E-Mail-Adresse für den Newsletter

E-Mail-Adresse für den Newsletter

Nicolas Jarry, Seure-Le Bihan: Odin 01 | Odin 02

Die Götterwelt der Wikinger

Die Götter müssen sterben, damit die Menschen leben können? Ragnarök, die Götterdämmerung steht kurz bevor und Loki, der gefallene Gott, der Gott der Rache und des Feuers, versammelt alles um sich, was sich jemals gegen die alte Ordnung erheben wollte, um den Schöpfer der Welt, Ymir, zu rächen. Denn auch Loki ist - so wie Odin - ein Sohn des Weltenschöpfers, aus dem die Brüder die Welt und sogar das Universum selbst erschufen. Aber anders als Odin, ist Loki vor allem durch Hass und Rachegefühle angetrieben und wohl auch deswegen der Gott des Feuers, es brennt tatsächlich etwas in ihm. Doch nur wer das Gesetz der Gewalt durchbricht, wird es auslöschen können, denn Rache ist die Voraussetzung dafür, dass es immer wieder zu neuer Gewalt kommen wird. Aber die Götterwelt der Nordmänner ist grausam wie das Leben selbst und so wird eine Geschichte um Krieg, Untergang und Verwesung inszeniert, die zwar oft schon erzählt wurde, aber noch nie mit dieser Art von Bildern.

Odin, Gottvater vs. Loki, die Geißel Asgards

"Odin, Yggir, Alfödr, Bölverkr, Harbardr, Walfödr ...Ich habe beinahe so viele Namen, wie Yggdrasil Blätter hat ... Ich bin der Herr von Asgard und Vater der Menschen. Dies ist die Geschichte dessen, den die Wikinger den 'Vater der Schlacht' nannten.", heißt es, doch es wird auch die Geschichte seines größten Widersachers Loki. "Ich bin der Gott des Feuers und der Rache. Ich bin der Herr von Jotunheim! Ich bin Loki, die Geißel Asgards", entgegnet dieser und bald lautet der Schlachtruf aller Welten "Zu den Waffen". Zur Seite stehen Loki aber nicht nur die Gefallenen Asgards, die Riesen oder Monster aus Jotunheim, sondern auch seine furchtbare Mitgard-Schlange, die bald Thor vergiftet und auch der riesige Wolf Fenrir, dessen Zähne sich alsbald in göttliches Fleisch bohren. Die Prophezeiung sagt: "Du hast begriffen, Odin, dass selbst die Götter nicht allmächtig sind. Vielleicht haben all die Jahre an der Seite der Mensch dich schließlich gelehrt, dass die größte aller Tugenden die Entsagung ist." Hätte Odin in seiner Leidenschaft nicht alle Frauen umgarnt, in seiner Langeweile nicht seinen Vater Ymir gestürzt, wäre er unschuldig geblieben und Loki hätte es nie gegeben. Der Stachel im Fleisch einer ungerechten Weltordnung wird so zu seinem größten Widersacher, weil er weiß, dass er auch sich selbst gegenübersteht. Doch wer von den beiden wird den Kampf gewinnen?

Der Szenarist Nicolas Jarry und der Zeichner Erwan Seure-Le Bihan liefern mit "Odin" ein künstlerisches Statement zum Kampf zwischen Gut und Böse, Schwarz und Weiß, Licht und Schatten, Winter und Sommer. Die Götterwelt der Wikinger eignet sich vorzüglich für eine Graphic Novel, auch wenn die meisten der keltischen Namen unklar sind, erfährt der Leser etwas über die Vorstellungswelt einer alten Kultur, realisiert in altehrwürdiger Buchmalerei und modernster Computerbildbearbeitung. Die Visualisierung Asgards und der heraufdämmernden Ragnarök ist immer ein Genuss für das Auge und eine Reise in eine andere Welt. Odin 01-02 ist in zwei Bänden mit jeweils 64 Seiten bei der Ehapa-Comic-Collection erschienen.


von Juergen Weber - 15. Dezember 2012
Odin 01 | Odin 02
Nicolas Jarry
Seure-Le Bihan

Odin 01 | Odin 02


Ehapa Comic Collection 2012
64 Seiten, gebunden