Bazon Brock, Marianne Gruber, Felix de Mendelssohn: Phantasie in Kultur und Wirtschaft

Phantasie in vielen Bereichen

NaturwissenschaftlerInnen, PsycholanalytikerInnen, MeinungsforscherInnen, KünstlerInnen und noch andere mehr äußern sich in diesem Buch zur Phantasie. Die wird nämlich nicht nur in der Kreativwirtschaft gebraucht, sondern auch in Wissenschaft und Technik und - selbstverständlich - in der Kunst. Die Beiträge sind recht unterschiedlich und Ergebnis des Europäischen Forums Alpbach. Sie drehen sich um Themen wie die vier Freudschen Urphantasien, das Böse in der Psychiatrie, Phantasie in der Wissenschaft, der Musik und andere Bereiche. Die Aufsätze sind meist nur wenige Seiten lang und folgen den kurzen Redebeiträgen der AutorInnen während des Forums.

Phantasie in Kultur und Wirtschaft
Erna Lackner (Hrsg.)
Erhard Busek (Hrsg.)
u. a.
Phantasie in Kultur und Wirtschaft
164 Seiten, broschiert
EAN 978-3706553193

Die Geschichte der Zwölf Schritte in Text und Bildern

12 Schritte, das Programm der AA, ist auch ein Weg, sich von allen Süchten zu befreien. Dieses Buch zeigt, wie andere das schaffen.

Die 12 Schritte

Arbeitsrechtliche Herausforderungen neuer Arbeitsformen meistern

Ratschläge und Handlungsempfehlungen, wie Betriebsrat und Arbeitgeber auf neue Arbeitsformen reagieren können.

Agile Mitbestimmung

Erkundung der Einsamkeit

Die Graphic Novel Seek You zeigt die Auswirkungen von Einsamkeit und wie unsere Gesellschaft lernt, mit ihr umzugehen.

Seek You

Praxisnahe Herangehensweise an Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement

Kompakter und verständlicher Überblick über die Prinzipien, Konzepte und Instrumente des Nachhaltigkeitsmanagements.

Nachhaltigkeitsmanagement kompakt

Warum Liebe weh tut. Eine soziologische Erklärung

Zwischen Autonomie und Anerkennung versucht sich auch in der Moderne die Liebe durchzuschlagen. Wird es ihr gelingen?

Warum Liebe weh tut

Männerbünde und Antiamerikanismus

Die Autoren enthüllen ein bis in die Wirtschaft hinein verzweigtes Netzwerk um den deutschen Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder, das Russland über den Staats-Konzern Gazprom Zugriff auf die kritische Infrastruktur in Deutschland verschaffte.

Die Moskau Connection