Geschichte

Lehrbuch Zeitgeschichte, Neueste Zeit

Mittlerweile bietet der Buchmarkt eine Fülle von Einführungen, Handbüchern und Orientierungsliteratur zum Studium der Neuesten Geschichte bzw. Zeitgeschichte. Mit dem dritten Band der Reihe "Oldenbourg Geschichte Lehrbuch" zur Neuesten Zeit, Zeitgeschichte liegt nun ein weiteres Lehrbuch vor. In vier großen Kapiteln wird dem Studenten und anderen Interessenten ein vielfältiger Einblick in das Fach gegeben. Trotz seiner wissenschaftlichen Exaktheit ist es sehr gut lesbar.

Auf den ersten 170 Seiten wird das 19. und 20. Jahrhundert als Epoche skizziert. Neben der politischen Entwicklung werden vor allem der Wertewandel und die Lebenswelten thematisiert. Im zweiten Kapitel werden unterschiedliche Zugänge zur neuesten Geschichte dargestellt. Neben dem biographischen Ansatz, der neuen Kulturgeschichte sowie der Internationalen Beziehungen sticht vor allem das Kapitel über die Ansätze der Postmoderne hervor. Hingegen finden sich keine Ansätze einer wirtschaftshistorischen Herangehensweise. Dies ist der größte Kritikpunkt des Konzepts. Die Wirtschaft als Erklärungsmodell wird praktisch ausgespart. Positiv hingegen ist die Aufnahme der Historischen Bildforschung. Lange Zeit galt alles, was nicht aus den Akten gelesen werden konnte, Historikern als Nichtquelle.

Im Abschnitt "Vorgehen der Forschung" werden zum einen die Tradition der Geschichtswissenschaft dargelegt und gleichzeitig interdisziplinäre Ansätze aus Volkskunde, Literatur- und Politikwissenschaft vorgestellt. Warum der Sozialwissenschaft und der Rechtswissenschaft keine eigenen Artikel gewidmet wurden, ist unverständlich. Gerade die Bielefelder Schule hat gezeigt, wie fruchtbar quantifizierende und damit strukturelle Geschichtswissenschaft sein kann.

Der Historiker ist bei seiner Arbeit auf Literatur und Quellen angewiesen. Deren Einrichtungen sind daher von besonderer Relevanz. Auf knapp 50 Seiten werden nicht nur deutsche Forschungseinrichtungen, Archive und Bibliotheken vorgestellt, sondern auch ihre west- und osteuropäische Pendants. Nordamerika mit seinen großen Bibliotheken wurde nicht vergessen.

Insgesamt ist das Lehrbuch uneingeschränkt zu empfehlen. Für Spezialdisziplinen (z.B. Wirtschaftsgeschichte) muss jedoch auf andere Werke (Berghoff, Buchheim u.a.) zurückgegriffen werden, da diese hier zu kurz kommen. Durch gute Lesbarkeit und sinnvolle Aufteilung hebt sich das OGL von anderen Lehrbüchern deutlich ab.

Oldenbourg Geschichte Lehrbuch - Neueste Zeit
Andreas Wirsching

Oldenbourg Geschichte Lehrbuch - Neueste Zeit


De Gruyter Oldenbourg 2006
478 Seiten, gebunden
EAN 978-3486200294

VWL-Wissen ohne zu viel Theorie

Volkswirtschaftliches Basiswissen in methodisch-didaktisch gut aufbereitet und ohne übermäßigen theoretischen Ballast.

Lesen

Rechnungslegung und Controlling im Kontext der Globalisierung

Hochkarätige Beiträge über Rechnungslegung und Controlling aus Wissenschaft und Praxis mit einer Fülle von Impulsen und Inspirationen.

Lesen

Was Wirtschaftsethik leisten kann

Wirtschaftsethik ist zu einem wichtigen Themenfeld wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge geworden. Die Autoren fassen den Stand der Disziplin zusammen und geben einen guten Überblick.

Lesen

Wertorientierung in der Praxis

Das Buch gibt einen systematischen und detaillierten Überblick über die grundlegenden Konzepte wertorientierter Kennzahlen, deren Einbindung in das Führungssystem eines Unternehmens sowie in die Ausgestaltung des entsprechenden Implementierungsprozesses.

Lesen

Unternehmensnachfolge aus betriebswirtschaftlicher Sicht

Dieses Lehrbuch setzt sich theoretisch-konzeptionell mit der Unternehmensnachfolge in ihrer gesamten Breite auseinander. Es besticht durch seinen konsequenten betriebswirtschaftlichen Ansatz.

Lesen

Keine Angst vor Buchführung

Mit dem Herzstück der unternehmerischen Informationsverarbeitung, der Buchführung, tun sich viele Studierende schwer. Jörg Wöltjes Buch macht den Einstieg leicht.

Lesen
Generaloberst Friedrich Fromm
Kurt Georg Kiesinger 1904-1988
Kleine Einführung in die Geschichte Israels
Alter in der "Volksgemeinschaft"
Das Stammhaus der Herren von Hallwyl
Blicke auf die Burg
Tiroler Burgenbuch
Die Burgen des Elsass
6000 Jahre Mathematik
Die Diktatoren
Burg Tannenberg bei Seeheim-Jugenheim / Lkr. Darmstadt-Dieburg
Canaris
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018