Recht

Zum Bodeneigentum

Dieser Band versammelt als bedeutsam erachtete Beiträge zur Frage des Eigentums an Grund und Boden. Der Schwerpunkt liegt eindeutig auf einer Nachzeichnung der historischen Entwicklung.

Der Sammelband ist unterteilt in neun Kapitel, beginnend mit Beiträgen aus dem 18. Jahrhundert, beispielsweise von Thomas Paine. Quesnay als Physiokrat kommt genauso zu Wort wie Adam Smith und Ricardo, Marx und Engels, Landauer sowie Schumpeter und Oppenheimer mit Texten aus ihrer Kontroverse Anfang des 20. Jahrhunderts. Einführende Worte des Herausgebers zu Beginn der jeweiligen Kapitel verhelfen zum besseren Verständnis des historischen Hintergrunds. Das letzte Kapitel handelt vom "Kampf um Grund und Boden heute" in den theoretischen Debatten. Es geht dabei unter anderem um die Theorie Ostroms zu Allmenden bzw. Commons, einen kurzen Blick auf die Situation in Osteuropa sowie um das kommunale Erbbaurecht. Es ist eine hilfreiche Sammlung, die zur Lektüre der historischen Texte einlädt und dabei besonderen Wert auf den geschichtlichen Diskurs in der Neuzeit legt. Durchaus etwas umfangreicher hätte sie sein können, vor allem in Bezug auf die Diskussionen der Gegenwart, in der sich aufgrund von Bodenspekulation die Problematik weiter zuspitzt. Literaturtipps der Autoren für die weitere Beschäftigung mit den Themen wären es wohl ebenfalls wert, in den Band aufgenommen zu werden.

Land und Freiheit
Gerhard Senft (Hrsg.)

Land und Freiheit


Zum Diskurs über das Eigentum von Grund und Boden in der Moderne
Promedia 2013
198 Seiten, broschiert
EAN 978-3853713587

One, Two, Three, Four, Ramones!

Die Geschichte der Ramones als Comic. Unterhaltsam, komisch und dennoch authentisch und verführerisch einfach konstruiert: One, Two, Three, Four, Ramones!

Lesen

Rache: Die Hölle in uns

BluRay- und DVD-Version von "Ein Fremder ohne Namen" in Buchform mit einem Text eines Filmkritikers und vielen Fotos. Das 2-Disc-Set ist eine wunderschöne Hommage an einen beeindruckenden Fremden und Film.

Lesen

Aufstieg und Untergang des Römischen Imperiums

Monarchie und Republik, Patrizier und Plebejer, Senat und Volk sind die Antipoden anhand derer Simon Baker die rund 1000-jährige Geschichte des Imperiums anschaulich und einfach erklärt.

Lesen

Kreative Erziehung als Schlüssel zur Zukunft?

Dieses Buch funktioniert gut als Einführung in Chomskys Werk und kann durchaus als philosophische Summe seines Lebens bezeichnet werden. In der libertären Tradition von Wilhelm von Humboldt, John Stuart Mill und Rudolf Rocker zeigt Chomsky, dass anarchisches Leben vor allem die Assoziation freier Menschen bedeutet.

Lesen

Welt im Bild

Das magnum Kollektiv für Fotografie führt durch das 20. Jahrhundert. Ein beeindruckendes Werk über die Welt in der Krise, festgehalten von den besten Fotografen der Welt.

Lesen

Ein Buch wie ein Ticket in eine längst vergangene Epoche

Ein prächtiges Buch, das in das Goldene Zeitalter entführt und wieder Lust und Mut zum Reisen macht. Eine Publikation - fast wie ein Reisekoffer - in Hardcover und im Riesenformat in einem Karton mit Tragegriff.

Lesen
Steuerrecht
Better Call Saul
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018