Personal Development for Smart People

Persönlichkeits­entwicklung für Selbstverliebte

Schon als Informatikstudent hat Steve Pavlina seine "Langzeitfaszination für das Intelligenzkonzept" (S. xiv)(1) ausgelebt, indem er sich auf Künstliche Intelligenz spezialisiert hat. Später wurde er Blogger für Persönlichkeitsentwicklung und hat dieses Buch geschrieben, in dem er das Prinzip der Intelligenz konzeptionell ins Zentrum setzt, umringt von den Prinzipien der "Liebe, Wahrheit und Macht" (S. xviii)(2).

Dabei nimmt er den Mund sehr voll: Sein Buch hat den Anspruch, sieben Prinzipien (Wahrheit, Liebe, Macht, Einssein, Autorität, Mut und Intelligenz (3), vgl. S. xviii) als "universelle Gesetze des Bewusstseins" (S. xvi)(4) darzulegen, die er aus fünf Kriterien (Universalität, Vollständigkeit, Nichtreduzierbarkeit, Kongruenz und Praxistauglichkeit (5), S. xvi) ableitet. In der ersten Hälfte des Buches versucht er, die Prinzipien zu erklären, während die zweite Hälfte die praktische Anwendbarkeit zum Inhalt hat.

Besonders im Kapitel 13 ("Spiritualität", 6) zeigt sich, wes Geistes Kind er ist: Quasi nebenbei wird beispielsweise die Tatsache der göttlichen Schöpfung als nicht strikt physikalisch objektiv (7)(vgl. S. 235) abgewertet. Indem er meint, dass man sich "durch die Linse des Christentums mithilfe von Gebet mit Engeln und Heiligen verbindet" (8)(S. 239), zeigt er, dass er von der Bibel und gelebtem Glauben an Jesus Christus nicht viel weiß, gehört das Anbeten von Engeln und Heiligen doch zu Irrlehren wie dem Katholizismus.

Sein Rat, sich ein Sammelsurium aus Glaubensrichtungen zusammenzubasteln (vgl. ebd.) wie auch das Konzept der Persönlichkeitsentwicklung und Selbstoptimierung als (spiritueller) Lebensinhalt kennzeichnen das Buch als eindeutig der New-Age-Ideologie zugehörig, die eng verbandelt mit Esoterik und Okkultismus ist. Vor all diesen irreführenden Strömungen kann man nur warnen.

(1) „long-term fascination with the concept of intelligence“
(2) „love, truth and power“
(3) „truth, love, power, oneness, authority, courage, intelligence“
(4) „universal laws of consciousness“
(5) „universality, completeness, irreducibility, congruency, practicality“
(6) „spirituality“
(7) „whether you believe in divine creation or adhere to strict physical objectivity“
(8) „Through the lens of Christianity, you may connect with angels and saints via the mechanism of prayer.“
Personal Development for Smart People
Personal Development for Smart People
The Conscious Pursuit of Personal Growth
257 Seiten, broschiert
Hayhouse 2009
EAN 978-1401922764

Kafkas Schlaflosigkeit als Bedingung seiner literarischen Arbeit

"Kafka träumt" zeigt, wie wichtig Träume für das literarische Schaffen des Schriftstellers waren.

Kafka träumt

Wege zu Caspar David Friedrich

Rathgeb begibt sich in einer behutsamen Annäherung auf Spurensuche, um den Lesern zu einem besseren Verständnis des Künstlers zu verhelfen.

Maler Friedrich

Die Geschichte der Zwölf Schritte in Text und Bildern

12 Schritte, das Programm der AA, ist auch ein Weg, sich von allen Süchten zu befreien. Dieses Buch zeigt, wie andere das schaffen.

Die 12 Schritte

Leibfreundlichkeit

Ein Zeugnis für die christliche Anthropologie und ein sanftmütiges Plädoyer für Leibfreundlichkeit.

Theologie des Leibes in einer Stunde

Sich vergessen

Das kleine Büchlein mit einer sommerlichen Lyrik-Sammlung versammelt die Elite der deutschen Lyrik.

Sommergedichte

Liebesbeziehungen heute

West analysiert eine Vielzahl von Problemen, die mit der sog. sexuellen Revolution verbunden sind und empfiehlt eine Neubesinnung auf Ehe, Familie und das christliche Menschenbild.

Von der Finsternis des Leibes