiface Englisch gibt es in drei Versionen, compact, global und professional. Global reicht mit seinen 305 000 Einträgen für die normale Nutzung aus, im Grunde lohnt es sich aber, 30 Euro mehr für die professionelle Version zu investieren. Denn während bei einem gedruckten Wörterbuch der Suchvorgang bei einem übermäßig dicken Buch erschwert wird, sind zusätzliche Stichwörter bei einem elektronischen Wörterbuch nur von Vorteil.

Die Installation auf dem PC geht schnell und einfach vonstatten. Die CD-ROM muss danach nicht mehr eingelegt werden, was schnelleres Arbeiten ermöglicht. Besonders praktisch ist die Benutzung im MS-Internet-Explorer. Hier reicht es aus, mit dem Mauspfeil auf ein Wort zu zeigen, schon wird die Übersetzung in einem kleinen, verschiebbaren Fenster angezeigt, zunächst nur in der Hauptbedeutung. Durch Klick auf den Button "mehr" werden alle Varianten angezeigt. In anderen Programmen, z.B. MS-WORD, ist die Benutzung nicht ganz so unkompliziert, aber auch bequem möglich. Als Option lässt es sich so einstellen, dass bei Doppelklick auf ein Wort - die Funktion steht dann allerdings nicht mehr für das Markieren zur Verfügung - sofort in einem kleinen Fenster die Übersetzung erscheint. Alternativ kann man das Wort durch Doppelklick markieren und den Wörterbucheintrag durch einen Tastenbefehl anzeigen lassen. Besonders gut ist in diesem Zusammenhang, dass das Wörterbuch auch die Pluralformen und verschiedenen Kasus der Nomen und finite Verbformen, auch Konjunktiv und Partizipien (und zwar auch mehrere Varianten, z. B. gestaubsaugt und staubgesaugt) erkennt. Sicher bleibt es nicht aus, dass dabei einige Varianten untergehen; so konnte die Rezensentin bisher das Fehlen von "Fahrpläne" (nur: Fahrplan), "tausende" (nur: "Tausende" oder "tausend") oder "flawlessly" (nur: flawless) feststellen.

Das Wörterbuch ist für deutschsprachige Benutzer konzipiert. Die englischen Einträge umfassen die englische und, bei Abweichung, auch die amerikanische Aussprache in Lautschrift. Für die häufigeren Wörter ist auch eine Tondatei vorhanden. Bei den deutschen Einträgen sind alte und neue Rechtschreibung berücksichtigt. Bezüglich der Aussprache gibt es Hinweise zur Betonung und Vokallänge, meist in Form eines Striches oder Punktes unter dem zu kennzeichnenden Vokal, z.B. bei "hoch" oder "tief", wie das auch im Duden gehalten wird. Bisweilen geht Pons jedoch darüber hinaus; so lautet der Eintrag für "Öl": "Öul"; "das Wahre" wird "das Wwahre" geschrieben; für Benutzer, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, sicher Anlass zur Verwirrung.

Im Vergleich zu gedruckten Wörterbüchern sind die Einträge im Pons Lexiface wesentlich übersichtlicher, da nicht so viel auf engem Raum zusammengedrängt werden musste. Auch finden sich bei häufigeren Wörtern unzählige Anwendungsbeispiele. Daneben sind in einzelnen Fällen zusätzliche Informationen zu finden, so zu Institutionen, die es in den deutschsprachigen Ländern nicht gibt; in einem mit "i" überschriebenen Kasten finden sich beispielsweise kurze Erläuterungen zu den Begriffen "high school", "college" oder "Bachelor's degree".

Ein Verzeichnis der verwendeten Abkürzungen existiert leider nicht; die geläufigeren werden sicherlich den meisten Benutzern bekannt sein, doch bisweilen erschließt sich etwas nicht direkt.


von Eva Lacour - 21. Mai 2004
Lexiface global Englisch
Pons (Hrsg.)

Lexiface global Englisch


Deutsch-Englisch / Englisch-Deutsch
Klett (Pons) 2002
184 Seiten, CD-ROM
EAN 978-3121687145

Englisch