Wirtschaft

Die Bilanzbuchhalterprüfung meistern

Die Bilanzbuchhalterprüfung ist eine der anspruchsvollsten Weiterbildungsprüfungen im Rahmen der beruflichen Aufstiegsfortbildung. Der Abschluss "Geprüfter Bilanzbuchhalter" bzw. "Geprüfte Bilanzbuchhalterin" entspricht dem Niveau 6 des Europäischen Qualifikationsrahmens (EQR), was bedeutet, dass der Abschluss als gleichrangig mit einem Bachelor-Abschluss eingeordnet wird. Eine zentrale Klausur der Abschlussprüfung widmet sich dem Handlungsbereich "Kosten- und Leistungsrechnung zielorientiert anwenden". Hier knüpft das vorliegende Lern- bzw. Übungsbuch an und will helfen, sich auf die entsprechende Klausur gezielt vorzubereiten.

Das Buch ist in insgesamt acht Lerneinheiten aufgeteilt. In diese sind gezielt Prüfungsaufgaben eingebaut, die systematisch zur Abschlussprüfung führen. Jede Lerneinheit schließt mit Wissensfragen und Übungsaufgaben sowie anschließenden Lösungen hierzu ab. Die einzelnen Themen sind:
(1) Grundlagen - hierbei geht es einerseits um die Aufgaben und Systeme der Kosten- und Leistungsrechnung, andererseits um grundlegende Begriffe und Kostenverläufe.
(2) Kostenartenrechnung - es wird vor allem gezeigt, wie sich die Materialkosten sowie die kalkulatorischen Kosten (Abschreibungen, Zinsen, Wagnisse, Unternehmerlohn und Miete) ermitteln lassen.
(3) Kostenstellenrechnung - im Mittelpunkt steht das Instrument des sog. Betriebsabrechnungsbogens. Es wird insbesondere erörtert, mit welchen Verfahren sich die innerbetrieblichen Leistungen verrechnen lassen, wie die Gemeinkostenzuschlagssätze ermittelt werden und wie Kostenabweichungen durch die Gegenüberstellung von kalkulierten Normal-Gemeinkosten und angefallenen Ist-Gemeinkosten festgestellt werden.
(4) Kostenträgerrechnung mit Vollkosten - neben den einschlägigen Verfahren der Kostenträgerstückrechnung (vor allem Divisions-, Äquivalenzziffern-, Kuppel-, Zuschlags-, Maschinenstundensatz- und Angebotskalkulation) wird die Kostenträgerzeitrechnung im Rahmen des Gesamtkosten- und Umsatzkostenverfahrens präsentiert.
(5) Kostenträgerrechnung mit Teilkosten - nach einem Überblick über die ein- und mehrstufige Deckungsbeitragsrechnung werden typische Anwendungsbeispiele der Teilkostenrechnung, etwa die Break-even-Analyse, die Aufnahme von Zusatzaufträgen sowie die Alternative Eigen- und Fremdfertigung, vorgestellt.
(6) Plankostenrechnung - im Wesentlichen geht es bei dieser Lektion darum, die Plankostenrechnungssysteme anzuwenden, Abweichungsanalysen durchzuführen und Abweichungen auf mögliche Ursachen zurückführen zu können.
(7) Kostenmanagement und -controlling - dadurch werden langfristige strategische Entscheidungen unterstützt, indem der gesamte Lebenszyklus eines Produktes betrachtet wird. Im Mittelpunkt stehen die Zielkostenrechnung und die Prozesskostenrechnung. Abschließend folgt ein Überblick über das Kennzahlencontrolling.
(8) Probeklausuren - diese Lektion ist gewissermaßen als "Generalprobe" gedacht und zeigt anhand von vier Klausuren den Umfang und das Niveau typischer IHK-Prüfungen.

Der Verfasser, Clemens Kaesler, ist als Studiendirektor im beruflichen Schulwesen in Ludwigshafen am Rhein tätig. Er verfügt über eine langjährige Erfahrung in der Weiterbildung mit dem Schwerpunkt Rechnungslegung und war Mitglied des Prüfungsausschusses für Bilanzbuchhalter der IHK Pfalz. Dadurch wird gewährleistet, dass dieses Buch mit allen seinen Wissensfragen und Rechenaufgaben auf die typischen Anforderungen der Bilanzbuchhalterprüfung abgestellt ist. Zusätzlich wird auch auf spezielle Fehlerquellen aufmerksam gemacht oder für besondere Fragestellungen zu einzelnen Themen sensibilisiert.

Fazit: das in 6. Auflage vorgelegte Werk ist ein Must-have für alle, die sich auf die Bilanzbuchhalterprüfung vorbereiten! Darüber hinaus kann dieses Repetitorium auch denjenigen Studierenden, welche sich im Rahmen eines Bachelor-Studiengangs mit dem Fach "Kosten- und Leistungsrechnung" auseinandersetzen, als vorlesungsbegleitende Übungslektüre sowie zum Klausurtraining empfohlen werden.

Kosten- und Leistungsrechnung der Bilanzbuchhalter IHK
Clemens Kaesler

Kosten- und Leistungsrechnung der Bilanzbuchhalter IHK


Mit Übungsklausuren für die Abschlussprüfung
Springer Gabler 2017
220 Seiten, broschiert
EAN 978-3658183042

Einführung in die Investitionsrechnung und Finanzierungsformen

Jörg Wöltje vermittelt die Finanzierungs- und Investitionsthematik kompakt sowie didaktisch-methodisch gut aufgebaut. Eine empfehlenswerte Einführung.

Lesen

Das Wesentlichen über Schuldscheine zur Unternehmensfinanzierung

In Kurzform setzt sich dieses Buch mit der Konstruktion und Funktionsweise des Schuldscheins sowie mit den Marktteilnehmern und den Trends auseinander.

Lesen

Auswirkungen von Fi­nanzierungen und Investitio­nen auf den Unternehmenswert

Dieses Buch, das sich insbesondere mit den Auswirkungen von Fi­nanzierungen und Investitio­nen auf den Unternehmenswert beschäftigt, eignet sich für fortgeschrittene Studierende der Betriebswirt­schaftslehre und kann als vorlesungsbegleitende und -ergänzen­de Lektüre empfohlen werden. Inzwischen ist auch ein passendes Übungsbuch erschienen.

Lesen

Kostenrechnung: verständlich und praxisnah

Von den meisten Publikationen zur "klassischen Kostenrechnung" hebt sich dieses Buch in inhaltlicher und methodischer Hinsicht in mehrfacher Weise wohltuend ab.

Lesen

KER kompakt

Ein einfacher, kompakter, jedoch durchaus fundierter Einstieg in die Kosten- und Erlösrechnung mit dem Fokus auf die betriebliche Anwendung.

Lesen

Finanzwirtschaft optimal vermittelt

Lehrbücher über Finanzwirtschaft gibt es viele. Dieses sticht unterem anderem dank seines methodisch-didaktischen Charmes positiv heraus.

Lesen
Einführung in das Rechnungswesen
Controlling im Handel
Außenwirtschaft
Einführung in das Controlling - Übungsbuch
Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
Kostenrechnung und Kostenanalyse
Captain oder Coach?
Finanzierung in Übungen
Management in der öffentlichen Verwaltung
Einführung in die Betriebswirtschaftslehre
Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
Öffentliche Finanzen in der Demokratie
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018