Literatur

Türkische Kurzgeschichten

Samipaşazade Sezai führte in der späten osmanischen Zeit das Genre "Kurzgeschichten" in der türkischen Literatur ein und kann somit als Pionier gelten. "Kleinigkeiten" enthält sechs Erzählungen, die teils amüsant sind, teils nachdenklich und sogar melancholisch stimmen. Man liest sie nicht allein wegen ihrer dichten Milieubeschreibungen mit Gewinn. Die Geschichten haben einen gesellschaftskritischen Aspekt, der immer noch beeindruckt und betroffen macht. Der Text über die Zerstörung der Natur in Çamlıca, einem traditionellen Naherholungsgebiet von Istanbul, hat an Aktualität nichts eingebüßt.

Eine Übersetzung von Eva Lacour, Rezensentin bei rezensionen.ch.

Kleinigkeiten
Samipaşazade Sezai
Eva Lacour (Übersetzung)

Kleinigkeiten


Literaturca 2014
Originalsprache: Türkisch
100 Seiten, broschiert
EAN 978-3935535342

Türkei in Lesehäppchen

Nachdenkliche und spannende Geschichten aus der Türkei. Schade, dass diese Autoren im deutschsprachigen Raum fast völlig unbekannt sind.

Lesen

Erzählfäden des Lebens

"Aus der nahen Ferne" ist eines dieser raren Bücher, das einem aufzeigt, wie wichtig, notwendig und heilsam das Teilen von Geschichten ist.

Lesen

Gespür für das leidenden Einzelwesen

Es sind Originalgeschichten, die Hackl minutiös und mit viel Empathie und Leidenschaft recherchiert hat. Es ist ein leises Schreiben, das vom Gespür für das leidenden Einzelwesen lebt.

Lesen

Berührungen

Einfühlsam schildert Yalçın Tosun die Sprachlosigkeit in der Beziehung von Eltern und Kindern, zwischen Freunden, zwischen Fremden.

Lesen

Radikale Schreibversuche

Mit seinem NS-Roman "Die Wohlgesinnten" spaltete Jonathan Littell weltweit die Literaturkritik. Ein kleiner Band veröffentlicht nun vier frühe Erzählungen des Franzosen.

Lesen
Stolz und Vorurteil
Die Geschichte von Herrn Sommer
Lila, Lila
Hundert Tage
Neues vom kleinen Nick
Die Mutter
Frühstück bei Tiffany
Tuareg
Dezembergeschichten
Sommerlügen
Grossvater und die Wölfe
Die gläserne Grenze
by rezensionen.ch - 2001 bis 2017