Paolo Friz: ICH knack die Nuss

"Nein, ich schaff das allein!"

Gorillino heißt der kleine Gorilla, von dem in diesem Bilderbuch für Kinder ab etwa 4 Jahren erzählt wird. Er hat eine Kokosnuss gefunden und zeigt sie stolz seinem Papa. Der bietet sich freundlich an, seinem Sohn die Nuss zu öffnen.
"Nein, ich schaff das allein!"
"Dann eben nicht, du kleiner Dickschädel!" antwortet Papa Gorilla und verzieht sich.

Diese nicht eben lange Konversation wiederholt sich auf den folgenden Seiten nun mehrmals, wobei die kleinen Kinder, denen man dieses sehr robust gebundene Bilderbuch vorliest, einen Heidenspaß daran haben, sie nachzusprechen. Denn das ist ja genau das, was sie sich jeden Tag erkämpfen und ertrotzen müssen, dass sie bestimmte Dinge selbst tun wollen und dürfen.

Und so lehnt im weiteren Verlauf der Geschichte der kleine Gorillino das jeweilige Angebot eines Krokodils, eines Nashorns, eines Geiers, einer Giraffe, eines Elefanten und eines Löwen ab.

Und das ist auch gut so, denn der kleine Gorilla erfindet eine geniale Konstruktion, mit der er schlussendlich zu seinem Ziel kommt, bestaunt von all den Tieren, deren Hilfe er vorher abgelehnt hatte.

Ein wunderbares Bilderbuch über die kindliche Phantasie und Kreativität und über die Klugheit der Großen, die Kleinen auch mal selbst etwas tun zu lassen.

ICH knack die Nuss
ICH knack die Nuss
20 Seiten, gebunden
Atlantis 2011
EAN 978-3715206233

Kafkas Schlaflosigkeit als Bedingung seiner literarischen Arbeit

"Kafka träumt" zeigt, wie wichtig Träume für das literarische Schaffen des Schriftstellers waren.

Kafka träumt

Wege zu Caspar David Friedrich

Rathgeb begibt sich in einer behutsamen Annäherung auf Spurensuche, um den Lesern zu einem besseren Verständnis des Künstlers zu verhelfen.

Maler Friedrich

Leibfreundlichkeit

Ein Zeugnis für die christliche Anthropologie und ein sanftmütiges Plädoyer für Leibfreundlichkeit.

Theologie des Leibes in einer Stunde

Sich vergessen

Das kleine Büchlein mit einer sommerlichen Lyrik-Sammlung versammelt die Elite der deutschen Lyrik.

Sommergedichte

Liebesbeziehungen heute

West analysiert eine Vielzahl von Problemen, die mit der sog. sexuellen Revolution verbunden sind und empfiehlt eine Neubesinnung auf Ehe, Familie und das christliche Menschenbild.

Von der Finsternis des Leibes

Im Garten verweilen

Im Zentrum dieser kleinen, gelungenen Anthologie steht das Thema "Garten".

Der Garten der Poesie