Sprache

Deutsch als Fremdsprache

Plus Deutsch ist ein grammatikorientiertes Lehrwerk für Erwachsene. Deutsch sollte für die Lerner nicht die erste Fremdsprache sein, für diesen Fall bietet der Max Hueber Verlag andere Bücher an. Plus Deutsch schreitet nicht mit ausgesprochen flacher Progression voran, aber auch nicht zu schnell - gerade angemessen eben. Es bietet zahlreiche Übungen an; das Lehrerhandbuch hält darüber hinaus Tests bereit. Um ständig auch das Hörverstehen der Lernenden zu trainieren, sollte man zusätzlich die vom Verlag angebotene CD verwenden. Die Hörverstehensübungen sind sinnvoll in die Lektionen und Übungen des Buches integriert. Positiv ist, dass auf der CD auch Schweizer und Österreicher Sprecher zu vernehmen sind. Hier wurden die Texte ganz sensibel adaptiert. Die Schweizer und Österreicher Sprecher verwenden also teilweise etwas andere Ausdrücke, soweit die im Standarddeutschen üblichen in der Schweiz bzw. Österreich weniger gebräuchlich sind.

Hinsichtlich der Themenauswahl orientiert sich das Buch an alltäglichen Situationen aus der Berufswelt und Freizeit und ist eher für jüngere Menschen konzipiert. Das zeigt sich beispielsweise an Themen wie "Punker" und "Sohn sein". Insgesamt aber wird eine große Vielfalt an Sprechanlässen und Situationen behandelt - wo irgend möglich wird authentisches Material verwandt -, auch Fußball oder Behindertensport. Das Buch wirkt ausgesprochen abwechslungsreich und lebendig, zu Langeweile im Unterricht besteht also wenig Anlass. Cartoons, Sprüche, Poster, Anzeigen, kurze Zeitungstexte, Einträge aus Lexika, alles das wird integriert, wo es hineinpasst. Die Landeskunde steht nicht so sehr im Vordergrund - obwohl zum Beispiel ein Kapitel über die Leipziger Montagsdemonstrationen oder das Trennen von Müll vorhanden ist (wofür nach Erfahrung der Rezensentin bei vielen Lernenden, die noch nicht lange in Deutschland leben, tatsächlich großes Interesse besteht)- denn die Autoren sind zu Recht der Überzeugung, dass es auf dieser Stufe des Spracherwerbs für die Behandlung komplizierterer Themen noch zu früh ist. Trotzdem finden sich immer wieder auch Informationen aus dem kulturellen Bereich: die Comedian Harmonists, der Filmemacher Wim Wenders, Karl Marx, kirchliche und andere Feiertage oder die regionalen Unterschiede hinsichtlich deutscher Kneipen werden behandelt.

Das Lehrerhandbuch sollte sich unbedingt anschaffen, wer Deutsch als Fremdsprache unterrichtet. Darin finden sich viele Kommentare zu den Übungen, unter anderem wichtige Hinweise darüber, ob man an einem bestimmten Punkt des Spracherwerbs weitere Grammatikdetails erklären sollte oder dies besser unterlässt. Außerdem enthält es wichtige Tipps zu Lernspielen oder zur Gruppenarbeit. Dies ist vor allem deshalb hilfreich, weil Deutsch als Fremdsprache doch häufig von Personen gelehrt wird, die über keine entsprechende Ausbildung verfügen.

Insgesamt liegt hier also ein Lehrwerk vor, das methodisch auf dem neuesten Stand ist und sich auch im internationalen Vergleich sehen lassen kann.

plus deutsch 2
Hans P. Apelt
Mary L. Apelt

plus deutsch 2


Deutsch als Fremdsprache Lehr- und Arbeitsbuch
Hueber
197 / 118 Seiten, broschiert

Best Practice in E-Commerce

Gerrit Heinemann, ausgewiesener Experte im Digital Commerce, zeigt auf, welche Strategien und Faktoren über Erfolg im E-Commerce entscheiden und was aus den Erfahrungen der letzten Jahre gelernt werden kann.

Lesen

Bankenaufsicht und -regulierung geht uns alle an

Mit rechtlichen Vorgaben für das Bankgeschäft setzen sich primär Fachleute auseinander, während der "Normalsterbliche" um das Thema Regulierung einen großen Bogen macht. Dies hält die Autorin für einen Fehler und hält mit Ihrem Buch dagegen.

Lesen

Investitionsmanagement: Grundlagen und Umsetzung mit SAP

Die Autoren zeigen systematisch und umfassend anhand von SAP-Beispielen auf, wie Investitionsentscheidungen in die Planung und später in die Ist-Erfassung konkret umgesetzt werden können

Lesen

Einstieg in die Investitionsrechnung

Diese Lehrbuch bietet einen leichten Einstieg in das Fachgebiet "Investition" in betriebswirtschaftlichen Studiengängen.

Lesen

Der entscheidungsorientierte Ansatz des Investitionscontrollings

Das Buch ermöglicht eine fundierte und strukturierte Auseinandersetzung mit dem entscheidungsorientierten Ansatz des Investitionscontrollings.

Lesen

Einführung in die Investitionsrechnung und Finanzierungsformen

Jörg Wöltje vermittelt die Finanzierungs- und Investitionsthematik kompakt sowie didaktisch-methodisch gut aufgebaut. Eine empfehlenswerte Einführung.

Lesen
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018