Friedrich Kluge

Der Kluge

Seit 1883 erscheint das Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache von Friedrich Kluge. Vorliegende Ausgabe ist bereits die 24. Auflage, durchgesehen und überarbeitet von Elmar Seebold. Erstmals ist nun das Wörterbuch in Buchform, sowie als CD-Rom erhältlich, was dem Benutzer, wie dies im Vorwort formuliert ist, "ganz neue Möglichkeiten der Suche und der Zusammenstellung von Materialien nach den verschiedensten Gesichtspunkten" eröffnen soll. Leider versperrten sich mir diese "ganz neuen Möglichkeiten", da die CD-Rom nicht Mac-kompatibel ist. Schade. Dem eigentlichen Wörterbuchteil ist eine Einführung in die Terminologie vorangestellt. Hier werden kurz die wichtigsten Begriffe zur Wortbildung, Syntax, Semantik, Entlehnung etc. erklärt. Die einzelnen Artikel sind in Textteil und Verweisteil unterteilt. Der Textteil umfasst: 1. Lexikonform, grammatische Angaben, Markierung des Wortschatzbereichs, Bedeutung 2. Angaben zu Erbwörter (germanische/indogermanische Grundform) 3. Angaben zur Entlehnung (Herkunftssprache) Der Verweisteil umfasst: 1. Entsprechungen in den modernen germanischen Sprachen 2. Verweis auf sachlich od. semantisch zugehörige Einträge 3. Literaturhinweise Kluges Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache ist ein handliches Nachschlagewerk, welches wissenschaftlichen Ansprüchen genügt und trotzdem allgemeinverständlich bleibt.

Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache