Andreas Marks

Andreas Marks studierte ostasiatische Kunstgeschichte an der Universität Bonn und wurde an der Universität Leiden mit einer Dissertation in Japanologie zu Schauspielerdrucken des 19. Jahrhunderts promoviert. Seit 2013 ist er Mary Griggs Burke Curator of Japanese and Korean Art, Leiter der Abteilung für japanische und koreanische Kunst sowie Direktor des Clark Center for Japanese Art am Minneapolis Institute of Art.

Rolf Mühlethaler - Fragile Ordnung
Das geheime Leben des Monsieur Pick
Die Hauptstadt des Sex
Mein Essen mit André
Wirtschaftspolitik
Superhelden
Die Revolution ist tot - lang lebe die Revolution!
Vikings
Prinz Eisenherz Band 18
Diego Rivera
Olga
Luis Buñuel Edition
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018